Startseite > Ernährung > Maca – 10 gute Gründe für mehr Maca in deinem Leben

Maca – 10 gute Gründe für mehr Maca in deinem Leben

11.04.2020 | Ernährung | 0 Kommentare

Geschätzte Lesedauer: 10 Minuten

Dein perfektes Weihnachtsgeschenk

LACARI® Bar & More Premium Whisky Steine Set – [9x]...
  • LANGANHALTENDE KÜHLWIRKUNG – Mit jedem unserer großartigen Whisky Steine ist dein Getränk...
  • 100% NATÜRLICHER GESCHMACK – Erhalte den Geschmack und das Aroma von Whisky & Co. Hier schmilzt...
  • DEIN EINZIGARTIGES KOMPLETTSET – Ergänze deine Whiskeysteine und Whisky Gläser mit jeder Menge...
LACARI® Bar & More Moscow Mule Becher – Unschlagbares Set aus [2X]...
  • EXZELLENTE QUALITÄT – Für deinen höchsten Genuss setzt LACARI nur auf die beste Qualität:...
  • INTELLIGENTES DESIGN – Die handgefertigten Trinkbecher bieten dir nicht nur eine ausgezeichnete...
  • UNSCHLAGBARES SET – Deine neuen Moscow Mule Kupferbecher kommen im praktischen 2er Set zu dir nach...

Maca? Oft gibt es nur einen fragenden Blick bei der Erwähnung dieses Namens. Hast du schon von Maca gehört? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit.

Denn:

Die Wurzel hat es richtig in sich – und das ganz anders als du es von all den weiteren Superfoods kennst …

Genau! Die Wurzel ist ein Superfood. Was Maca Pulver oder Kapseln alles können, wirst du gleich hier lesen. Und du wirst sicher überrascht sein, wenn du die ganze Maca Wirkung kennenlernst.

Aber:

Das Wichtigste zuerst…

Was ist Maca überhaupt?

Maca Pulver
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Gut, du weißt: Hier hast du es mit einem Superfood zu tun. Also einem Lebensmittel, dass mit einer besonderen Menge Nährstoffen oder bestimmten Inhaltsstoffen spezielle Wirkungen in deinem Körper entfalten kann.

Maca gehört dazu und gilt für viele Ernährungs- und Gesundheitsprofis noch als echter Geheimtipp. Dabei ist die Wurzel eigentlich schon seit einigen Tausend Jahren bekannt – nur eben nicht bei uns.

In den Anden dagegen – rund um das heutige Peru – schwört man schon lange auf Maca. Dort liegt der Ursprung dieser Pflanze. Schon Maya, Inka oder Azteken genossen sie, so wie wir heute Kartoffeln essen.

Sie stellten früh fest, dass die Pflanze nicht einfach nur satt macht, sondern auch großen Einfluss auf Gesundheit und Vitalität hat.

Ursprung:

Diese Art der Kresse wuchs ursprünglich nur in Südamerika. Dabei zeigte sich der Kreuzblütler sehr genügsam und kam selbst mit den kargen Böden und rauen Bedingungen in über 4000 Meter Höhe bestens klar..

Für die Wurzel sind das sogar die besten Wachstumsbedingungen. Sein wertvollster Teil entsteht ohnehin unter der Erde: Die Wurzel, die gelblich- weiße, rote oder fast schwarze Farbe annehmen kann.

Einmal aus der Erde geholt schmeckt die Wurzel nicht besonders. Deswegen wird sie zunächst gekocht, gebraten oder geröstet, bevor sie klein zermahlen wird.

Mit diesem Maca Pulver haben die alten Völker Südamerikas dann gekocht, gebacken oder es in heißem {{Anchor}} und Milch zu einem kakaoähnlichen Getränk aufgeschäumt. Die Blätter der Knolle landeten traditionell in Salaten oder auch einer Suppe.

So schmeckt Maca

Die Wurzel überrascht dich mit einem sehr differenzierten Geschmack. Du spürst eine starke, fast schon strenge Süße, die dich ein bisschen an Karamell erinnern wird.

Gleichzeitig schmeckst du Gemüse und eine gewisse Schärfe heraus. Linsen mit einem Hauch Senf schmecken ganz ähnlich.

Und tatsächlich enthalten die Knollen auch einige Senfölglycoside – also Verbindungen von prickelndem Senföl mit {{Anchor}}.

Tipp:

Beim Maca kaufen solltest du immer auf die Intensität dieses Geschmacks und die Schärfe des Senföls achten. Je stärker du beides am Gaumen spürst, desto frischer ist das Pulver.Es sollte zudem nie blass oder mehlig wirken. Dann ist es ebenfalls schon älter.

Aber:

Was sich hier nach einem exotischen Geschmack anhört, gefällt vielen beim ersten Probieren nicht. So isst auch kaum jemand Maca pur.

Schon Azteken oder Maya haben es immer in Verbindung mit anderen Lebensmitteln genossen beziehungsweise zubereitet, was die Intensität merklich senkt.

Alternativ gehst du einen anderen Weg und nutzt die Vorzüge der Wurzel mit Maca Kapseln zur Nahrungsergänzung. Was in Pulver oder Kapseln alles drin steckt, siehst du gleich:

Maca – Inhaltsstoffe und Nährwert

Maca in Getränk
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Eine Portion der Wurzel ist ein sehr guter Lieferant von Eiweiß, Kohlenhydraten und Mineralstoffen. Noch viel wichtiger ist der hohe Anteil an Aminosäuren.

Die braucht dein Körper unbedingt, kann sie aber nicht selbst produzieren und muss sie mit der Nahrung aufnehmen. Die Wurzel ist dafür ideal!

Denn es enthält insgesamt gleich 18 Aminosäuren in höheren Dosierungen. Auch Vitamin C und einige B-Vitamine sind hier dabei. Mehr dazu zeigt dir die folgende Maca Nährwerttabelle.

Wichtig:

Alle Angaben hier sind Durchschnittswerte. Schon die Farbe der Wurzel bedeutet erste kleine Unterschiede bei den Inhaltsstoffen.

Dazu unterscheidet sich die Nährwertanteile je nach Herkunftsland oder besser Anbauregion. Maca Junín-Pasco oder Meseta del Bombón gelten unter Experten als besonders hochwertige Anbaugebiete.

Alle Angaben gelten zudem nur für Pulver. Die Kapseln enthalten demgegenüber ein Extrakt mit einer viel höheren Maca Dosierung oder Konzentration – zum Beispiel 4:1 oder 5:1 im Vergleich zum Rohpulver.

Maca Nährwerttabelle

Nährwerte Werte pro 100 g
Energie (Kilokalorien) 325 kcal
Energie (Kilojoule) 1359,8 kJ
Fett 3,6 g
{{Anchor}} 71,4 g
davon Zucker 31,1 g
davon Ballaststoffe 7,1 g
{{Anchor}} (Protein) 14,3 g
Mineralstoff Werte pro 100 g
Eisen 15 mg (100% RDA*)
Jod 520 Mikrogramm (34% RDA)
Kalzium 450 mg (45% RDA)
Kupfer 6 mg (300% RDA)
Magnesium 0,8 mg (30% RDA)
Natrium 18 mg (1% RDA)
Phosphor 220 mg (37% RDA)
Zink 12 mg (150% RDA)

* RDA Recommended Daily Allowance oder empfohlene Tageszufuhr

Nährwerte Werte pro 100 g
Vitamin C 285 mg (475% RDA)
Vitamin B1 1 mg (90% RDA)
Vitamin B2 0,4 mg (21% RDA)
Vitamin B6 1,1 mg (57% RDA)
Aminosäuren Werte pro 100 g
Arginin 1,42 g
Alanin 900 mg
Asparinsäure 1,38 g
Fenyalanin 780 mg
Glutaminsäure 2,23 g
Glycin 970 mg
Histidin 310 mg
Isoleucin 670 mg
Leucin 1,3 g
Lysin 790 mg
Methionin 400 mg
Prolin 7 mg
Sarcosin 10 mg
Serin 710 mg
Threonin 470 mg

Allein diese lange Liste macht die Wurzel bereits zu einer sehr wertvollen Nahrungsergänzung oder Zutat.

Die Wurzelknolle versorgt dich mit vielen wichtigen Nährstoffen, die aber gleichzeitig in deinem Körper oder deinem Stoffwechsel noch andere Prozesse fördern.

10 gute Gründe für mehr Maca: Die Maca Wirkung

#1 Bessere Fruchtbarkeit bei Männern

Maca und die Auswirkung auf die Fruchtbarkeit
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Ein entscheidendes Kriterium für die Zeugungsfähigkeit eines Mannes ist die Anzahl seiner Spermien.(1)

Einige kleinere Untersuchungen mit Pulver und vor allem Maca Tabletten konnten nach mehrwöchigem Konsum tatsächlich eine höhere Spermienanzahl nachweisen.

Bei einem unerfüllten Kinderwunsch kann ein Versuch also nicht schaden. Denn: Von Seiten der klassischen Medizin gibt es hier wenig Hilfe, um Spermienanzahl oder -qualität zu verbessern.

#2 Frei von Nebenwirkungen

Maca hat keine Nebenwirkungen
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Es gibt keine bekannten direkten Maca Nebenwirkungen und selbst in größeren Mengen gilt es als unbedenklich.

Bei gesunden Menschen treten also keine Maca Nebenwirkungen auf. Einzig bei einer Nebenniereninsuffizienz ist es wegen seines hohen Kaliumgehalts nicht zu empfehlen.(2)

Außerdem ist bei einem sehr empfindlichen Magen oder Darm wegen der Senfölglycoside mengenmäßig Vorsicht geboten.

Die hormonell anregende Wirkung kann auch bei einer Schilddrüsenunter- oder -überfunktion zum Problem werden. Hier empfiehlt sich vor der Einnahme immer eine Abstimmung mit dem Arzt.

Mit einer Allergie gegen Kreuzblütler ist von der Wurzel aber immer abzuraten.

Grundsätzlich gilt:

Beginne langsam mit der Verwendung als Zutat oder direkte Nahrungsergänzung

So kannst du eventuelle körperliche Reaktionen besser beobachten, eine Wechselwirkung mit vielleicht noch nicht bekannten Erkrankungen oder Allergien leichter ausschließen und Maca Erfahrungen sammeln.

Bei Macapulver beginnt so ein Verträglichkeitstest mit einem Teelöffel Maca am Tag. Später kannst du die Dosierung auf ein bis zwei Esslöffel täglich steigern. Bei Kapseln oder einem Extrakt folgst du den Herstellerangaben.

#3 Bessere Libido bei Männern und Frauen

Maca und die Auswirkung auf Libido
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Man nennt Maca bereits „das natürliche Viagra“. Einen echten Nachweis für eine aphrodisierende Wirkung gibt es aber nicht – vor allem nicht für einen Viagra ähnlichen Effekt bei Potenzproblemen.

Studien, die sich hiermit beschäftigt haben, konnten außerdem keinen Einfluss auf den hier so wichtigen Hormonhaushalt feststellen.

Dennoch berichteten die Studienteilnehmer – wie auch andere Nutzer der Wurzel – von einer gesteigerten Libido oder einer verbesserten Potenz.(3)

Dieses von vielen empfundene Plus an Lust muss deswegen keine Einbildung sein. Es könnte sich genauso als Nebenfolge der nächsten beiden Wirkeffekte einstellen.

#4 Mehr Energie und Leistungsvermögen

Maca und die Wirkung auf die Energie
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Pulver oder Kapseln von der Wurzel sind in Sportlerkreisen sehr beliebt. Wer es nimmt, fühlt sich stärker, verspürt mehr Energie und kann diese dann auch mit besseren Ergebnissen umsetzen.

Eine Untersuchung mit einigen Radsportlern belegt das. Ihnen gelang mit Maca Einnahme die Verbesserung ihrer Bestzeiten. Versuche mit Ratten und Mäusen bestätigen ausdrücklich eine Ausdauersteigerung.

Auch im Kopf kommt die Wirkung an: eine mentale Belastung, hochkonzentriertes Arbeiten oder Lernen beschreiben Nutzer der Wurzel als einfacher und weniger erschöpfend im Vergleich zu Zeiten der Nichteinnahme.(4)

Diese Wirkung ist übrigens auch schon von den frühen Völkerstämmen Perus überliefert. Gerade das schwarze Maca wird seit jeder als Stimulanz für das Gehirn gelobt.

#5 Einfach bessere Stimmung genießen

Maca und die Auswirkung auf positive Gefühle
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Eine weitere Maca Wirkung: Stimmungsaufheller. Offensichtlich erhöht es nicht nur die Leistungsfähigkeit im Gehirn, sondern verbessert mit seinen Inhaltsstoffen auch weitere neuronale Strukturen oder Prozesse.

Diese und einige Hormone spielen eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Stimmungsschwankungen, Stress oder gar Krankheiten wie einer Depression.

Frauen in der Menopause oder Postmenopause leiden besonders häufig unter solchen Stimmungsschwankungen. Einige Untersuchungen zeigen, dass die Wurzel in dieser Situation helfen und Symptome lindern kann.(5)

Genauso gibt es Anzeichen für die Linderung weiterer Übergangsbeschwerden wie Hitzewallungen oder Schlafprobleme. Nicht belegt sind positive Effekte bei Regelbeschwerden oder PMS.

Als typisches Adaptogen, das nachweislich Anpassungen deines Körpers fördern kann, könnte Maca von Fall zu Fall hier aber ebenfalls lindernd wirken – ausprobieren!

#6 Gesündere, stärkere Knochen

Maca und die Auswirkungen auf die Knochen
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Unsere Knochen altern genau wie der Rest unseres Körpers. Die Knochenentkalkung Osteoporose wird dann beispielsweise zu einem gesundheitlichen Problem.(6)

Die Knochen verlieren dabei ihre Festigkeit und brechen viel leichter. Das trifft häufiger Frauen nach der Menopause.

Maca scheint ihnen mit seinen umfangreichen Vitalstoffen helfen zu können, indem es diesen Prozess zumindest verlangsamt.

#7 Schutz für die Prostata

Maca und die Auswirkungen auf die Prostata
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Während Frauen im Alter eher mit schwachen Knochen zu kämpfen haben, bereitet den Männern die Prostata Probleme.

Sie wächst mit zunehmendem Alter und kann die Harnröhre zusammendrücken, was zu einigen Beschwerden beim Urinieren, aber auch bei der Potenz führt.

In Versuchen mit Ratten und Mäusen gelang des der Wurzel, diesen Wachstumsprozess umzukehren.

Rotes Maca ließ eine altersbedingt angewachsene Prostata wieder schrumpfen. Leider fehlt es hier aber noch an genauen Erkenntnissen zur Wirkung beim Menschen.(7)

#8 Stärkt das Immunsystem

Maca, Immunsystem und Herzgesundheit
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Mit einer Portion Maca nimmst du reichlich Mineralstoffe und Spurenelemente und besonders viel Vitamin C mit antioxidativer Wirkung auf.

So bekommt dein Immunsystem wichtige Unterstützung in seinem permanenten Kampf für deine Gesundheit.

Freie Radikale im Körper lassen auch die Funktion des Immunsystems altern und schwächen sie langsam.

Täglich genügend Vitamin C bindet viele der freien Radikale, bevor sie Schaden anrichten können. Im Ergebnis kann dich dein Immunsystem also besser schützen.(8)

#9 Gut für Cholesterin und Verdauung

Maca und Cholesterin
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Die Wurzel bringt viele pflanzliche Sterole mit. Diese hemmen die Cholesterin-Aufnahme im Dünndarm und senken darüber den Wert des schlechten LDL-Cholesterins.(9)

Davon profitierst du, weil so gefährliche Gefäßverkalkungen aufgehalten werden. Der Darm ist dann auch das Stichwort für einen weiteren positiven Maca-Effekt.

Durch einen hohen Gehalt an Ballaststoffen kurbeln Pulver oder Tabletten deine {{Anchor}} an. Sie wird auf natürliche Weise reguliert und Verdauungsbeschwerden verschwinden schnell.

#10 Preiswertes Superfood

Maca Pulver Superfood
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Die eigene Gesundheit lassen sich viele auch etwas kosten. Bei den angesagten Superfoods merkst du das schnell am Preis, denn die Hersteller reagieren natürlich auf die Nachfrage.

Die Wurzel ist kein Schnäppchen, aber im Superfood-Vergleich relativ preiswert.

Preis:

Die Preise der Wurzel für 100 Gramm Rohpulver beginnen schon bei unter 5 Euro. Hochwertiges sortenreines Pulver kostet durchschnittlich 6 bis 8 Euro.

Bei dem seltenen und etwas höher konzentrierten schwarzen Maca musst du mit knapp über 10 Euro kalkulieren.

Maca Erfahrungen – Pulver, Kapseln oder flüssig?

Maca Pulver
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Möchtest du Maca kaufen, hast du die Wahl. Du findest viele Angebote mit Rohpulver – selbst in der Drogerie um die Ecke, wie das Maca Pulver von dm aus der Eigenmarke Veganz zeigt.

Alternativen dazu sind Maca-Extrakte. Hierfür werden die Wirkstoffe herausgelöst und im Idealfall mit hoher Integrität naturbelassen auf einen Träger gebracht.

Dafür kommen vor allem Kapseln oder Tinkturen infrage. Eine sorgfältige Konzentration schadet dabei nicht.

Info:

So bekommst du Extrakte mit Konzentrationen zwischen 4:1 und 20:1 gegenüber Rohpulver.

Diese Konzentration hat ihre Vorteile. Das Extrakt ist in der Regel besser verträglich, weil es nur noch wenig Stärke enthält.

Es ist immer wesentlich schnell für den Körper verfügbar, wird unmittelbar aufgenommen und zeigt zügig einen Wirkungseintritt.

Komplette Knollenwurzeln sind dagegen hierzulande kaum zu bekommen. Nur wenige Bio-Läden führen sie. Diese stammen dann aus heimischem Anbau, da Peru den Export unbearbeiteter Knollen prinzipiell verbietet.

Und hier kommst du ins Spiel! Du kannst Die Wurzel auch selbst anbauen. Samen dazu findest du im Internet.

Ansonsten ist die Pflanze anspruchslos und gedeiht auch in unseren Breiten vergleichsweise gut, wenn sie einen einigermaßen sonnigen Platz bekommt.

Ihr maximalen Wirkstoffgehalt entwickelt sie allerdings nur in großer Höhe um die 4000 Meter.

Ein paar Tipps: Maca kaufen

Maca Pulver
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Ganz schnell kommst du im nächsten Shoppingcenter oder der Fußgängerzone zu der Wurzel. Das vegane Maca Pulver dm gibt es in den Filialen oder auch online.

Im Internet hast du ansonsten eine größere Auswahl an Maca-Rohpulver oder Maca-Extrakten. Häufig wird dir dabei Misch-Maca begegnen, wo mehrere Sorten gemixt werden.

Dies genügt vollkommen, wenn du einfach und günstig deine Ernährung mit einem echten Superfood ergänzen willst.

Für spezielle Zwecke greifst du zu sortenreinen Produkten. Zum Beispiel: Als Schutz für die Prostata oder für ihre Rückbildung wirkt einzig rotes Maca wirklich effektiv.

Die gelbe Wurzel hilft dagegen besonders gut bei Beschwerden rund um die Menopause.

Wichtig:

Achte immer auf die Herkunftsangabe. Neben Peru ist China in den letzten Jahren zum großen Anbieter aufgestiegen.

Die Chinesen bauen die Wurzel zwar mittlerweile selbst an, vertreiben allerdings auch synthetisches Pulver und besitzen Patente für gentechnisch veränderte Pflanzen.

In Peru sehen Anbau und die frühe Verarbeitung dagegen noch ganz anders aus: traditionelle Handarbeit mit biologischen Maca-Kulturen.

Okay – jetzt hast du deine Wurzel. Da schließt sich gleich die nächste Frage an:

Maca Dosierung – so geht es

  • Anfangs nur geringe Dosierung: 1 Teelöffel Pulver, 1 Kapsel (10:1) oder eine Pipette Flüssigextrakt
  • Immer zu den Mahlzeiten einnehmen!
  • Für die sporadische Nahrungsergänzung genügen 2-3 Einnahmen pro Woche.
  • Für eine wirksame Maca-Kur solltest du mindestens acht Wochen veranschlagen.
  • Es spricht grundsätzlich nichts gegen eine Langzeiteinnahme.
  • Bei der täglichen Einnahme sollte eine Dosis von 2-3 Esslöffeln, 2-3 Kapseln oder vier bis sechs Pipettenzügen nicht überschritten werden.
  • Keine Einnahme am späteren Abend oder zeitnah mit koffeinhaltigen Getränken: Tagsüber kann die Kombination zu nervösen Überreaktionen führen und abends verhindert das pushende Maca sonst das Einschlafen.

Zusammengefasst: Maca für dich

Maca ist wesentlich mehr als nur das Viagra aus der Natur, als das es oft dargestellt wird. Es hilft längst nicht nur dem Mann mit eingeschlafener Libido oder der Frau in den Wechseljahren.

Die Wurzel hat für jeden etwas – und das reichlich: die wichtigsten Vitalstoffe von A bis Z. Über dieses natürliche Komplettpaket freut sich dein Körper natürlich immer.

Er blüht auf, strotzt vor Energie und fühlt sich rundherum fitter und gesünder an. Das macht dann den Weg frei für mehr Leistungskraft – wie auch immer du sie nutzen willst…

Dazu kommt: Maca ist preiswert, eignet sich in Kapselform als Ergänzung für eine unkomplizierte, gesunde Ernährung oder als Pulverzutat für viele leckere Rezepte.

Es ist seit Jahrtausenden beliebt und bewährt – da wird es langsam Zeit, dass du es auch einmal ausprobierst, oder

Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

1+
Laura Stein

Laura Stein

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Beliebte Artikel zum diesem Thema

Abnehmen mit Grüntee – So erlangst du dein Traumgewicht

Abnehmen mit Grüntee – So erlangst du dein Traumgewicht

Bist du auf der Suche nach einem natürlichen Lebensmitteln, das dir beim Abnehmen helfen kann?
Dann ist Grüntee genau das richtige für dich. In China wird die gesundheitsfördernde und schlank machende Kraft von Grünem Tee schon seit Jahrtausenden angewendet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 REZEPTE, DIE FETT VERBRENNEN…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Vielen Dank! Du erhälst die Rezepte in wenigen Minuten

Pin It on Pinterest