Startseite > Ernährung > Sanddornöl – Inhaltsstoffe, Wirkung und Anwendungsgebiete

Sanddornöl – Inhaltsstoffe, Wirkung und Anwendungsgebiete

11.04.2020 | Ernährung | 0 Kommentare

11 Low Carb Rezepte

11 Rezepte, die Fett verbrennen…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Geschätzte Lesedauer: 11 Minuten

Die Beeren des Sanddorns verleiht unterschiedlichen Gerichten ein köstliches Aroma und das ist noch nicht alles.

Denn der Sanddorn ist eine vielseitige Pflanze, die für lange Zeit als Vitamin-C-Spender unbekannt war.

Dadurch kam es dazu, dass der einheimische Lieferant von Vitamin C lange verkannt bliebt.

Warum nicht einmal bei der nächsten Grippe anstelle einer heißen Zitrone Sanddorn ausprobieren?

Denn die kleinen gelben Sanddorn-Beeren sind klein, aber oho: Sie sind wahre Vitaminbomben und enthalten im Vergleich zur Zitrone 10x so viel Vitamin C.

Bereits drei Löffel Sanddornsaft sollen den Vitamin C Tagesbedarf eines Erwachsenen decken.(1)

Aber Sanddorn kann noch viel mehr. In Form von Sanddornöl kann es äußerlich angewendet ebenfalls wahre Wunder vollbringen. Womit wir auch schon beim Thema sind: Sanddornöl!

Woher stammt Sanddorn und wie wird er verarbeitet?

Sanddornöl auf Holztisch
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Sanddornöl – Was bringt es wirklich?

Die kleinen, orange-roten und fleischigen Sanddorn-Beeren wachsen auf stacheligen Büschen.

Der Busch bevorzugt ein raues Klima und losen kalkhaltigen Sandboden auf Sanddünen oder felsigen Hängen. In Deutschland kannst du den Sanddorn in erster Linie in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und im Schwarzwald finden.

Seine Heimat hat der Sanddornstrauch jedoch in Zentralasien. Der Volksmund bezeichnet den Sanddorn auch als:

  • Haffdorn
  • Seedorn
  • Stranddorn
  • Stechdorn
  • Korallenbeerdorn
Schon gewusst?

Da in der DDR Südfrüchte zumeist Mangelware waren, stellt der Sanddorn dort eine wichtige Vitaminquelle dar.

Somit begann die Karriere der „Zitrone des Nordens“ in unseren neuen Bundesländern!

Seit über 1200 Jahren nutzt die tibetische Medizin bereits die schützende Kraft der Beeren und das hautpflegende Öl, das aus den Samen gewonnen wird, um chronisch verlaufende Hautkrankheiten zu behandeln.

Sanddorn wird heute als Mus, Tee, Sirup, Saft, Öl und vielen weiteren Formen in den Reformhäusern und Bioläden angeboten.

Selten werden die Beeren in roher Form verzehrt, da sie sehr sauer sind.

Doch werden die Sanddorn-Beeren mit Schale gepresst und verarbeitet, dann bleiben die meisten der Nährstoffe erhalten. Und das sind nicht gerade wenige.

Neben dem Vitamin C sind im Sanddorn auch B-, E- und A-Vitamine enthalten.

Wissenswertes über Sanddornöl

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Sanddornöl – Fluch oder Segen?

Sanddornöl ist für viele noch immer ein echter Geheimtipp und eine Kostbarkeit.

Es lassen sich aus den Früchten des Sanddornstrauchs gleich zwei verschiedene Öle gewinnen, die nicht nur in der Kosmetik und der Naturmedizin von Kennern genutzt werden und mittlerweile sogar einen Kultstatus erreicht haben.

Bei einem handelt es sich um ein kräftig orangefarbenes bis kräftig rotes, dünnflüssiges und sehr aromatisches Fruchtfleischöl.

Dieses entsteht praktisch bei der Saftpressung – quasi nebenbei als abfallender Rückstand.

Das Kernöl: Dabei handelt es sich um die Essenz der Sanddornsamen.

Dieses Sanddornöl ist heller in der Farbe und weist einen neutralen Geschmack auf.

Darum hat es für den kulinarischen Geschmack weniger Bedeutung – viel begehrter ist das aus Fruchtfleisch.

Zusammenfassung:

Damit alle wichtigen Vitamine und andere Inhaltsstoffe möglichst vollständig erhalten bleiben, sollte ausschließlich kaltgepresstes Sanddornöl verwendet werden, dass mit einem anderen neutralen Pflanzenöl gemischt ist.(2)

Der Grund ist, dass Sanddornöl pur einfach zu intensiv ist und auch sehr kostspielig. Den 100 ml Sanddornöl aus Fruchtfleisch in Top-Qualität können mit bis zu 40 Euro zu Buche schlagen.

Achte beim Kauf von Sanddornöl Kapseln jedoch darauf, dass das Öl aus dem Fruchtfleisch der Sanddornbeere stammt!

Die Inhaltsstoffe von Sanddornöl

Vor allem für die Hautpflege und die Hautpflegeprodukte sind die Inhaltsstoffe des Sanddornkernöls von Bedeutung.

Dadurch, dass in dem Sanddornöl fast keine Farbstoffe enthalten sind, aber Vitamin E und einen höheren Anteil an ungesättigten Fettsäuren enthält, als das Sanddornöl aus Fruchtfleisch, ist es für die Produktion von Kosmetikprodukten hervorragend geeignet.

Die Unterschiede zwischen Sanddorn-Fruchtfleischöl und Sanddorn-Kernöl (pro 100 g)

Inhaltsstoffe Fruchtfleischöl Kernoel
ß-Carotin Ca. 20 mg / 100 Ca. 2 mg / 100
Tocopherol Ca. 185 mg / 100g Ca 140 mg / 100 g
Palmitinsäure Ca. 35 % 10 %
Palmitoleinsäure 30 % 1 %
Ölsäure 25 % 22 %
Linolsäure 3 % 35 %
Linolensäure 1 % 30 %

Bei der Prozentangabe handelt es sich um den prozentualen Anteil der Gesamtfettsäure-Zusammensetzung!

Die wichtigsten Wirkstoffe des Sanddornöls

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Wie ich bereits zu Beginn erwähnt habe: Die Früchte des Sanddornstrauchs strotzen nur so vor Vitaminen.

Diese Beeren bringen bis zu 12 mg Vitamin C auf 1 g Frucht! Selbst die Möhre wird vor Neid blass, denn der Beta-Carotin-Gehalt ist ebenfalls immens.

In Hinsicht auf die natürliche Gesamtheit der Wirkstoffe ist selbst so manchem synthetischen Präparat unterlegen!

In beiden Ölen des Sanddorns ist Vitamin E enthalten.

In dem Sanddornöl aus Fruchtfleisch ist zudem Vitamin C enthalten und für Pflanzen eher eine Seltenheit Vitamin B12, welches sonst fast nur in tierischen Produkten enthalten ist.

Weitere Inhaltsstoffe sind Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe.

Auch bei Sanddornöl ist wie bei allen Ölen der Kaloriengehalt sehr hoch (900 pro 100 ml). Allerdings besteht der größte Teil aus ungesättigten Fettsäuren.

Damit ist Sanddornöl der Kategorie: gesunde Öle zuzuordnen.

Zusammenfassung:

Trotz des hohen Kaloriengehalts ist Sanddornöl äußerst gesund. Die {{Anchor}} setzen sich durch ungesättigte Fettsäuren zusammen, was zu den gesunden Fetten gehört.

Sanddornöl bietet viele Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe und ist sehr zu empfehlen.

Die Kalorien & Nährwerttabelle:

Nährstoff Sanddornöl aus Kernen Sanddornöl aus Fruchtfleisch
Kalorien 900 kcal (3.766 kJ) 900 kcal (3.766 kJ)
Fettgehalt 100 g 100 g
Gesättigte Fettsäuren 12 g 36 g
Ungesättigte Fettsäuren 88 g 64 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 21 g 57 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 67 g 7 g
Cholesterin 0 mg 0 g
Natrium 0 mg 0 g
{{Anchor}} 0 g 0 g
Ballaststoffe 0 g 0 g
{{Anchor}} 0 g 0 g
Protein 0 g 0 g

Aus diesem Grund ist Sanddorn ein bewährtes Mittel im Kampf gegen Erkältungen, Rachen- und Mandelentzündungen sowie Fieber.

Auch auf Vitaminmangel– und allgemeine Erschöpfungszustände, Appetitlosigkeit und Leistungsschwäche erstrecken sich die heilenden Kräfte des Sanddorns.(3)

Besonders Kindern, Schwangeren, Stillenden, Rauchern, Pubertierenden und Menschen mit einem hohen Alkoholkonsum wird empfohlen, tagtäglich für eine ausreichende Deckung des Vitamin-C-Bedarfs zu sorgen.

Das funktioniert durch die Einnahme von 2 bis 3 EL Sanddorn täglich!

Was den Geschmack angeht, so weist Sanddornsaft einen kräftigen bis säuerlichen Geschmack auf.

Sanddornöl und seine Wirkung

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Sanddornöl – Wie wirkt es?

Ursprünglich stammt der Sanddorn aus Asien und dort wird er bereits seit Jahrhunderten aufgrund seiner gesundheitsfördernden Wirkung genutzt.

Doch hierzulande ist das Sanddornöl noch recht unbekannt, obwohl es ein wahrhaft starkes gesundheitliches Potenzial aufweist.

In Tibet und Russland wird das Öl auf der Haut angewendet, da es schmerzlindernd und entzündungshemmend wirkt.

Auch bei vielen inneren Erkrankungen wirkt Sanddornöl vorbeugend und heilend. Zurückzuführen ist das auf den Vitamin- und Mineralstoffgehalt.

Durch diese Inhaltsstoffe sowie den ungesättigten Fettsäuren werden zudem diverse Stoffwechselfunktionen unterstützt.(4)

Sanddornöl ist ein Multitalent und wirkt:

  • Entzündungshemmend(5)
  • Krebsvorbeugend(6)
  • Cholesterinsenkend, arteriosklerosevorbeugend(7)
  • Kreislaufanregend(8)
  • Blutstillend(9)
  • Leistungsstärkend(10)
  • Immunregulierend und abwehrstärkend(11)
  • Regenerierend bei Druckgeschwüren, Hautausschlägen und Sonnenbrand.(12)

Es gibt zudem erste Beobachtungen, die darauf hindeuten, dass es möglich ist, dass Sanddornöl auch eine überschießende Produktion von Magensäure regulieren und Darmtoxine binden kann.

Studie über die Wirkung auf das Immunsystem

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Eine Studie des Defence Institute of Physiology and Allied Sciences in Delhi im Jahr 2002 hatte die möglichen immunmodulatorischen Eigenschaften des Sanddorns untersucht.(13) Die Beobachtungen der Wissenschaftler ergab Folgendes:

Die Zugabe von Chrom (10 Mikrog / ml) zu den Zellen führte zu einer erhöhten Zytotoxizität. 500 microg/ml alkoholischer Sanddorn Extrakt haben es geschafft die Antioxidationsfähigkeit der Kontrollzellen wiederherzustellen.

Darüber hinaus konnten die Sanddorn Extrakte auch die Chrom-induzierte Hemmung der Lymphozytenproliferation aufhalten.

Diese Beobachtung deutet darauf hin, dass die Extrakte der Früchte und Blätter des Sanddorns zellschützende Eigenschaften aufweisen könnten, die nicht auf die antioxidative Eigenschaft zurückzuführen sind.

Allerdings wurde diese Studie bis dato noch nicht wissenschaftlich bestätigt.

Eben aus diesem Grund ist diese Wirkungsweise noch nicht von dem europäischen Gesetzgeber zugelassen. Aber definitiv: Antioxidantien sind definitiv reichlich vorhanden.(14)

Denn das Öl gibt es auch in Kapselform.

Der große Vorteil hier ist, dass das Öl in den Kapseln vor Oxidation geschützt ist.(15)

Die Folge ist, dass die Inhaltsstoffe wesentlich länger halten.

Zusammenfassung:

Es gibt Menschen die sich davor ekeln, das Öl einfach herunterzuschlucken, was wohl niemand verdenken kann. Bist du ebenfalls kein Fan davon, dann musst du auf die positive Wirkung des Sanddornöls nicht verzichten.

Die Anwendungsgebiete von Sanddornöl

Sanddornöl kann man auf verschiedenste Arten anwenden.

Besonders beliebt ist es für die Haut und Haar. Es eignet sich unter anderem auch als Massageöl.

Siehe auch: Kokosöl

Aber auch zum Verzehr ist Sanddornöl geeignet.

Sanddornöl äußerlich anwenden

Für die Haut

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Sanddornöl pflegt die Haut

Für das Gesicht und andere Hautpartien, die nach regelmäßiger Pflege verlangen, kann Sanddornöl äußerlich angewendet werden.

Durch die Nutzung von Sanddornöl wird die gesamte Haut, bei der es sich um unser größtes und wichtigstes Organ handelt, mit den wichtigen Vitaminen und Nährstoffen versorgt.

Denn eine regelmäßige und reichhaltige Pflege ist der Key für eine straffe und schöne Haut.

Aber auch zur Behandlung von bestehenden Beschwerden sowie als Vorbeugung kommt das Sanddornöl zum Einsatz:

  • Wundliegen (Dekubitus)
  • Verbrennungen und Sonnenbrand
  • Akne
  • Vorzeitiger Hautalterung
  • Schutz vor Witterungseinflüssen
  • Lippenpflege
  • Reife oder trockene Haut

Gegenwirkungen und Nebenwirkungen sind bei der Nutzung von Sanddornöl nicht bekannt. Allerdings kannst du die frischen Beeren nicht roh verwenden.

In den Apotheken, Drogerien, Reformhäusern und Naturkostläden wird Sanddorn in vielerlei Zubereitungen angeboten:

  • Ungesüßter Ursaft (sehr sauer) oder als „Elixier“, was sehr süß ist
  • Marmelade, Gelee oder Vollfrucht-Zubereitung (mit und ohne Honig)
  • Dragees

Ebenfalls werden Cremes und Öle für die äußerliche Anwendung angeboten, die einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren enthält (Linol- Linolen oder Palmitoleinsäure), die von der Haut sehr gut aufgenommen werden können.

Durch Vitamin E und Karotinoide werden die schädliche Radikale neutralisiert und die Haut wird vor vorzeitiger Hautalterung geschützt.

Vor allem für eine reife oder strapazierte Haut ist es besonders gut anwendbar, da es Nährstoffe und Feuchtigkeit spendet.

Hinweis:

Um das Sanddornöl als Hautöl zu verwenden musst es im 1:10 Verhältnis mit einem anderen neutralen Öl mischen.

Diese starke Mischung ist notwendig, da sich ansonsten die Haut und die Kleidung einfärben.

Zusammenfassung:

Feuchtigkeit auf der Haut ist besonders wichtig und hilft gegen verschiedenste Hautprobleme. Sanddornöl ist eine sehr gute Wahl, hierfür, da es viele Nährstoffe enthält.

Bei Akne

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Narbenbildung durch Akne kann vermindert werden

Akne ist auf verschiedene Ursachen zurückzuführen und Menschen, die davon betroffen sind, leiden oftmals stark darunter.

Doch nicht nur akute Akne kann dazu führen, dass das Hautbild geschädigt wird, sondern schwere Verlaufsformen führen zu einer unangenehmen Narbenbildung.

Betroffene suchen, je nachdem wie stark die Akne ausgeprägt ist, nach einem möglichen Heilmittel.

Aber aufgrund der verschiedenen Ursachen ist das kein einfaches Unterfangen.

Sanddornöl wird mittlerweile auch den Menschen empfohlen, die unter Hautkrankheiten leiden wie Ekzeme, Neurodermitis und Akne.(16)

Der Grund ist, dass das Öl desinfizierend wirkt und Entzündungen schneller abheilen. Daher ist Sanddornöl gut für die tägliche Hautpflege geeignet.

Zusammenfassung:

Vor allem für Akne, aber auch für andere Hautkrankheiten pflegt Sanddornöl die Haut und vermindert eine Narbenbildung.

Für das Gesicht

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Auch für die Gesichtspflege bietet sich Sanddornöl an.

Unsere Haut ist sehr pflegebedürftig und vor allem unsere Gesichtshaut, denn sie ist Tag ein, Tag aus den Witterungseinflüssen ausgesetzt und kommt oftmals auch mit chemischen Substanzen und Make Up in Berührung.

So trocknet strapazierte Haut sehr schnell aus. Somit ist es besonders wichtig, die Haut gut zu schützen.

Durch die Inhaltsstoffe des Öls wird die Haut genährt.

Zusammenfassung:

Für ein schönes Hautbild sowie gesunde Haut ist Sanddornöl gut geeignet.

Für Geist und Seele

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Ein Zusatz Sanddornöl kann ebenfalls als Massageöl verwendet werden

Selbst wenn die Haut nicht nach einer Extraportion Feuchtigkeit ruft, solltest du keinesfalls auf Sanddornöl verzichten.

Denn es kann als Massageöl seinen wohltuenden Geruch sehr gut entfalten.

Kombinierst du es mit etwas Mandelöl, dann wird es sicherlich zu einem Must-have für den Wellnesstag.

Zubereitungstipp

Wirkung: Als Sonnenschutz (äußerliche Anwendung)

Zubereitung:

  • 100 ml reines Sesamöl mit 3 bis 5 ml Sanddornöl mit einigen Tropfen Lavendelöl mischen – rasch aufbrauchen!
  • Achtung! Bei einigen Frauen kann Sanddornöl ohne Wirkung bleiben und bei manchen kann es eine Allergie auslösen.
  • Das beste ist, dass die Reaktion in der Ellenbeuge getestet wird. Dort darf sich keine Rötung zeigen.

Zusammenfassung:

Sanddornöl eignet sich zusammen mit Mandelöl perfekt als Massageöl.

Sanddornöl innerlich anwenden

Frau ist glücklich
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Sanddornöl besitzt viele wertvolle Inhaltsstoffe und kann dir helfen, dich besser zu fühlen.

Sanddornöl hat in der Küche nur eine geringe Bedeutung. Der Grund ist, dass die Gewinnung des Öls einfach zu teuer ist und das Kernöl keinen großen Eigengeschmack aufweist.

Das Fruchtfleischöl ist da schon begehrter, da es sich bspw. sehr gut nutzen lässt, um einem Joghurt Aroma zu verleihen.(17)

Wird Sanddornöl mit einem neutralen Pflanzenöl vermischt, dann entfaltet sich ein unverwechselbares Aroma – wofür schon einige Tropfen ausreichend sind.

Dann ist es auch für fruchtige Salat gut geeignet oder für die Herstellung von Smoothies.

Grundsätzlich wird Sanddornöl nur kalt verwendet, da es sich nicht gut erhitzen lässt und zum Braten viel zu wertvoll ist.

Auch für Veganer und Vegetarier ist das Sanddornöl interessant.

Zudem ist es aufgrund der hohen Nährstoffdichte gut als Nahrungsmittelergänzung für Menschen mit Mangelernährung geeignet.

Ebenfalls wird das Sanddornöl in manchen Ländern sogar zur Vor- und Nachsorge bei Strahlentherapie in der Krebsbehandlung eingesetzt, da es in der Lage ist, defekte Zellen zu heilen.

Es heißt sogar, dass Sanddornöl in der Lage ist, Krebs zu heilen, bzw. es soll krebsheilend wirken, doch dafür gibt es bis heute keinerlei wissenschaftliche Belege.

Des Weiteren soll es dem Muskelaufbau förderlich sein und Verspannungen lösen.

Zusammenfassung:

Sanddornöl eignet sich aufgrund der hohen Nährstoffdichte gut als Nahrungsergänzungsmittel und kann zudem zu vielen verschiedene Speisen zugegeben werden.

Möglicherweise ist es auch krebsheilend, hilft beim Muskelaufbau und hilft, Verspannungen zu lösen.

Gegen Magenerkrankungen

magenschonend
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Sanddornöl hilft bei Magenbeschwerden

Eine Magenerkrankung kann viele Ursachen haben. Nicht zuletzt kann eine falsche {{Anchor}} mit zu viel Fett und Säuren die Magenschleimhaut angreifen.

Die Folge ist, dass das Verdauungssystem eventuell belastet wird.

Die Einnahme von Sanddornöl kann bei der Behandlung hilfreich sein, da es die Magenschleimhaut schützt und einer erneuten Reizung vorbeugt.

Auch bereits vorhandene Symptome klingen schneller ab. Selbst zur Besserung von Magen- und Darmentzündungen kann Sanddornöl beitragen.

Da Sanddornöl den Schleimhäuten guttut, ist es sogar in der Lage Geschwüre zu verbessern. Diese Fähigkeit hat das Öl, das es sich als schützender Film auf die Schleimhäute legt.

Sogar bei Sodbrennen kann das Öl hilfreich sein.

Zubereitungstipp

Wirkung: Unterstützung der Immunabwehr (innerliche Anwendung)

Zubereitung:

  • Verrühre die Sanddornvollfrucht in Joghurt, Müsli, Quark in Milch oder {{Anchor}}.
  • Als kaltes oder warmes Getränk: 1 TL Sanddornsaft anstelle Zucker in 1 Tasse Erkältungstee – schweißtreibend.
  • Bei einer höheren Erkältungsgefahr: 1 Glas Orangensaft (1/8 l – das beste ist frisch gepresster) mit 2 EL Heidelbeersaft, 1 EL Sanddornsaft und dem Saft 1 Zitrone mischen – jeden Tag ein Glas davon trinken.

Zusammenfassung:

Es reichen nur wenige Tropfen aus, um die Haut mit viel Feuchtigkeit zu versorgen, und selbst kleine Wunden kannst du mit diesem Wunderöl behandeln.

Sanddornöl eignet sich für die tägliche Hautpflege und entfaltet auch als Nahrungsergänzungsmittel seine ganz Wirkung, so dass dein Körper von den wertvollen Inhaltsstoffen durchflutet wird.

Gibt es Nebenwirkungen?

Vorrangig kommt Sanddornöl zur äußerlichen Anwendung zum Einsatz, bspw. um die Haut zu pflegen und ihre Feuchtigkeit zu spenden sowie diese mit den wichtigen Vitaminen zu versorgen.

Doch auch innerlich kann es eingesetzt werden, wie bspw. zum Kochen.

Es sind keinerlei schwerwiegenden Nebenwirkungen bei der Einnahme von Sanddornöl bekannt.

Das gilt auch für die Kapseln oder getrockneten Früchte.

Selbst bei der Einnahme von Sanddorn Saft gibt es keinerlei Nebenwirkungen, wie eine Studie der Universität Dresden und Sofia aufzeigt.

Du solltest im Zweifelsfall jedoch abklären, ob du eventuell gegen Sanddorn allergisch bist!

Fazit: Sanddorn eine genügsame Pflanze, die vor Vitaminen strotzt

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Ich glaube, es gibt wohl kaum eine Pflanze, die so genügsam ist, wie der Sanddorn.

Er zieht kargen Boden und wenig Wasser vor, aber dennoch trägt er Früchte, die eine geballte Ladung an Vitaminen strotzen.

Die Beeren des dornigen Strauchs, der ursprünglich aus Asien stammt, werden zu Saft, Öl und Kosmetik verarbeitet. In der Naturheilkunde und in der traditionellen chinesischen Medizin wird Sanddorn zur Prävention verschiedener Krankheiten genutzt – und auch du kannst davon profitieren.

Schon gewusst?

In Russland in den 50er und 60er Jahren wurde bereits Sanddorn angepflanzt und geerntet. Damals erhielt er die Bezeichnung „Zitrone des Ostens“, während heute die Bezeichnung „Zitrone des Nordens“ für Sanddorn geläufig ist. Der Grund ist, dass die Sträucher vor allem im Norden Deutschlands wachsen. Global gesehen kommt der Großteil des Sanddorns jedoch aus China!

Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

1+
Laura Stein

Laura Stein

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Beliebte Artikel zum diesem Thema

Abnehmen mit Grüntee – So erlangst du dein Traumgewicht

Abnehmen mit Grüntee – So erlangst du dein Traumgewicht

Bist du auf der Suche nach einem natürlichen Lebensmitteln, das dir beim Abnehmen helfen kann?
Dann ist Grüntee genau das richtige für dich. In China wird die gesundheitsfördernde und schlank machende Kraft von Grünem Tee schon seit Jahrtausenden angewendet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 REZEPTE, DIE FETT VERBRENNEN…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Vielen Dank! Du erhälst die Rezepte in wenigen Minuten

Pin It on Pinterest