Gesundheit

17. Februar 2016

Autor:Laura Stein

Letzte änderung am Januar 2nd, 2019 um 13:11

5 einfache Tipps, um deine Gesundheit enorm zu steigern

gesundheit steigern

Gesund zu leben ist verdammt kompliziert.

Überall Werbung und sogenannte Experten die alle etwas anderes erzählen.

Doch eine gesunde Ernährung muss nicht kompliziert sein und ist auch nicht schwer.

Früher waren die Menschen noch viel gesünder, bevor diese ganzen Diät und Gesundheitsprodukte unsere Gesellschaft überflutet haben.

Die Regeln für ein gesundes Leben haben sich seit dem aber nicht geändert… unsere Gene sind noch immer die gleichen und was damals gut für uns funktioniert hat, wird auch heute noch.

Hier ein kurzer Überblick was dich in diesem Blogpost erwartet:

Überblick

tipps-fuer-mehr-gesundheit

Um gesund zu leben, Gewicht zu verlieren oder dich jeden Tag besser zu fühlen musst du nichts weiter tun, als dich an die folgenden fünf Regeln halten.

1. Nimm keine giftigen Sachen zu dir

Junkfood auf einem hölzernen Untergrund

Esse kein Junkfood

Es gibt heutzutage eine Vielzahl an Dingen die regelrecht giftig für unseren Körper sind.

Angesichts des Suchtpotenzials einiger dieser Produkte ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen Probleme habe diesen zu widerstehen.

Ich rede hier von den üblichen Verdächtigen wie Zigaretten, Alkohol und anderen Drogen. Falls du eines oder mehrere davon konsumierst… dann ist das Thema Ernährung und Bewegung wohl eher eines deiner wenigeren Sorgen.

Alkohol ist ok, solange er in Maßen getrunken wird. Bei Tabak und anderen Drogen aber solltest du einen ganz großen Bogen machen wenn dir deine Gesundheit wirklich wichtig ist.

Lesetipp: 9 gute Gründe, warum man auf (regelmäßigen) Alkohol verzichten sollte

Aber eine ungesunde Ernährung und krankheitsfördernde Nahrungsmittel sind heute sogar noch VIEL verbreiteter. Wenn du deine Gesundheit verbessern möchtest, dann solltest du auf diese Lebensmittel unbedingt verzichten.

Die wahrscheinlich größte und wichtigste Veränderung in Bezug auf eine gesunde Ernährung ist es, wenn du auf verarbeitete und abgepackte Lebensmittel verzichtest, denn diese stehen im Verdacht, krebsverursachend zu sein.(1)

Lesetipp: Krebs vorbeugen – 10 Tipps zur Optimierung von Ernährung und Lebensweise

Das kann schwer werden, weil viele dieser Nahrungsmittel von sogenannten Ernährungswissenschaftlern dahin gehend verändert wurde, das diese regelrecht süchtig machen.(2)

Im Hinblick auf bestimmte Zutaten, ist Zuckerersatz mit Abstand das am Häufigste was den Nahrungsmitteln zugefügt wird. Wir sprechen hier von Saccharose und künstlich erzeugten Zuckerarten.(3) Beides kann sich verheerend auf deinen Stoffwechsel auswirken wenn du es im Überfluss konsumierst.

Außerdem ist es eine gute Idee, dass du vermeidest alle Fette zu essen, die zur Herstellung Chemikalien oder Fabriken benötigen. Dazu zählen alle Transfettsäuren, raffinierte Samen- und Gemüse Öle wie Soja und Sonnenblumenöl.

Zusammenfassung:

Du kannst nicht gesund bleiben oder werden, wenn du deinem Körper krankheitsfördernde Dinge zumutest. Vermeide also so gut es geht den Konsum von Tabak, Alkohol sowie industriell gefertigte Lebensmittel mit künstlichen Zutaten.

2. Mache regelmäßig Sport und Krafttraining

Mann macht Schrägbankdrücken

Mache regelmäßig Krafttraining

Für deine Gesundheit ist es extrem wichtig, dass du deine Muskeln trainierst.

Nein… ich meine NICHT, dass du unbedingt ein Sixpack und pralle Venen auf deinem dicken Bizeps brauchst.

Gewichte zu stemmen und regelmäßiges Krafttraining hat viel mehr damit zu tun, als nur gut auszusehen und muskulös zu werden.(4)

Die Wahrheit ist… wenn du regelmäßig Gewichte stemmst, dann wirst du automatisch dein Aussehen verbessern und attraktiver auf das andere Geschlecht wirken.

Aber diese Vorteile sind nur die Spitze des Eisbergs. Ein Krafttraining ist ebenso entscheidend für deinen Körper, dein Gehirn und deinen Hormonhaushalt.

Ein Training mit Gewichten verringert deinen Blutzucker und dein Insulinspiegel, verbessert dein Cholesterin und verringert Triglyceride.(5)

Krafttraining erhöht des Weiteren dein Testosteron-Level im Körper, was zu mehr Wohlbefinden und Muskelwachstum führt.(6)

Ein weiterer Vorteil von Fitness mit Gewichten ist, dass du dadurch Depressionen und alle Arten von chronischen Krankheiten vorbeugen kannst. Die da wären… Fettleibigkeit, Typ-II-Diabetes, Herzkreislauferkrankungen, Alzheimer und viele mehr.(7)

Nicht zu vergessen, dass dir ein regelmäßiges Krafttraining natürlich ausgesprochen gut dabei hilft, deinen Fettabbau zu verbessern und beim Abnehmen hilft. Besonders wenn du dein Fitnesstraining mit einer gesunden Diät kombinierst. So verbrennst du nicht nur Kalorien, sondern dein ganzer Körper profitiert von deinem verbesserten Hormonhaushalt. Idealerweise solltest du mit der richtigen Intensität trainieren.(8)

Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten zu trainieren, es muss nicht immer das Fitnessstudio sein.

Alle Übungen kannst du ganz bequem in deinen eigenen vier Wänden absolvieren. Denn Training ohne Geräte ist effektiver, als die Meisten glauben. Suche einfach mal bei Google oder YouTube nach “bodyweight workouts” oder ähnlichen Suchbegriffen.

Wichtig für deine Gesundheit ist es auch, dass du regelmäßig an der frischen Luft bist.(9) Wenn du die Möglichkeit hast dein Training an der frischen Luft zu absolvieren, dann mach das. Besonders wenn die Sonne scheint – so bekommst du gleich noch eine geschmeidige Dosis an Vitamin D.(10) Laufen gehen und Joggen ist eine gute Alternative zum Krafttraining und eine oft unterschätzte Form des Fitnesstrainings.

Gefällt dir doch ein klassisches Krafttraining mit Trainingsgeräten besser, kannst du auch zuhause wieder in Form kommen.
Im Grunde geht es darum, ein Training zu wählen, das dir Spaß macht und an dem du langfristig Freude hast.

Falls du komplett außer Form bist oder irgendwelche medizinischen Probleme hast, ist es eine gute Idee vorher einen Arzt zu konsultieren bevor du mit einem Training beginnst.

Zusammenfassung:

Fitness- und Krafttraining lässt dich nicht nur besser aussehen, es verbessert zudem deinen Hormonhaushalt, steigert dein Wohlbefinden, hilft dir beim Abnehmen und reduziert das Risiko für alle möglichen Arten von Krankheiten.

3. Schlafe wie ein Baby

Sorge für erholsamen Schlaf

Sorge für erholsamen Schlaf

Schlaf ist sehr wichtig für deine Gesundheit.

Studien haben bewiesen das Schlafmangel mit vielen Krankheiten wie Fettleibigkeit und Herzerkrankungen einhergeht.

Ich empfehle dir dringend, für guten und qualitativen Schlaf zu sorgen.

Falls du keine Nacht richtig durchschlafen kannst oder Probleme mit deinem Schlaf feststellst, gehe zu einem Arzt. Schlafstörungen wie z.B. Schlafapnoe treten häufiger auf als du vielleicht denkst und können heutzutage sehr leicht behandelt werden.

Nachfolgend möchte ich dir einige sehr effektive Tipps geben wie du deinen Schlaf enorm verbessern kannst:

  • Trinke nach 17 Uhr keinen Kaffee / kein Koffein mehr(11)
  • Versuche jeden Tag um die gleiche Zeit ins Bett zu gehen und aufzustehen
  • Schlafe in kompletter Dunkelheit und vermeide Lichtquellen im Schlafzimmer(12)
  • Dimme das Licht in deiner Wohnung ein paar Stunden bevor du ins Bett gehst
  • Lasse dich von einem Lichtwecker wecken, um ausgeruhter in den Tag zu starten

Zusammenfassung:

Guter und qualitativer Schlaf kann deine Gesundheit in vielerlei Hinsicht verbessern, mehr als du dir vorstellen kannst. Du wirst dich besser fühlen, körperlich wie mental. Außerdem verringert erholsamer Schlaf eine Vielzahl an Gesundheitsbeschwerden.

4. Vermeide zu viel Stress und Belastung

Vermeide Stress so gut es geht

Gesund zu leben ist mehr als nur Diät, Training und Schlaf.

Wie wir uns fühlen und wie wir denken ist ebenso von großer Bedeutung… und ständig gestresst zu sein ist der schnellste Weg zur Katastrophe.

Zu viel Stress bedeutet eine erhöhte Ausschüttung von Cortisol (=Stresshormon) und hat schwere Auswirkungen auf deinen Stoffwechsel.(13) Cortisol kann deinen Heißhunger auf Junk-Food verstärken, dein Bauchfett negativ beeinflussen und der Auslöser für alle Arten von Krankheiten sein.

Es gibt außerdem Studien die beweisen, dass Stress zu Depressionen führt, was heutzutage ein massives gesundheitliches Problem in unserer Gesellschaft darstellt.(14)

Um Stress zu vermeiden, versuche dein Leben zu vereinfachen.

Mache Sport, versuche dich an bestimmten Entspannungs- und Atemtechniken oder meditiere jeden Tag für ein paar Minuten.

Falls es dir nicht leicht fällt, die täglichen Belastungen zu meistern ohne dabei ständig gestresst zu sein, überlege ob du nicht zu einen Psychologen um Hilfe bittest. Es gibt viele Techniken wie du mit Stress umgehen kannst.

Nicht nur die Bewältigung von Stress macht dich gesünder, es wird dir auch in anderen Bereichen deines Lebens viele Vorteile bringen. Wenn du dein ganzen Leben lang nur gestresst und voller Sorgen bist, ängstlich, und nicht in der Lage dich mal für mehrere Stunden zu entspannen, wäre das eine enorme Verschwendung. Mache dein Leben zu etwas Besonderem!(15)

Zusammenfassung:

Stress kann für deine Gesundheit verheerend sein. Es führt zu Übergewicht und allen Arten von Krankheiten. Es gibt heutzutage viele Möglichkeiten und Techniken um sinnvoll mit Stress umzugehen.

5. Ernähre dich mit frischen Lebensmitteln

Koche mit frischen Lebensmitteln

Wenn du dich gesund ernähren möchtest, habe ich einen ganz einfachen Tipp für dich: Koche mit frischen Lebensmitteln!

Verwende zum Kochen so oft es geht unverarbeitete, ganze Lebensmittel… so wie sie in der Natur vorkommen.

Am besten isst du eine Kombination aus tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln… Fleisch, Fisch, Eier, Gemüse, Früchte, Nüsse, Hülsenfrüchte und gesunde Fette.

Wenn du sportlich, dünn und aktiv bist, dann ist es absolut in Ordnung wenn du mehr Kohlenhydrate isst. Kartoffeln, Süßkartoffeln, Hülsenfrüchte und nicht-glutenhaltige Lebensmittel wie Hafer und Reis sind sehr gesunde Quellen für Kohlenhydrate.

Wenn du dagegen etwas mehr auf den Hüften hast oder sogar unter Stoffwechselproblemen wie Diabetes leidest, dann kann der Verzicht auf Kohlenhydrate zu dramatischen Verbesserungen führen.(16)(17) Eine sehr gute Ernährungsform zum Abnehmen ist eine Low-Carb Diät.

Auch zu jeder Mahlzeit kombinierbare Superfoods, wie zum Beispiel Chia Samen können dir helfen:

Menschen die ihre Kohlenhydrataufnahme zurück schrauben, erzielen ganz oft beeindruckende Erfolge beim Abnehmen weil sie dann auch unterbewusst weniger essen.

Für welche Ernährungsmethode du dich auch entscheidest, stelle sicher, dass du frische und unverarbeitete Lebensmittel verwendest anstatt auf Fertiggerichte und Tütenfutter zurückzugreifen. Alle Nahrungsmittel die in der Fabrik gefertigt werden, solltest du weitgehend meiden!

Info:

Es ist wichtig zu wissen, das ein “Diät”-Mindset eine schlechte Idee ist und auf lange Sicht nicht funktionieren wird.
Statt eine Diät zu machen und dann in alte Essensmuster zurück zu fallen ist es sinnvoller, deine Ernährung dauerhaft umzustellen.
Gesund zu leben ist eher wie ein Marathon… und kein Sprint!
Es braucht Zeit… und du solltest dich dein Leben lang an diese Tipps halten um gesund zu leben.

Zusammenfassung:

Bevorzuge Rohkost
Ernähre dich abwechslungsreich
Lerne, welche Lebensmittel gesund sind
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Stimmen, durchschnittlich: 4,92 von 5)
Loading...

Share

Laura Stein - Verfasser/In

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Kommentare

  • Ich will ehrlich zu dir sein: es wird sehr schwer für mich sein, keine Süßigkeiten mehr zu haben! Ich liebe Süßigkeiten, aber ich habe gerade zu viel zugenommen. Haben Sie Tipps für Anfänger, die für ihre Gesundheit in den Sport einsteigen wollen?

    • Hallo Jay,

      Du musst nicht komplett auf Süßigkeiten verzichten. Du solltest aber möglichst gut darauf achten.
      Es empfiehlt sich ein HIIT-Training 2-3 mal die Woche. Somit beansprucht dies die Planung des Alltags nur minimal.
      Ansonsten kannst du dich gerne noch auf meinem Blog umschauen. Du wirst sehr viel über Lebensmittel lernen, die besonders gut für dich sind und über jene, die sehr schlecht für dich sind.

      Liebe Grüße,
      Laura

Schreibe ein Kommentar