Startseite > Ernährung > 10 Motivationstipps zum Abnehmen – Warum Psychologie so wichtig ist

10 Motivationstipps zum Abnehmen – Warum Psychologie so wichtig ist

07.04.2020 | Ernährung | 0 comments

11 Low Carb Rezepte

11 Rezepte, die Fett verbrennen...

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Geschätzte Lesedauer: 7 Minuten

Endlich wieder Sommer! Sonnenschein, Spaß und viel nackte Haut. In vielen von uns weckt das auch den Wunsch danach, ein paar Kilos abzunehmen und fit für den Sommer zu werden.

Was neben der richtigen Ernährung und Bewegung am Wichtigsten ist, ist die richtige Motivation, damit wir beim Abnehmen auch am Ball bleiben!

Mit den nachfolgenden einfachen, aber sehr effektiven Tricks kannst auch du dein Wunschgewicht erreichen!

Tipp 1: Setze dich mit deinen Wünschen auseinander!

Planung zum Abnehmen
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Schreibe alle Gründe, Gedanken, Zweifel und Sorgen auf, bevor du deine Diät startest.

Jeder von uns hat seinen eigenen Antrieb, warum er abnehmen möchte.

Die einen möchten ihren Winterspeck loswerden, andere nach der Schwangerschaft wieder etwas schlanker werden, wieder andere fühlen sich einfach nicht richtig wohl in ihrem Körper und möchten das verändern.

Der erste Schritt ist es daher, dir einen Moment Zeit zu nehmen und dich mit deinen Wünschen dazu auseinanderzusetzen.

Warum genau möchtest DU abnehmen, was ist DEINE Motivation?

Schreib alle Gründe, aber auch alle Gedanken/Zweifel/Sorgen auf, einfach alles, was dir dazu einfällt.(1)

Das Auseinandersetzen damit ist der erste Schritt, deinen Wunsch zu definieren und damit real zu machen.

Setze dich dann mit den einzelnen Gedanken und Zweifeln auseinander, versuche zu ergründen, warum sie da sind, welchen Hintergrund oder Ursprung sie haben und frage dich, ob diese so überhaupt noch aktuell sind.

Wir haben oft Glaubenssätze in unserem Unterbewusstsein abgespeichert, welche bei genauerem Hinsehen für uns gar nicht (mehr) von Belang sind.

Zusammenfassung:

Denk viel über deine Ziele nach, schreib Sie auf und lasse deinen Gedanken freien lauf. Nur dadurch kannst Du dich gedanklich schon auf deinen Weg und dein Ziel einstellen und bleibst movitiert.

Tipp 2: Realistische Ziele und kein Stress!

Frau ist glücklich am Meer auf einem Steg
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Abnehmtipp: Üben Sie nicht zu viel Druck auf sich selbst aus. Bleiben Sie stressfrei, denn Stress hindert beim Abnehmen.

Stecke dir keine allzu hohen Ziele und gehe sie realistisch und Schritt für Schritt an. So produzierst du keine zu hohen Erwartungen, die dich frustrieren und der Motivation berauben, wenn du sie dann vielleicht doch nicht auf Anhieb erreichst.(2)

Beginne mit einigen wenigen Kilos und stecke dir dort dein erstes Ziel. Und dann gehe es ruhig an und setze dich nicht zu sehr unter Druck: gib deinem Körper etwas Zeit für die Umgewöhnung und steige nicht ständig auf die Waage!

Und wichtig: pushe dich immer wieder selbst, indem du dir sagst, dass du das Ziel mit Leichtigkeit erreichen kannst und selbstverständlich auch wirst!

Zusammenfassung:

Logisch: Wenn Du deine Ziele zu hoch ansetzt, wirst du diese vermutlich nicht erreichen können. Dies demotiviert dich bereits nach kurzer Zeit.

Tipp 3: Finde die richtige Ernährungsweise für dich!

Gesundes Essen geordnet auf einem Holzboden
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Finde die richtige Ernährungsweise für dich!

Es gibt beinahe so viele verschiedene Diäten und Ernährungskonzepte wie es Menschen gibt. Das ist auch der Grund, warum nicht jedes Konzept bei jedem von uns funktioniert.

Und genau daher ist es wichtig, dass du erst mal schaust, welche Ernährungsweise dich anspricht, was für dich gut funktioniert und du gut in deinen Alltag integrieren kannst. Auf unserem Blog findest du viele Infos dazu.

Zusammenfassung:

Passe deine Ernährungsweise an dich selbst an. Dadurch bleibst du motivierter, da es dir viel leichter fällt, dein spezifisches Konzept einzuhalten.

Tipp 4: Keine absoluten Verbote!

Verzweifelte Frau mit Maßband in der Hand
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Um die Motivation nicht zu verlieren, sollten alle Lebensmittel erlaubt sein, solange man diese in geringen Maßen konsumiert – und das ohne schlechtes Gewissen!

Obwohl man sich grundsätzlich natürlich gesund ernähren und sein Konzept verfolgen sollte, wäre es jedoch kontraproduktiv, sich allzu viele Verbote aufzuerlegen.

Um die Motivation nicht zu verlieren, sollten alle Lebensmittel erlaubt sein, solange man diese in geringen Maßen konsumiert – und das ohne schlechtes Gewissen!

Man kann sich beispielsweise vornehmen, das Stückchen Schokolade oder das Bier mit einem gesunden Gegenpart, wie frischem Gemüse oder Obst, auszugleichen. Das sollte allerdings nur in bestimmtem Maße passieren.

Ideal ist es, dir für diese „kleinen Sünden“ einen kleinen Cheatday festzulegen, auf welchen du hinarbeitest und dich somit belohnst.

Zusammenfassung:

Alkohol, Süßigkeiten und Zucker allgemein sind schlecht. Trotzdem kannst/solltest du dich in gewissen Zeitintervallen (Empfehlung: 7-10 Tage) mit einer kleinen Menge belohnen

Tipp 5: Bleib in Bewegung!

Mann glücklich auf Laufband
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Wenn Bewegung und Sport nicht schon fester Bestandteil deines Lebens sind, ist JETZT der richtige Zeitpunkt, damit anzufangen!

Wenn Bewegung und Sport nicht schon fester Bestandteil deines Lebens sind, ist JETZT der richtige Zeitpunkt damit anzufangen! Es gibt viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen.

Für manche gehört es dazu und es geht gar nicht mehr ohne, andere tun sich nicht ganz so leicht damit, den inneren Schweinehund zu überwinden.

Für diejenigen kann es hilfreich sein, sich zu einem tollen Kurs anzumelden oder eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio (am besten gleich inkl. Kurs oder Trainer) abzuschließen.

So bekommt man regelmäßige Trainingsimpulse, trainiert in der Gruppe und bekommt so mehr Antrieb und Motivation zum Weitermachen.(3)

Zusammenfassung:

Finde deine persönliche Sportart, die dir am meisten Spaß macht. Fange nicht in einer Woche, nicht in 3 Tagen, sondern sofort damit an und du wirst merken, dass die Kilos schmelzen werden.

Tipp 6: Denk positiv!

Frau hat eine Idee und positive Gedanken
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Durch die positiven Gedanken wirst du immer wieder gestärkt und kannst sofort aktiv gegen negative Gedanken und Motivationstiefs vorgehen.

Aus dem Mentaltraining wissen wir, dass unsere Gedanken unser Handeln bestimmen.

Je positiver du denkst und je mehr du an dich glaubst, desto motivierter wirst du und desto leichter wird dir das Abnehmen gelingen.

Durch die positiven Gedanken wirst du immer wieder gestärkt und kannst sofort aktiv gegen negative Gedanken und Motivationstiefs vorgehen.(4)

Der größte Motivationskiller sind nämlich die Ausreden, mit denen wir uns (oft unbewusst) schon im Vorfeld einreden, warum das Abnehmen schon wieder nicht klappen wird.

Das kannst du vermeiden, indem du in dieser Zeit besonders auf deine Gedanken achtest und auch darauf, was du aussprichst!

Zusammenfassung:

Positive Gedanken helfen in jeder Lebenslage. Diese bestimmen unterbewusst Dein Handeln und helfen dir, dein Ziel motiviert zu verfolgen.

Tipp 7: Hab Spaß beim Abnehmen!

glückliche Frau hält Tomaten vor Augen
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Hab Spaß beim Abnehmen!

In unseren Köpfen herrscht noch immer der Glaubenssatz vor, dass Abnehmen eine Quälerei sein und es immer schwer gehen muss.

Das führt dazu, dass viele Menschen unbewusst regelrecht Angst vor dem Abnehmen haben, da sie glauben, sie müssten auf all die schönen Dinge des Lebens verzichten und sich wochenlang quälen.

Das Ganze passiert im Unterbewusstsein und wird von uns oft gar nicht richtig wahrgenommen, doch im Hintergrund laufen diese Muster ab, die viele Menschen immer wieder daran hindern, erfolgreich und dauerhaft abzunehmen.

Der erste Schritt, dem entgegen zu wirken, ist die Bewusstmachung, die Erkenntnis UND das Wissen, dass dies alles Dinge sind, die nur in unseren Köpfen existieren und wir die Wahl haben, uns von diesen Denkmustern zu befreien!

Und als zweites: gestalte dein Abnehmen spaßig und freudig für dich:

Mach dir eine Playlist mit deinen Lieblingssongs, die du beim Walken oder Joggen hörst, trete einem Sportverein bei, probiere eine total schräge Sportart aus, experimentiere mit leckeren Rezepten und neuen, bisher unbekannten gesunden Lebensmitteln oder schau deine Lieblingsserie, während du auf dem Hometrainer trainierst oder deine Übungen machst.

Zusammenfassung:

Wenn Du unvoreingenommen in eine Diät gehst, wird diese deutlich seltener scheitern und deutlich langfristiger sein. Dies steht im Zusammenhang mit Tipp 6.

Tipp 8: Nehme mit Freunden ab

Freunde im Fitnessstudio
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Mit Freunden abzunehmen macht deutlich mehr Spaß

Um stets motiviert zu bleiben, hilft es, wenn du mit Freunden abnimmst.

Wenn Du mal keine Lust auf Sport hast, während diese Person schon vor deiner Tür steht, um dich zum Sport abzuholen, wirst Du kaum noch nein sagen können.

Aber Vorsicht: Erzähle es möglichst nur deinen Mitstreitern. Der Professor Timothy Pychyl der Carlton University in Ottawa/Kanada hat festgestellt, dass es kontraproduktiv ist, bereits Lob zu bekommen nur für die Entscheidung abzunehmen, während die Ernährung noch nicht umgestellt wurde.

Solltest du nämlich mit der Diät scheitern, so Pychyl, ist es umso deprimierender, neue Versuche zu starten, wenn dein gesamtes Umfeld von dem Scheitern weiß.

Zusammenfassung:

Weihe Freunde ein, die ebenfalls abnehmen möchten. Erzähle aber möglichst wenigen Menschen davon.

Tipp 9: Zeig deinen Körper!

Frau zeigt ihre Muskeln
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Selbstbewusstsein und ein gutes Körpergefühl sind eng miteinander verbunden.

Selbstbewusstsein und ein gutes Körpergefühl sind eng miteinander verbunden. Du wirst merken, dass du dich gleich wohler fühlst, wenn du erste Erfolge verzeichnen kannst.

Nutze diese Hochstimmung und zeige dich: gehe aus, kleide dich schön, flirte.

Vielleicht magst du auch ein Foto von deinem „neuen Ich“ zuhause aufhängen und dir als Motivation immer wieder anschauen!

Bei jedem weiteren Erfolg kannst du dann ein neues Bild daneben hinhängen und dich an deiner Wandlung erfreuen.

Zusammenfassung:

Ein positives Selbstbewusstsein und ein gutes Körpergefühl sind eng miteinander verbunden. Zeig Dich, wie du bist und steh zu deinem Körper, während du dich weiter und weiter positiv veränderst.

Tipp 10: Feiere die kleinen Erfolge!

Glückliche Freunde am Strand
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Machen Sie einen Strandausflug mit Freunden, um Ihren Erfolg zu feiern!

Definiere Zwischenziele und belohne dich, wenn du diese erreicht hast.

Für deine Motivation ist es sehr wichtig, dass du auch die „kleinen“ Erfolge feierst.

So wertschätzt du dich selbst und zeigst dir, was du bereits Tolles geschafft hast.

Deine Belohnungen können Sachen sein, die du gerne tun oder haben möchtest und dir große Freude bereiten.

Gönne dir zum Beispiel einen Wellnesstag, mache mit deiner Familie einen außergewöhnlichen Ausflug oder kaufe dir das langersehnte Parfum.

Solche attraktiven Belohnungen sind ein super Anreiz, deine gesteckten Ziele auch wirklich zu erreichen und können so deine Motivation zum Abnehmen enorm steigern!

Zusammenfassung:

Kleine Erfolgsmeilensteine helfen Dir, den Spaß am Abnehmen nicht zu verlieren. Du wirst positive Gedanken mit deiner Diätphase verbinden und wirst dein Ziel deutlich einfacher erreichen.

Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

1+
Laura Stein

Laura Stein

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Beliebte Artikel zum diesem Thema

Chia Samen Rezepte

Chia Samen Rezepte

Die besten Chia Samen Rezepte für zu Hause und unterwegs Klein, aber echt oho: in den eher unscheinbaren, winzigen Chia-Samen steckt jede Menge Power. Zwar hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit die Einfuhr dieser Samen erst vor wenigen Jahren freigegeben, aber trotzdem haben sie sich mit vielen Chiasamenrezepten schon längst zum neuen Health-Food-Star gemausert. Und […]

read more

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


11 REZEPTE, DIE FETT VERBRENNEN…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Vielen Dank! Du erhälst die Rezepte in wenigen Minuten

Pin It on Pinterest