Lebensfreude

5. Juli 2018

Autor:Cornelia Promny

Letzte änderung am Oktober 31st, 2018 um 11:44

Chakren reinigen

chakren reinigen

So ist es möglich, die Chakren zu reinigen

Ein jedes Chakra trägt zu mehr Lebensfreude und Wohlbefinden bei.

Wer sich der Energiezentren bewusst ist, dem ist es möglich, seine Chakren zu aktivieren, sodass die Lebensenergie wieder frei fließen kann.

Es kommt vor, dass einige Chakren nur unvollständig geöffnet, während andere komplette geschlossen sind.

Befinden sich die Energie- und Bewusstseinszentren in einem Ungleichgewicht, dann besteht kein innerer Frieden.

Hochschwingende Energien, Kreativität und Intuition sind Eigenschaften des natürlichen Zustands des menschlichen Seins.

Bestehen Blockaden in den einzelnen Energiestationen, dann kommt es zu Störungen im Energiefeld.

Doch wer seine Chakren öffnet, reinigt und wieder aktiviert, den können die alldurchdringenden Kräfte durchströmen.

Was genau bedeute das „Chakren öffnen“?

Bei einem Chakra handelt es sich um einen Energiewirbel. Dieser befindet sich inner- und außerhalb des menschlichen Körpers.

Diese Energiezentren sind unsichtbar, ebenso wie die Seele eines Menschen, aber dennoch sind sie vorhanden.

Die sieben Hauptchakren nehmen seit Jahrtausenden im Bereich der spirituellen Heilsysteme wie Yoga, Reiki oder Ayurveda einen hohen Stellenwert ein.

In vielen uralten Kulturen wurde das Wissen über die menschlichen Energiezentren bewahrt und überliefert.

Es herrscht im Buddhismus und Hinduismus der Glaube vor, dass die Chakren Einfluss auf die psychologischen Ebenen ausführen und diese bestimmen.

Das Energiesystem besteht aus sieben Hauptchakren. Vier davon befinden sich in den oberen Körperzonen.

Von ihnen wird der Zustand des Geistes gesteuert und drei sind im unteren Körperbereich angeordnet und sie beeinflussen das instinktive Handeln.

Bei den sieben Hauptchakren handelt es sich um folgende:

  • Wurzelchakra
  • Sakralchakra
  • Nabelchakra oder Solarplexuschakra
  • Halschakra
  • Herzchakra
  • Stirnchakra oder drittes Auge
  • Kronenchakra

Wann ist es sinnvoll, die Chakren zu reinigen?

Chakren Reinigen

Mithilfe verschiedener Methoden, wie bspw. Meditation oder Energiearbeit, ist es möglich, Energieblockaden oder Störungen durch Fremdenergien zu beseitigen.

Was das menschliche Energiefeld angeht, so ist dieses als eine Art Wolke zu beschreiben, das mit dem Menschen und dem Raum verbunden ist.

Über das Durchdringen vieler verschiedener Auren entsteht ein energetischer Austausch von Resonanzen.

Besonders an Orten, wo viele Menschen zusammenkommen, kann es schwer sein, seinen Energiefluss in Balance zu halten.

Der Grund ist, dass eine Vielzahl von Schwingungen und Fremdenergien aufgenommen wird.

Eine Chakren Reinigung ist praktisch Hygiene für die eigenen Energien.

Der effektivste Schutz ist ein starkes Vertrauen in die eigenen Heilenergien und eine gute Beziehung zum physischen Körper.

Zusammenfassung:

Ist der Mensch müde, angespannt oder gestresst, dann kommt es zu Störungen im natürlichen Schutzschild.

Durch eine Reinigung der Chakren können die Energiezentren wieder ausgeglichen und aktiviert werden.

Anders sieht es aus, wenn die Fremdenergien tiefer festsitzen. IN dem Fall ist zumeist eine einzelne Chakren Reinigung nicht ausreichend, da die Fremdenergien sehr lange auf den feinstofflichen Energiewirbel einwirken, bis das das eigene persönliche Thema verarbeitet wurde.

Wie ist es möglich, die Chakren zu öffnen?

Um die Chakren zu öffnen oder diese zu aktivieren, ist eine Arbeit mit den Bewusstseinsebenen notwendig. Wird ein Chakra geöffnet, dann wird damit die Voraussetzung geschaffen, dass sich auch das Bewusstsein auf eben dieser Ebene öffnet.

Es geht beim Chakren öffnen nicht darum, die direkte Kommunikation mit einem Chakra einzugehen, sondern mit dem entsprechenden Bewusstseinsthema.

Sollten ein oder mehrere Chakren blockiert sein, dann ergeben sich aus dem Zustand der einzelnen Chakren wichtige Hinweise auf die Ursachen, von denen die Energiestationen blockiert werden.

Einige Herangehensweisen zum Chakren öffnen:

  • Es gilt herauszufinden, welches Chakra das Hauptthema ist, bspw. Muskelverspannungen. So entsteht ein Verständnis dafür, welche Situation gerade vorliegt und es kann der weitere Heilungsweg festgelegt werden.
  • Die körperlichen Beschwerden oder Ängste erspüren, die in bestimmten Situationen auftauchen. Dadurch dass die Gefühle zugelassen werden, kommt es zum Kontakt mit unbewussten Traumata oder Verhaltensweisen.
  • Auch eine Chakra Meditation ist hilfreich, um so eine Beziehung zum betroffenen Chakra aufzubauen.
  • Es ist wichtig, sich der Blockaden bewusst zu werden und diese durch Körperarbeit wie Massagen, Yoga oder Atemtherapie zu lösen.
  • Chakren können auch durch die Unterstützung der feinstofflichen Schwingungen geöffnet werden. Dafür kommen häufig Heilsteine oder Klangschalen zum Einsatz.

Zusammenfassung:

Chakren reinigen: Das ist Schutz und Hygiene! Bei den Chakren handelt es sich um die Energiezentren des menschlichen Köpers. In ihnen bewegen sich die Lebensenergien in bestimmten Schwingungsfrequenzen.

Über die Energiekanäle, die sogenannten Nadis werden sie durch den gesamten Körper geleitet. Die Schwingungsfrequenz kann durch eine veränderte Funktion der Chakren verändert werden, was auch für den Energiefluss gilt. Durch Meditation, Farbtherapien oder Yoga können die Chakren gereinigt werden.

Die Wirkung des Chakren reinigen

Das Reinigen der Chakren hat zur Folge, dass es zu einer stabilen Erdung kommt.

Diese ist wichtig, in Hinsicht auf den Schutz gegen negative Energien.

Des Weiteren wird durch die Reinigung auch die Energieverbindung zur Außenwelt geklärt, durch die sogar die positiven Energien wieder die Möglichkeit haben, auf die Person einzuwirken.

So ist es möglich, störende Blockaden und schwierige Lebensthemen zu lösen.

Auch der Schutz gegen Fremdenergien ist dann gestärkter und es kann der Entwicklung von neuen bzw. weiteren Blockaden direkt entgegengewirkt werden.

Zudem haben aufgrund des Chakren reinigen auch die körperlichen Symptome, die sich aufgrund der Störungen und Blockaden einstellen können, wenig Gelegenheit sich zu manifestieren und können gebessert werden.

Letztendlich ist das Ziel der Chakren Reinigung auch, dass ein Bewusstsein für das eigene Energiesystem geschaffen wird und ebenso ein Vertrauen in dieses.

Chakren reinigen mit Kräutern

Chakren Reinigen

Viele mögen es nicht glauben, doch es gibt tatsächlich Kräuter, mit denen es möglich ist, eine Reinigung der Chakren vorzunehmen. Diese Kräuter wirken sozusagen entgiftend und das bedeutet, dass sie schädliche Elemente aus dem Blut entfernen, den Blutkreislauf verbessern und die Sauerstoffzufuhr regulieren.

Es klingt einfach unglaublich, wie viel Kraft und Wirkung in einer kleinen Pflanze stecken kann.

Werden Chakra Kräuter in einer geeigneten Weise verwendet, dann ist es möglich, den Zustand des Körpers, des Geistes und der Seele auszugleichen.

Doch welche Kräuter eignen sich zum Chakren reinigen und wie werden diese angewandt?

Das Wurzelchakra

Ist dieses Chakra unausgeglichen, dann macht es sich wie folgt bemerkbar:

Es kommt zu Problemen mit den Beinen, Füssen, dem Rektum, Immunsystem und Steißbein.

Es können auch Depressionen und Autoimmunerkrankungen auftreten.

Gereinigt wird das Wurzelchakra mit der Löwenzahnwurzel bzw. einem Tee aus dieser.

Auch folgende Lebensmittel haben eine positive Wirkung auf das Chakra:

Karotten, Kartoffeln, Pastinaken, Radieschen, Zwiebeln, Knoblauch.

Also alles, was selbst eine Wurzel aufweist bzw. zum Wurzelgemüse zählt, wirkt beruhigend auf das erdende Chakra.

Weitere Heilkräuter sind Baldrian, Holunder und Lindenblüten
Gewürze: Ingwer und Kalmus

Das Sakralchakra

Ist dieses Chakra blockiert, dann führt das zu Essstörungen, Harnwegerkrankungen, Fortpflanzungsstörungen, Fieber, gelegentlichen Kopfschmerzen und einem emotionalen Ungleichgewicht.

Die Reinigung erfolgt mit Ringelblume, Sandelholz und Gardenie

Heilkräuter & Gewürze

Weitere Heilkräuter: Schafgarbe, Petersilie, Koriander, Brennnessel
Gewürze: Kümmel, Pfeffer, Zimt, Vanille

Das Nabelchakra

Chakren Reinigen

Es ist das dritte Chakra von den sieben Hauptchakren und bei einer Blockade dieses Chakra kommt es zu einem unwohl fühlen und einem geringen Selbstwertgefühl.

Dieses Gefühl ist auch mit Depression und Angst zu vergleichen. Um es genau zu sagen, die physische Verfassung schlägt einem wortwörtlich auf den Magen.

Ein Ungleichgewicht macht sich deshalb durch Verdauungsprobleme, Magengeschwüre, Diabetes, Leber- oder Nierenproblemen, Bulimie und sogar durch Darmtumore bemerkbar.

Die Reinigung erfolgt mit Bergamotte und Rosmarin

Heilkräuter & Gewürze

Weitere Heilkräuter: Fenchel, Kamille, Wacholder, Maiglöckchen, Minze und Melisse
Gewürze: Anis, Zimt und Kardamom

Das Herzchakra

Ist dieses Chakra blockiert, dann fühlt sich der Mensch von allem getrennt. Er fühlt sich verloren und hat Probleme mit seiner Selbstliebe und der Liebe zu anderen.

Die Reinigung erfolgt mit Weißdorn

Heilkräuter & Gewürze

Weitere Heilkräuter: Rose, Basilikum, Oregano, Petersilie, Thymian
Gewürze: Safran und Cayenne

Das Halschakra

Ein Ungleichgewicht des fünften Chakra macht sich bemerkbar durch Schilddrüsenprobleme, Kehlkopfentzündungen auf der physischen Ebene, unklaren Gedanken auf der mentalen und einer Co-Abhängigkeit auf der emotionalen Ebene.

Die Reinigung erfolgt mit Rotklee, Eukalyptus und Zitronenmelisse

Heilkräuter & Gewürze

Weitere Heilkräuter: Pfefferminze, Salbei, Zitronengras und Huflattich
Gewürze: Gewürznelke, Sternanis und Salz

Das Stirnchakra

Phantasielosigkeit und fehlende Entscheidungskraft, das sind die Anzeichen dafür, dass dieses Chakra gestört ist.

Auf der körperlichen Ebene kann es zu Kopfschmerzen, Migräne, Schlaflosigkeit, Albträumen und Ohr- sowie Augenproblemen kommen.

Die Reinigung erfolgt mit Minze, Augentrost und Jasmin

Weitere Heilkräuter: Fichte, Wacholder, Beifuß, Mohnblume und Johanniskraut

Heilkräuter & Gewürze

Gewürze: Lorbeer und Kurkuma

Das Kronenchakra

Chakren Reinigen

Dieses Chakra verbindet den Menschen mit der universellen göttlichen Energie.

Dazu gehört Weisheit, Erleuchtung, Transzendenz und Spiritualität. Ist dieses Chakra offen, dann erfährt der Mensch eine kosmische Vereinigung und Liebe.

Doch ist es blockiert, dann entsteht das Gefühl von der Spiritualität abgeschieden zu sein.

Es kann auf der körperlichen Ebene zu Depressionen, Störungen des Nervensystems, Migräne, Amnesie und in den schlimmsten Fällen zu kognitiven Wahnvorstellungen kommen.

Heilkräuter & Gewürze

Heilkräuter: Lavendel und Lotus

Beide Chakra Kräuter sind dabei behilflich, das siebte Chakra zu öffnen und zu reinigen.

Zusammenfassung: Das Reinigen der Chakren ist wichtig

Ist ein oder sind mehrere Chakren unzureichend aktiv, dann kann es in dem entsprechenden Bereich zu vielfältigen Beschwerden und Problemen kommen.

Ein jedes der sieben Hauptchakren ist mit Körper und Geist untrennbar verbunden.

Wer die Chakren reinigen und stimulieren will, der macht den Weg frei für die Energien, die dann wieder ungehindert fließen können.

Durch eine Chakren Reinigung werden die Vitalfunktionen des Organismus angeregt und es wird zugleich die Basis geschaffen für das seelische Wohlbefinden.

Es gibt 7 Chakren:

Scheitel- oder Kronen Chakra

Stirn Chakra

Hals Chakra

 Herz Chakra

Solarplexus Chakra

Sakral Chakra

Wurzel Chakra
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Share

Cornelia Promny - Verfasser/In

Hi, mein Name ist Cornelia Promny.
Mir liegt es sehr am Herzen, mein Wissen weiterzugeben und dass alle Menschen die richtige Nahrung für ihren Körper, Geist und Seele finden. Mein Motto ist „Finde das, was Dir gut tut!“
Durch meine jahrelange Arbeit in vielen Ausbildungen, Seminaren und Sessions in Persönlichkeitsentwicklung, Ernährung und alternativer Medizin verfüge ich über unterschiedliche Erfahrungen und weitgehendes, sowie tiefgehendes Wissen.
Ich bin Dipl. Ökotrophologin, psychologische Beraterin und spirituelle Lehrerin, sowie Mutter von 3 außergewöhnlichen Kindern.
Ich freue mich hier auf diesem Blog als Mentorin und Autorin tätig zu sein.

Weiteres rund um das Thema Ernährung, Rezepte sowie Lebensweisheiten findet ihr auf meiner Facebookseite:
https://www.facebook.com/CorneliasGlueckskueche/
Schaut doch gerne mal vorbei:)

Schreibe ein Kommentar