Startseite > Ernährung > Yamswurzel

Yamswurzel

22.04.2020 | Ernährung | 0 Kommentare

11 Low Carb Rezepte

11 Rezepte, die Fett verbrennen…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Geschätzte Lesedauer: 8 Minuten

Yamswurzel: vielseitige Heilpflanze und schmackhaftes Nahrungsmittel

Du interessierst dich für die Wunderwurzel und ihre gesunden Eigenschaften? Du möchtest die Wurzel in deine Ernährung integrieren und dadurch deine Gesundheit fördern? Mit Yams kannst du vielfältige positive Wirkungen auf deinen Körper erreichen.

Hier erfährst du alles rund um die außergewöhnliche Pflanze:

Was Yamswurzel eigentlich ist, woher sie kommt und welche Inhaltsstoffe sie so besonders machen.

Wir stellen die nützlichen Kräfte, Anwendungen und Zubereitungsmöglichkeiten der Wurzel vor. Am Ende des Artikels erhältst du leckere Rezeptvorschläge, mit denen du gesunde Yamsgerichte zaubern kannst.


Was ist Yamswurzel und woher kommt sie?

Yams (Dioscorea) oder Yamswurzel ist eine Pflanze, die zur Familie der Yamswurzelgewächse (Discoreaceae) gehört und überwiegend in den Tropen wächst. In vielen Gebieten der Erde ist die stärkehaltige Nutzpflanze ein wichtiges Grundnahrungsmittel, so zum Beispiel in Westafrika und in einigen asiatischen, mittel- und südamerikanischen Ländern.

Von den knapp 800 Arten der sind viele Arten essbar. Die einzigen Yamsarten in Europa sind die Gemeine Schmerwurz und die Balkan-Schmerwurz. Yams gedeiht am besten bei Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius und bei regelmäßigen Niederschlägen ab 1500 Millimetern pro Jahr.

Die Pflanze ist krautig und bildet unterirdische Wurzelknollen, welche für die Ernährung verwendet werden. Die Knolle wird bis zu zwei Meter lang und bis zu 60 kg schwer. Sie ist von einer rauen dunkelbraunen bis schwarzen Haut umgeben, die der Schale der Süßkartoffel ähnelt.

Das Fleisch der Yamsknolle ist weiß, rosa oder gelb. Der Geschmack von Yams ist etwas süßlich oder leicht bitter und erinnert an Kartoffeln oder Esskastanien. Fast alle Arten der Yams wirken toxisch, wenn sie roh verzehrt werden.

Daher solltest du die Yamswurzel immer kochen oder backen.

Was ist der Unterschied zwischen zu Süßkartoffel?

Yamswurzel-2
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Auch wenn sich die Yamswurzel und die Süßkartoffel optisch sehr ähnlich sind, gehören sie zu verschiedenen Pflanzenfamilien, die nicht miteinander verwandt sind. Wenn du die beiden Pflanzen schon einmal miteinander verwechselt hast, geht es dir wie vielen Menschen.

Es gibt aber ein paar eindeutige Merkmale, anhand derer sich die beiden Lebensmittel unterscheiden lassen. Im Gegensatz zur Yams besitzt die Süßkartoffel eine glatte und dünne Schale. Außerdem ist eine Yams in der Regel deutlich länger als eine Süßkartoffel.

Auch anhand der Farben ihrer Schalen kannst du die beiden Knollen auseinanderhalten: Die Schale der Yamswurzel ist meist dunkelbraun, während die Schale der Süßkartoffel entweder hellgelb oder orange bis rötlich ist. Vom Geschmack her ist die Süßkartoffel gewöhnlich süßer als Yams. Durch den höheren Stärkegehalt schmeckt die Yams etwas mehr nach Stärke.


Welche Inhaltsstoffe stecken in der Yamswurzel?

In der Yamswurzel stecken zahlreiche wichtige Nährstoffe.

Die hauptsächlichen Vitamine und Mineralien sind:

  • Vitamin B
  • Vitamin C
  • Folsäure
  • Niacin
  • Riboflavin
  • Biotin
  • Kalium
  • Magnesium
  • Calcium
  • Eisen
  • Mangan
  • Phosphor

Darüber hinaus liefert die Wunderwurzel lösliche Ballaststoffe und komplexe {{Anchor}}. Sie eignet sich gut als Energiequelle, denn in 100 g stecken 118 {{Anchor}}. Da Yams fast kein Fett enthält, ist das Lebensmittel auch für Figurbewusste eine gute Wahl.

Außerdem ist ein bedeutender Inhaltsstoff ist das Phytohormon Diosgenin, ein Pflanzenwirkstoff, der den menschlichen Steroidhormonen ähnelt. Diosgenin hat vermutlich einige positive Effekte im menschlichen Körper.


Wie wirkt die Yamswurzel auf deine Gesundheit?

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Die Wurzel mit ihren wertvollen Nährstoffen hat viele gesundheitsfördernde Wirkungen, die wir dir im Folgenden vorstellen.

Um von den positiven Kräften der Wunderwurzel zu profitieren, kann sie nicht nur als Nahrungsmittel, sondern auch in Form von Tee, Kapseln oder Tabletten angewendet werden.

Für das Immunsystem

Der hohe Vitamin-C-Gehalt von Yams stärkt das Immunsystem und beugt dadurch Infektionen und Entzündungen vor.
Durch Vitamin C werden mehr Antikörper und weiße Blutzellen gebildet, welche Viren und Bakterien abwehren.

Mit nur 100 g der Wurzel deckst du bereits ein Drittel des Tagesbedarfs an Vitamin C.

 

Für einen gesunden Blutdruck

Aufgrund des hohen Kaliumgehaltes unterstützt sie außerdem einen stabilen Blutdruck. Bei Menschen mit erhöhtem Blutdruck senkt eine erhöhte Kaliumaufnahme den Blutdruck.

100 g Yams enthalten mehr als 800 mg Kalium, womit bereits 50 Prozent des Tagesbedarfs erreicht sind.

 

Zur Senkung des Blutzuckerspiegels

Wenn du also die Wurzel öfters auf deinem Speiseplan hast, tust du damit auch deinem Blutzuckerspiegel etwas Gutes. Die in Yams enthaltenen komplexen Kohlenhydrate werden in einfache Kohlenhydrate zerlegt, während du sie verdaust.

Da die Zerlegung der Kohlenhydrate etwas Zeit in Anspruch nimmt, gelangt der {{Anchor}} nur langsam in deinen Blutkreislauf. Dadurch wird eine zu schnelle Erhöhung des Blutzuckerspiegels verhindert. Zudem bist du schneller satt und hast keine Heißhungerattacken.

Gegen Herzerkrankungen

Mit 100 g Yamswurzel deckst du etwa 11 Prozent der empfohlenen Tagesdosis an Vitamin B6.

Das Vitamin spielt eine wesentliche Rolle im menschlichen Körper, denn es wandelt zum Beispiel die schädliche Aminosäure Homocystein in eine andere Aminosäure Cystein um.

Homocystein entsteht bei Stoffwechselprozessen und schadet dem Körper, indem es unter anderem die Blutgefäßwände angreift und somit das Risiko für Herzinfarkt und Gefäßverkalkungen erhöht. Vitamin B6 unterstützt den Abbau von Homocystein zu Cystein, das vom Körper ohne Probleme ausgeschieden werden kann.

Für eine funktionierende Verdauung

Die Ballaststoffe in der Yamswurzel bringen deine {{Anchor}} in Schwung, indem sie im Darm Wasser binden, aufquellen und die Darmbewegung anregen. Lösliche Ballaststoffe senken darüber hinaus den Cholesterinspiegel, da sie Gallensäure im Dickdarm binden.

Um neue Gallensäure zu bilden, benötigt der Körper Cholesterin, wodurch das Cholesterin im Blut sinkt. Kalium fördert ebenfalls eine gesunde Verdauung, da es die Kontraktionen im Magen anregt und somit einen regelmäßigen Stuhlgang unterstützt.

Gegen Wechseljahresbeschwerden

Viele Frauen leiden an unangenehmen Beschwerden in den Wechseljahren: Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Zyklusschwankungen, Gereiztheit und Gewichtszunahme sind häufige Symptome.

Der Grund für diese Beschwerden ist ein hormonelles Ungleichgewicht, bei dem es zu einem Mangel an Progesteron und einem Überschuss an Östrogen kommt.

Das in hohen Mengen in der Yamswurzel enthaltene Diosgenin kann dabei helfen, das hormonelle Gleichgewicht wiederherzustellen. Es wird vermutet, dass der Körper Progesteron aus Diosgenin herstellen kann.

Gegen Menstruationsbeschwerden

Außderdem Sie ist ein gutes Hausmittel gegen Menstruationsbeschwerden wie Krämpfe, Migräne oder depressive Verstimmungen, denn die Knolle wirkt schmerz- und krampflösend und leicht stimmungsaufhellend.

Des Weiteren beruhigt sie die Gebärmutterschleimhaut und schützt vor Fibromen (gutartigen Geschwülsten) und Endometriose (gutartige Wucherung der Gebärmutterschleimhaut).

Gegen Osteoporose

Du kannst mit Yams sogar Osteoporose vorbeugen, denn die Pflanze verstärkt die Bildung von Knochenzellen und erhöht die Knochenstabilität .

Zusätzlich verbessert die Wunderwurzel die Calciumaufnahme in die Knochen. Selbst wenn die Knochendichte bereits abgenommen hat, wirkt sie einer fortschreitenden Osteoporose entgegen.

Für gesunde Augen

Die Vitamine C und B6 sowie die Folsäure in der Yamswurzel schützen vor der sogenannten Makuladegeneration. Diese altersbedingte Erkrankung der Netzhaut führt zu starken Sehbeeinträchtigungen und im schlimmsten Fall zur Erblindung.

Amerikanische Studien haben gezeigt, dass die Zellen der Netzhaut ausreichend Vitamin C benötigen, um gut zu funktionieren. Zudem ist Vitamin C ein Radikalfänger und kann krankhaften Prozessen im Auge vorbeugen.

Für ein gutes Gedächtnis

Mithilfe des Kaliums und den Antioxidantien in der Wurzel können deine kognitiven Fähigkeiten verbessert und deine Lern- und Gedächtnisleistungen gesteigert werden.

Kalium transportiert Sauerstoff zum Gehirn und steuert die Tätigkeit von Nervenzellen und Muskeln. Das Mineral ist an allen bioelektrischen Vorgängen in den Zellen beteiligt.

Für schöne Haut und als Anti-Aging-Mittel

Die wertvollen Nährstoffe sorgen für eine schöne und gesunde Haut. Vitamin C unterstützt die Haut bei wichtigen Funktionen. So hilft es bei Pickeln und Akne, macht freie Radikale unschädlich und ist am Aufbau von Kollagen beteiligt.

Kollagen verleiht der Haut Spannkraft und Festigkeit, sodass sich nur langsam Falten bilden. Außerdem enthält die Wurzel Biotin, auch als Vitamin B7 bekannt, das nicht nur für glänzende Haare, sondern auch für eine reine und strahlende Haut sorgt. Folsäure fördert die Durchblutung und die Regeneration der Haut.

Zur Verhütung

Neben all den zahlreichen gesundheitsfördernden Wirkungen der Wurzel wird sie sogar als natürliches Verhütungsmittel eingesetzt. Die wilde Yamswurzel (Mexican Wild Yam) wird schon lange von indigenen Völkern in Nord-, Mittel- und Südamerika zur Verhütung verwendet.

Durch diese Yamsart wird die Gebärmutterschleimhaut zähflüssig und klebrig, sodass die Spermien nicht zum Eileiter gelangen. Das pflanzliche Verhütungsmittel wird in Form von Kapseln eingenommen und wirkt nach etwa 9 Wochen.

Allerdings gibt es einige Faktoren, welche die Wirkung der Yamswurzel einschränken können, wie zum Beispiel Rauchen, Alkohol, viel Zucker oder bestimmte Medikamente. Wie sicher Yams als Verhütungsmittel ist, konnte bisher nicht nachgewiesen werden.

Äußerliche Anwendung

Wenn du die Wunderwurzel äußerlich anwenden möchtest, kannst du sie in Form von Salbe, Creme, Gel oder Öl kaufen. Auch hier wird die Mexican Wild Yams eingesetzt. Äußerlich angewendet wirkt Yamswurzel gegen Gelenkbeschwerden, Brustschmerzen, Bauchschmerzen und Hitzewallungen.

Vor allem Frauen in den Wechseljahren behandeln mit Yamscreme ihre Beschwerden. Das Produkt wird in geringer Menge auf die dünnen Hautbereiche von Gesicht, Brust, Hals, Kniekehlen oder Innenseiten von Armen und Beinen aufgetragen.

So können die Wirkstoffe am besten vom Körper durch die Haut aufgenommen werden. Auch für reife Haut gibt es Yamscreme, die eine Straffung, Glättung und Verbesserung der Elastizität der Haut bewirkt. Yamsprodukte zur äußeren Anwendung kannst du in der Apotheke oder im Internet bestellen.

Während der Schwangerschaft

Wenn du schwanger bist und Yams essen oder äußerlich anwenden möchtest, solltest du vorher mit deinem Arzt über mögliche Risiken sprechen. In der Regel wird davon abgeraten, Yams während der Schwangerschaft einzunehmen bzw. anzuwenden.


Wo kannst du Yamswurzel kaufen?

In Deutschland ist es gar nicht immer so einfach, frische Yams zu finden. Du kannst sie in der Gemüseabteilung einiger größerer Supermärkte, in vielen Reformhäusern, aber auch in Asia-Geschäften kaufen. Ab August beginnt die Erntezeit.

Eine frische Yams erkennst du daran, dass die Knolle hart und prall ist und keine weichen Stellen oder Risse hat. Am besten ist es, wenn die Yamswurzel biologischen Urpsrungs ist.

Die am häufigsten angebotenen Arten sind Kartoffel-Yam, Wasser-Yam, Weiße Yam, Cush-Cush-Yam, Asiatische Yam und Chinesische Yam. Wasser-Yam schmeckt süßlich und wird beim Garen mehlig.

Die chinesiche Yamswurzel ist die einzige Sorte, die du roh verzehren kannst, ohne dass sie toxisch wirkt. Sie eignet sich deshalb wunderbar für Salate oder als rohe Beilage. Kartoffel-Yam schmeckt leicht bitter und hat nach dem Garen eine pappige Konsistenz.

Der Geschmack der Asiatischen Yams ähnelt stark dem einer Süßkartoffel.
Für eine optimale Lagerung solltest du die sie kühl, dunkel und gut belüftet aufbewahren. Im Kühlschrank verliert Yams jedoch schnell ihr Aroma.


Wie wendest du die Yamswurzel in der Küche an?

Yamswurzel-4
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Die Wurzel kann gekocht, gedämpft, gebraten oder gebacken werden. Kleinere Wurzeln können gut im ganzen Stück gekocht werden. Eine große Wurzel solltest du vor dem Kochen lieber schälen und in Stücke schneiden. Das Gemüse ist nach etwa 10 bis 20 Minuten Kochzeit im Salzwasser gar.

Das Kochwasser solltest du entsorgen und nicht weiterverwenden, da es gesundheitsschädliche Oxalsäure aus der Wurzel enthält.

Du kannst Yams gut mit verschiedenen Lebensmitteln kombinieren. Das Püree schmeckt wunderbar zu frischem Gemüse, Fisch oder Fleisch. Auch Eintöpfe und Suppen können mit Yams zubereitet werden. Geröstet ist Yams ein leckerer und gesunder Snack. Aus Yams kannst du auch Mehl herstellen und damit Kuchen oder Brot backen.

Wenn du Tee aus frischer Yamswurzel zubereiten möchtest, nimmst du 20 g der Wurzel und gießt sie mit 750 g kaltem Wasser auf. Anschließend bringst du die Mischung zum Kochen und lässt sie bei kleiner Hitze 20 bis 30 Minuten köcheln. Dann siebst du die Wurzelstücke heraus und kannst den Tee genießen.

Zwei Tassen pro Tag sind optimal für die Gesundheit.


Rezeptideen mit Yamswurzel

In Afrika wird die Wurzel traditionell als Yamsbrei („Fufu“) bestehend aus Yams, Maniok und Kochbananen gegessen. Aber auch hierzulande gibt es tolle Zubereitungsmöglichkeiten für Yams.

Yamspüree

Yamswurzel-5
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Dieses Gericht ist einfach und schnell zubereitet.

  • Du schälst und viertelst 500 g Yams der Länge nach.
  • Die Stücke werden für mindestens 20 Minuten in einem Dampftopf gegart, bis sie weich sind.
  • Dann kochst du 150 ml Sahne und 60 g {{Anchor}} auf und verfeinerst die Sahne mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.
  • Nun wird die Wurzel mit einem Kartoffelstampfer gestampft und in die Sahne eingerührt.
  • Anschließend karamellisierst du etwas Zucker in einer Pfanne, gibst kleingeschnittene Zwiebelstückchen hinzu und lässt diese goldbraun anbraten
  • Zum Schluss gibst du die karamellisierten Zwiebeln auf das Püree.

Yamswurzel-Bratling

Yamswurzel-6
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

  • Du schneidest 700 g Yamswurzel in Stücke und kochst sie ca. 20 Minuten lang im Salzwasser.
  • Anschließend zerstampfst du die weiche Yams und vermischst sie mit 2 Eiern und einem Esslöffel Milch.
  • Die Mischung würzt du nach Belieben und formst sie zu Bratlingen.
  • Diese wendest du in Semmelbrösel und Ei und brätst sie in der Pfanne.

Yams-Pommes frites

Yamswurzel-7
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Aus Yams kannst du köstliche Pommes frites machen, die auch Kindern hervorragend schmecken.

  • Dazu schälst du die Yamswurzel und schneidest sie in dünne Streifen.
  • Die Yamsstreifen vermengst du mit Öl und Gewürzen (Salz, Thymian, Rosmarin) in einer Schüssel.
  • Anschließend gibst du die Streifen auf ein Backblech und backst sie bei 150 Grad Umluft für mindestens 30 Minuten.
  • Nach etwa 15 Minuten sollten die Pommes frites einmal gewendet werden.

Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

1+
Laura Stein

Laura Stein

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Beliebte Artikel zum diesem Thema

Abnehmen mit Grüntee – So erlangst du dein Traumgewicht

Abnehmen mit Grüntee – So erlangst du dein Traumgewicht

Bist du auf der Suche nach einem natürlichen Lebensmitteln, das dir beim Abnehmen helfen kann?
Dann ist Grüntee genau das richtige für dich. In China wird die gesundheitsfördernde und schlank machende Kraft von Grünem Tee schon seit Jahrtausenden angewendet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 REZEPTE, DIE FETT VERBRENNEN…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Vielen Dank! Du erhälst die Rezepte in wenigen Minuten

Pin It on Pinterest