Beauty

24. Juli 2018

Autor:Laura Stein

Letzte änderung am November 28th, 2018 um 13:44

Apfelessig – Das Wundermittel für unsere Haare!

Gehörst du auch zu den Frauen, die von einer schönen und gesunden Haarpracht träumen? Bist du es dir aber leid, immer für all diese teuren Friseurprodukte tief in die Tasche greifen zu müssen?

Wir verraten dir nämlich in diesem Artikel, wie du deine Haare auf wundersame Weise mithilfe von Apfelessig pflegen kannst. Jawohl, du hast ganz richtig gehört! Die Rede ist hier tatsächlich von Apfelessig.

Apfelessig für die Haare ist ein wahres Wundermittel, denn deine Haarpracht wird dadurch nicht nur kräftiger, sondern bekommt zusätzlich noch einen wunderschönen Glanz.

Das Essig besitzt zudem antiseptische und desinfizierende Eigenschaften, was insbesondere bei Schuppen und bei einer juckenden Kopfhaut hilfreich ist.

Dein Haar wird außerdem auf ganz natürliche Weise von allerlei Fetten befreit. Zusätzlich wird die Talgproduktion auf der Kopfhaut reguliert, was fettigen Haaren entgegenwirkt.

Das Haarewaschen mit dem Essig fördert auch massiv die Durchblutung der Haarfollikel und stärkt gleichzeitig die Haarwurzeln, wodurch das Haarwachstum beschleunigt werden kann.

Die Geschichte des Apfelessigs als Haarkur

Kaputte Haare möchte niemand. Schöne und gepflegte Haare waren vielen Frauen in der Antike schon ungemein wichtig, weshalb schon damals zu den richtigen Naturprodukten wie Apfelessig gegriffen wurde.

Es ist auch kein Geheimnis, dass Kaiserin Elisabeth von Österreich (besser bekannt als “Sissi”) ihre endlos langen Haare mit Apfelessig gepflegt hat.

Diese Prozedur hat sie immer wieder aufs Neue beim Haarewaschen angewendet, um ihrer dichten Mähne eine Art “Wellness Kur” zu gönnen.

Kaiserin Elisabeth wurde gerade wegen ihrer gesunden und langen Haarpracht von vielen Frauen in der damaligen Zeit verehrt und bewundert.

Waschen mit Essig wurde auch besonders nach dem 2. Weltkrieg bei der Frauenwelt wieder populär, da das Geld für Shampoos einfach zu knapp war, weshalb das weibliche Geschlecht damals lieber zu dem viel günstigeren Apfelessig gegriffen hat.

Besonders bei einer juckenden Kopfhaut galt das Haarewaschen mit dem Essig damals als das beste Hausmittel überhaupt.

Welche Wirkung hat Apfelessig für meine Haare?

Apfelessig für die Haare ist ein wahres Wundermittel, denn die Wirkung ist im Vergleich zu all den teuren Friseurprodukten einfach unschlagbar.

Der pH-Wert deiner Haare und deiner Kopfhaut wird dank des Essigs ausgeglichen, ohne dabei die natürlichen Öle des Haares zu beschädigen.

Es glättet außerdem die Haarschuppen, was spröden Haaren einen seidigen und ausgesprochen schönen Glanz verleiht.

Apfelessig hat noch weitere positive Effekte für deine Haare

  • Deine Haare lassen sich nach dem Waschen wunderbar durchkämmen.
  • Durch den Essig werden deine Haare wieder weich.
  • Der Essig besitzt eine desinfizierende Wirkung, welche auf unserer Kopfhaut ansässige Bakterien und Pilze vernichtet, und gleichzeitig auch die Poren reinigt. Die Haare wachsen danach wieder deutlich besser.
  • Bei einer schuppenden und juckenden Kopfhaut ist Apfelessig das beste Hausmittel, da es die Symptome teilweise oder sogar ganz beseitigt.
  • Es hilft, den pH-Wert der Kopfhaut zu verändern, um fettigen Haaren den Garaus zu machen.
  • Das Essig hilft, deine Haare auf natürliche Weise ein wenig aufzuhellen. Wenn du deine Haare regelmäßig mit Apfelessig wäscht, wirst du schon bald einen Unterschied bemerken.
  • Apfelessig kann helfen, Haarausfall zu bekämpfen, solange der Haarverlust nicht erblich bedingt ist.
  • Durch den Essig wirst du bald bemerken, dass du viel weniger mit Spliss zu kämpfen haben wirst.
  • Es glättet deine Haare auf natürliche Art und Weise.

Wie wende ich Apfelessig auf meinen Haaren an?

Apfelessig hilft den Haaren zu geschmeidigem Glanz

Falls du fettige Haare bekämpfen möchtest oder unter einer juckenden Kopfhaut leidest, dann solltest du dies unternehmen:
  1. Ein halbes Glas Apfelessig mit einem halben Glas Wasser vermischen und danach die Spülung sorgfältig in die Kopfhaut einmassieren.
  2. Durch den Essig wird die Durchblutung angeregt, was die Talgresten entfernt und die Kopfhaut entfettet.
  3. Gleichzeitig wird der Essig durch seine pH-neutrale Wirkung helfen, eine juckende Kopfhaut zu behandeln.
Falls du lästige Schuppen auf deinem Kopf bekämpfen möchtest, dann folge unbedingt dieser Anleitung:
  1. Gib etwas von deinem Shampoo (soviel du normalerweise zum Haarewaschen benötigst) in einen kleinen Behälter und vermische es mit einem Teelöffel Apfelessig.
  2. Danach kannst du deine Haare wie gewohnt waschen und das Shampoo in deine Haare einmassieren.
Solltest du dir glatte Haare wünschen, dann bereite dir einfach diese Spülung zu:
  1. Vermische 250 ml warmes Wasser mit einem Teelöffel Honig sowie einem Teelöffel Apfelessig.
  2. Danach kannst du die Spülung auf die gewaschenen Haare geben und einmassieren.Nach einer Einwirkungszeit von 10 Minuten muss das Haar mit klarem Wasser gründlich ausgespült werden.
Du wünscht dir mehr Glanz für deine Haare? Kein Problem, denn alles was du hierfür benötigst ist diese Spülung:
  1. Gib zwei Teelöffel Apfelessig in ein Glas mit warmem Wasser und verrühre alles.
  2. Danach kannst du die Essig Spülung in deine Haare geben und etwa 3 – 5 Minuten einwirken lassen.
  3. Anschließend die Haare gründlich mit Wasser ausspülen und wie gewohnt frisieren.
Du möchtest deine Haare auf natürliche Weise aufhellen? Wir verraten dir, welche Spülung du hierfür benötigst:
  1. Wasche deine Haare zuerst wie gewohnt mit deinem Shampoo.
  2. Vermische ein halbes Glas Apfelessig mit einem halben Glas warmem Wasser.
  3. Massiere die Spülung danach in deine Haare ein und lasse diese 15 Minuten einwirken. Sobald die Zeit um ist, musst du die Haare nochmals gründlich ausspülen.

Wiederhole diesen Ablauf einmal wöchentlich nach deiner gewohnten Haarwäsche.

Du hast gerade deine Spitzen geschnitten und möchtest nun möglichst auf Spliss verzichten? Befolge einfach diesen Ratschlag:
  1. Nimm ein warmes Glas Wasser und vermische es mit einem Schuss Apfelessig.
  2. Füge danach einen Teelöffel Honig hinzu und verrühre alles gut.
  3. Massiere danach die Spülung feinsäuberlich von deinem Scheitel bis zu deinen Haarspitzen gründlich ein.
  4. Nach 30 Minuten kannst du deine Haare mit klarem Wasser ausspülen.
Du möchtest deinen Haaren einfach einmal eine natürliche “Wellness Kur” gönnen? Nichts leichter als das:
  1. Verquirle 2 Eier mit einer Gabel, bis eine einheitliche Masse entstanden ist.
  2. Danach 2 Esslöffel Apfelessig hinzu geben und nochmals gut verrühren.
  3. Anschließend die Spülung gut in das feuchte, handtuchgetrocknete Haar einmassieren.
  4. Sobald du die ganze Spülung gut in deinem Haar verteilt hast, musst du dein Haar mit einer Frischhaltefolie einwickeln und gleich danach ein Frotteetuch über die Frischhaltefolie herumwickeln.
  5. Nach 15 Minuten kannst du deine Haare einfach mit klarem Wasser ausspülen und zusätzlich mit einem milden Shampoo waschen.

Tipp:

Du kannst die Spülungen auch einfach in eine Sprühflasche füllen und danach ganz einfach auf dein feuchtes Haar sprühen.

Ist Apfelessig für die Haare schädlich?

Apfelessig schenkt stumpfem und sprödem Haar einen seidigen Glanz und macht es besser kämmbar und geschmeidig. Der Grund hierfür ist, dass das Essig ein sehr gesunder Essig ist, welcher deinen Haaren nur Gutes tun wird.

Achtung:

Sollten deine Haare gefärbt sein, dann ist äußerste Vorsicht geboten! Apfelessig kann deine colorierten Haare nämlich ausbleichen.

Du solltest daher dringend zuerst einen kleinen Test mit einer Haarsträhne durchführen, um sicherzugehen, dass durch die Essig Spülung deine Haarfarbe am Ende nicht verändert wird.

Fazit

Wie bereits erwähnt, zählt Apfelessig für die Haare bereits schon seit sehr langer Zeit als Wundermittel, denn die Wirkung dieses Essigs ist einfach unschlagbar.

Anders als häufig behauptet: Apfelessig hilft es vermutlich nicht, Gewicht zu verlieren.(1) Den Haaren tut das Essig bei Äußerer Anwendung dennoch etwas Gutes.

Wenn du dich also nach schönen und gesunden Haaren sehnst, dann können wir dir die Anwendung vom Essig wirklich nur wärmstens empfehlen.

Die Essig Spülung hinterlässt in deinen Haaren auch keinen unangenehmen Geruch, denn der Geschmack verschwindet automatisch, sobald deine Haare wieder trocken sind.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Stimmen, durchschnittlich: 3,60 von 5)
Loading...

Share

Laura Stein - Verfasser/In

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Schreibe ein Kommentar