Ernährung

15. Mai 2019

Autor:Laura Stein

BCAA – Der Alleskönner für deine Muskulatur

BCAA steht für die englische Bezeichnung Branched-Chain Amino Acids und heißt auf Deutsch „verzweigtkettige Aminosäuren“.

Dein Körper kann diese Aminosäuren nicht selbst herstellen (essentiell) und daher müssen sie von Außen zugeführt werden. Die Muskulatur besteht aus diesen Aminosäuren (sogenannte proteinogene Aminosäuen) und deshalb sind BCAAs als essentielle Aminosäuren die wichtigsten Aminosäuren für den menschlichen Körper.

BCAAs sind die drei Aminosäuren: Valin, Isoleucin und Leucin.

Eigenschaften

  • Verhindert Abbau des Muskels während des Trainings
  • Versetzt den Muskel in einen anabolen Zustand (Aufbauphase)
  • Verhindert den katabolen Zustand

Ich empfehle dir eine Menge von:

  • bis zu 15g

Einnahme:

  • Circa 30 bis 45 Minuten vor dem Training und auch während des Trainings
  • Vor allem in Diätphasen in denen dein Körper im Kaloriendefizit ist, ist eine Supplementierung mit BCAAs sehr sinnvoll um dem katabolen Zustand entgegen zu wirken
  • Bei hoher körperlicher und / oder geistiger Anstrengung
  • jederzeit
  • Vor dem Schlafen
  • Nach dem Training mit Eiweißshake, hierbei würde ich allerdings sehr auf die einzelnen Geschmäcker der Pulver achten die du kombinierst
  • Nach dem Aufstehen

Kombinationsmöglichkeiten:

  • BCAAs kannst du mit allen anderen Supplements zu jeder Tages und Nachtzeit kombinieren
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Share

Laura Stein - Verfasser/In

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Schreibe ein Kommentar