Low Carb Rezepte

Viele leckere Low Carb Rezepte für eine abwechslungsreiche Ernährung

Low Carb Rezepte sind sprichwörtlich in aller Munde. Der Erfolg dieses Ernährungs-Trends lässt sich schnell erklären: selten hat eine Diät oder ein Rezept zum Abnehmen so einfach funktioniert. Längst gibt es eine Vielzahl von Diäten, Programmen oder Formeln, die auf dem Low Carb-Prinzip aufbauen. Das ist im Kern immer gleich. Auf dem Speiseplan werden Kohlenhydrate – auf Englisch Carbs – reduziert, was den Körper zwingt, sich andere Energiequellen zu suchen. Die findet er dann auch schnell in den Fettreserven am ganzen Körper, welche er nun statt der Kohlenhydrate anzapft und langsam verschwinden lässt. Low Carb-Diäten sind echte Kilo-Killer und das ganz ohne wochenlanges Hungern, einseitige, fade Ernährung oder schweißtreibende Sportprogramme.

Zusammenfassung:

Wir erklären, wie und warum Low Carb funktioniert und geben direkt viele leckere Low Carb Rezepte zum Ausprobieren mit an die Hand.

Was bedeutet eigentlich Low Carb?

So funktioniert Low Carb

Low Carb – das ist der englische Kurzbegriff für eine kohlenhydratarme Ernährung. Populär wurde diese Ernährungsform in den Siebzigerjahren durch den amerikanischen Arzt Robert Atkins, der sie als gesünderes und effektiveres Gegenmodell zu den bis dato verbreiteten Diäten oder Ernährungsweisen etablierte, die vor allem auf eine Fettreduzierung zur Gewichtsabnahme setzten. Angeführt von der sogenannten Atkins-Diät erlebte die Low Carb-Ernährung in den USA aber auch in Deutschland und Europa einen wahren Boom bis hinein ins neue Jahrtausend. Der Begriff Diät ist dabei etwas irreführend, denn diese kohlenhydratarme Ernährung kennt keine zeitliche Begrenzung wie andere Diäten, sondern stellt eine dauerhafte Ernährungform dar. Diese ist geprägt von einem weitgehenden Verzicht auf kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Kartoffeln oder Brot, die durch ein Mehr an gesunden, ungesättigten Fetten und Eiweiß auf dem Speiseplan ersetzt werden. Der Gedanke dahinter ist die schon beschriebene Umprogrammierung unseres Stoffwechsels, um nur durch die Ernährung eine Reduzierung der im Körper eingelagerten Fettpolster zu erzielen. Eine frühe Form der Low-Carb-Ernährung wurde bereits im 19. Jahrhundert dokumentiert, wo der Engländer William Banting von seinem Arzt eine kohlenhydratarme Ernährung verschrieben bekam, um sein Übergewicht zu reduzieren. Bantings Buch “Letter on Corpulence” belegt auch gleich das Erfolgspotenzial der Low Carb Ernährung: der Brite konnte sein Gewicht damit in nur einem Jahr um 23 Kilogramm reduzieren. Der Speiseplan von Bantings Arzt verbreitete sich, wie später die Atkins-Diät, auch bis nach Deutschland, wo Ärzte wie der Göttinger Wilhelm Ebstein das Konzept weiterentwickelten. Diese Forschungen wurden dann wiederum zur Vorlage für Robert Atkins, dessen Low Carb Diät aber nur eine von über einem Dutzend unterschiedlicher Varianten dieses Ernährungskonzepts bilden. Weil alle diese Ansätze langfristig unsere Ess- oder Lebensgewohnheiten bestimmen, müssen Low Carb Rezepte vor allem zwei Eigenschaften mitbringen: Sie müssen abwechslungsreich und lecker sein, damit du nicht den Spaß an deiner neuen, gesunden Ernährung zum Abnehmen verlierst – so abwechslungsreich und lecker wie die Low Carb Rezepte, die wir hier für dich gesammelt haben.

Zusammenfassung:

Das Konzept der Low Carb Ernährung beruht auf einer starken Reduzierung kohlenhydratreicher Lebensmittel zugunsten von solchen, die viel Protein und gesundes Fett enthalten. Das programmiert den Stoffwechsel um – er bezieht seine Energie nicht mehr vorwiegend aus den Kohlenhydraten der Nahrung, sondern aus den Fettreserven des Körpers.

Welche Nahrungsmittel sollte man bei einer Low Carb Ernährung essen?

Gesundes Essen für eine Diät

Low Carb – keinesfalls einseitig

Info:

Bei einer kohlenhydratarmen Ernährung kommen vor allem diese Low Carb Nahrungsmittel auf den Speiseplan:

  • viel frisches Gemüse und Salat
  • Eier
  • Geflügel
  • Fisch oder Meeresfrüchte
  • Fleisch
  • Nüsse, Samen und Kerne
  • Soja- oder Milchprodukte
  • Wasser und Tee

Aus ihnen entstehen dann immer wieder neue Low Carb Rezepte, die jede Menge Geschmack und Abwechslung auf den Teller bringen. Die Zubereitung der Low Carb Lebensmittel gelingt dabei immer schnell und einfach. So klappt das Abnehmen mit dieser Ernährung selbst bei einem vollen Terminkalender mit Leichtigkeit. Auch Naschen ist hier in Maßen erlaubt, denn auch dunkle Schokolade mit einem Kakaogehalt von mindestens 70 Prozent zählt als Low Carb Nahrungsmittel.

Info:

Auf diese Lebensmittel sollte man bei einer Low Carb Ernährungsweise weitestgehend verzichten:

  • stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln oder Mais
  • Obst mit hohem Fruchtzuckergehalt wie Bananen oder Trauben
  • Lebensmittel mit hohem Anteil an einfach aufgebautem Zucker wie z.B. Honig
  • Nahrungsmittel auf Mehl-Basis wie Brot und Nudeln

Low Carb – ein Konzept, viele Vorteile

Low Carb Symbol

Low Carb bietet viele gesundheitliche Vorteile

Sind Idealgewicht oder Wunschfigur erst einmal erreicht und können ohne Jo-Jo-Effekt mühelos gehalten werden, sorgt das natürlich für gute Stimmung, Lebensfreude und neues Selbstbewusstsein. Aber auch Körper und Gesundheit profitieren von der erfolgreichen Low-Carb-Diät, denn zu viele der äußerst stoffwechselaktiven Fettzellen erhöhen die Risiken für Gefäßerkrankungen bis hin zum Herzinfarkt, Diabetes, chronischen Entzündungen und manches mehr. Gleichzeitig erhält der Organismus mit den verschiedenen Low Carb Rezepten und Low-Carb-Diäten bessere, weil komplexere Kohlenhydrate, als sonst zumeist mit einer normalen Ernährung aufgenommen werden. Die steckt oft voller einfacher Kohlenhydrate. Vor allem Zucker in den verschiedensten verarbeiteten Varianten wirkt hier dreifach schädlich auf den Organismus. Er schafft schnell eine Abhängigkeit, lässt Fettpolster wachsen und wird zum Türöffner für eine Vielzahl schwerwiegender Erkrankungen.

Zusammenfassung:

Die Low Carb-Diät stoppt diese gefährlichen Entwicklungen, verhilft also nicht nur zur Traumfigur, sondern schafft insgesamt ein klares Plus an Gesundheit.

Low Carb Rezepte

Die Low Carb-Diät steht mit diesen positiven Effekten nicht allein da, aber eine andere Eigenschaft hebt sie zusätzlich positiv aus der Masse der Diät-Konzepte hervor: Statt der Geschmackstristesse anderer Programme bietet die Low Carb Diät Tag für Tag jede Menge Abwechslung und leckere Mahlzeiten oder Snacks. Zum Thema Low Carb Frühstück habe ich einen separaten Beitrag verfasst. Die Low Carb-Rezepte sind dazu einfach und lassen sich schnell zubereiten. Selbst mit engem Terminplan und turbulentem Familienleben wird es so ganz leicht, Low Carb zur neuen, gesunden Ernährung zu machen.

Low Carb Rezepte Mittagessen

Mit diesen Einschränkungen – kein Brot, Toast oder Brötchen und keine süßen Aufstriche wie Konfitüre oder Honig – bedeutet das Frühstück für viele Low-Carb-Einsteiger zunächst eine größere Umgewöhnung.

Info:

Bei Low Carb Rezepten zum Mittagessen können wir dagegen aus dem Vollen schöpfen. Hier warten Fleisch, Fisch, Gemüse und Salat in immer neuen, leckeren Kombinationen. Nur traditionelle Beilagen wie Kartoffeln oder Nudeln werden hier weggelassen beziehungsweise auf ein Minimum reduziert. Mittags ist eine gewisse Kohlenhydrataufnahme auch im Rahmen einer Low-Carb-Ernährung vollkommen unbedenklich, denn das tägliche Essen soll zwar kohlenhydratarm, aber nicht kohlenhydratfrei oder No Carb sein. Unser Gehirn ist auf Kohlenhydrate angewiesen! Es deckt seinen Energiebedarf fast vollständig aus ihnen.

Wer also am Nachmittag oder bis in den Abend hinein konzentriert arbeiten muss, sollte deswegen sogar darauf achten, die Low Carb Rezepte zum Mittagessen immer noch mit ein paar Kohlenhydraten zu ergänzen. Entscheidend für den Abnehm-Effekt aller Low Carb Rezepte ist ohnehin der Kohlenhydratverzicht am Abend. Diese letzte Mahlzeit des Tages soll den Körper optimal auf die Fettverbrennung in der Nacht einstellen. Die meisten von uns sind natürlich tagsüber unterwegs und arbeiten. Wie sieht es dann mit Low Carb Mittagessen aus, wenn zum Beispiel in der Kantine oder einem Imbiss gegessen wird? Im typischen Menü-Angebot der Gastronomie gibt es durchaus eine Menge Low Carb-konforme Gerichte, die ich bedenkenlos bestellen kann: Thunfischsalat oder Griechischer Salat, reine Gemüsegerichte, Fisch mit Gemüse oder auch ein saftiges Steak nur mit Gemüse. Natürlich kann ich Low Carb Mittagessen auch schnell am Vorabend zu Hause vorbereiten und dann mit zur Arbeit nehmen – so bekomme ich noch mehr Abwechslung und günstiger ist es außerdem.

Low Carb Rezepte Abendessen

Das Abendessen nimmt im Rahmen einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise den wichtigsten Platz ein. Nach dieser Mahlzeit nehmen wir in der Regel rund zwölf Stunden keine oder nur sehr wenig weitere Nahrung zu uns. Das ist ein großes Zeitfenster, in dem bei dieser Ernährungsweise dann der Hauptjob erledigt wird: Fettpolster abbauen.

Hinweis:

Um die Fettverbrennung am Abend und in der Nacht optimal anzukurbeln, sollten Low Carb Rezepte zum Abendessen gar keine oder maximal 20 Gramm Kohlenhydrate pro Portion enthalten.

Unser Gehirn kommt mit diesem temporären Mangel sehr gut klar. Trotz gekappter Energiezufuhr kann es auch in dieser Zeit noch optimal arbeiten, wenn nicht gerade längere Phasen höchster Konzentration gefordert sind. Nach dem Abendessen soll aber auch kein großer Hunger mehr aufkommen, der dann ein Verlangen nach Snacks, Knabbereien oder Süßigkeiten wecken würde. Deswegen enthalten Low Carb Rezepte für das Abendessen besonders viel sättigendes Eiweiß. Damit hat Heißhunger später keine Chance und der Körper erhält einen weiteren wichtigen Nährstoff in ausreichender Menge. Mit Eiweißproteinen stärkt er das Immunsystem und erhält die Muskulatur oder baut sie – verbunden mit entsprechenden körperlichen Anreizen – sogar aus. Eine gut ausgebildete Muskulatur wird schließlich zum weiteren Helfer beim Abnehmen, da sie selbst im Schlaf oder beim Fernsehen auf der Couch noch einen hohen Energieverbrauch hat und so im Zusammenspiel mit kohlenhydratarmen Rezepten die Fettverbrennung weiter antreibt.

Low Carb Rezepte schnell zubereitet

Um mit der Low Carb Ernährung und Low Carb Rezepten abzunehmen und danach die schlanke Figur auch zu behalten, ist es natürlich entscheidend, dass wir die neue Ernährungsweise auch durchhalten. Dafür braucht es neben Abwechslung mit vielen schmackhaften Zutaten und immer neuen Rezepten außerdem eine schnelle Zubereitung. Wenn ich mich für eine kohlenhydratarme Ernährung entscheide, treffe ich gleichzeitig immer die Entscheidung, meinem Essen von nun an mehr Beachtung und Aufmerksamkeit zu schenken. Statt Fertigprodukten, die so ziemlich alles enthalten, was Fettpolster wachsen lässt, gibt es jetzt viel frisch zubereitetes Essen mit ebenso frischen Zutaten. Trotzdem muss ich dafür nicht stundenlang in der Küche stehen, sondern kann alle Low Carb Rezepte schnell und leicht zubereiten. Ob nach einem langen Arbeitstag ein ausgewogenes Abendessen oder morgens in aller Kürze ein Low Carb Frühstück: unzählige Low Carb Rezepte lassen sich fix zubereiten und erfordern nur einen kleinen Zeitaufwand von wenigen Minuten bis maximal 20 Minuten. Das ist sehr gut investierte Zeit, denn jede einzelne Low Carb Mahlzeit lässt die Fettpolster ein Stückchen schmelzen. Sonst gelingt das nur mit Sport und hartem Training, was am Ende aber noch viel mehr Zeit in Anspruch nimmt. Hier kannst du direkt einsteigen und deine ersten Low Carb Rezepte schnell zubereiten. Du liebst saftiges, herzhaftes Fleisch? Frischen Fisch? Vielleicht doch eher einen knackigen Salat oder einen bunten Gemüseteller? Wir haben für jeden Geschmack die passenden Low Carb Rezepte zusammengestellt – immer einzigartig lecker und immer anders, damit dir deine neue Ernährung ohne viele Kohlenhydrate Tag für Tag Spaß macht. Denn dann wirst du auch bald an deiner neuen Figur jede Menge Freude haben – versprochen!

Zusammenfassung:

Und immer gilt: Kohlenhydrate und Kilos runter – Gesundheit, Fitness und Wohlfühlen rauf!