Startseite > Ernährung > Low Carb Schokokuchen „Elisa“ mit Sauerkirschen

Low Carb Schokokuchen „Elisa“ mit Sauerkirschen

09.04.2020 | Ernährung, Rezepte | 0 Kommentare

Kennst du schon unsere Marke – LACARI

Moscow Mule Becher

LACARI Moscow Mule Becher

LACARI Salatschleuder

LACARI Salatschleuder

Lacari Trocknerbälle

LACARI Moscow Mule Becher

Werbung in eigener Sache

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Achtung, Suchtgefahr!

Bei einem Stück Schokokuchen kann man doch fast nicht „nein“ sagen, oder?

Viele Menschen haben aber das Gefühl, dass sie schon beim Anblick eines leckeren Stücks zunehmen. Mit unserem Rezept ist diese Angst aber völlig unbegründet, denn mehr low carb geht einfach nicht.

Dieser Kuchen enthält weder Butter noch Mehl, was man aber beim Essen überhaupt nicht bemerkt. Dies ist wahrscheinlich schwer zu glauben, oder?

Wahrscheinlich lässt bei dir die Zutatenliste aber berechtigte Zweifel aufkommen. Wir können dich aber beruhigen, denn dieser Kuchen schmeckt tatsächlich wie ein Schokokuchen!

Zusätzlich macht die Kombination mit den Sauerkirschen diesen Kuchen (jetzt einmal rein geschmacklich gesehen) einfach zum perfekten low carb Schokokuchen für Groß und Klein.

Low Carb Schokokuchen „Elisa“ mit Sauerkirschen

Backzeit: ca. 60 Minuten

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten 

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 10 g Stevia
  • 7 Eier
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  1. Zuerst die Schokolade schmelzen und anschließend abkühlen lassen.

  2. Jetzt die Eier trennen. Das Eiweiß danach steif schlagen und zur Seite stellen. Nun das Eigelb und das Süßungsmittel Stevia in einer Schüssel miteinander verrühren. Anschließend die geschmolzene Schokolade in die Schüssel dazugeben und nochmals verrühren. Am Schluss den Eisschnee unterheben und den Teig in eine runde Springform geben. Danach die Springform in den Backofen schieben und den Teig bei 150 °C Umluft ca. 60 Minuten backen.

  3. Nun das Kirschenglas öffnen und die Kirschen mit dem Saft zusammen in einen Topf leeren. Danach alles zusammen auf mittlerer Stufe zum Köcheln bringen. Anschließend etwas vom Saft in eine Schüssel leeren und mit dem Puddingpulver verrühren. Danach wieder alles zurück in den Topf kippen und nochmals gut verrühren. Am Schluss die Kirschen auf dem abgekühlten Schokoladenboden verteilen. Jetzt muss man den Kuchen für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen. 



Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

Laura Stein

Laura Stein

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Beliebte Artikel zum diesem Thema

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 REZEPTE, DIE FETT VERBRENNEN…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Vielen Dank! Du erhälst die Rezepte in wenigen Minuten

11 REZEPTE, DIE FETT VERBRENNEN…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Deine Rezepte erhältst du in wenigen Minuten. Viel Spaß damit.

Pin It on Pinterest