Startseite > Gesundheit > Mehr Lebensfreude durch gesunde, nachhaltige Lebensführung

Mehr Lebensfreude durch gesunde, nachhaltige Lebensführung

16.01.2023 | Gesundheit | 0 Kommentare

Kennst du schon unsere Marke – LACARI

Moscow Mule Becher

LACARI Moscow Mule Becher

LACARI Salatschleuder

LACARI Salatschleuder

Lacari Trocknerbälle

LACARI Moscow Mule Becher

Werbung in eigener Sache

Geschätzte Lesedauer: 4 Minuten

Was haben Gesundheit und Nachhaltigkeit miteinander zu tun? Nachhaltig leben bedeutet, die Natur zu schonen und verantwortungsbewusst mit den natürlichen Ressourcen umzugehen. Gesund und nachhaltig zu essen heißt, Mahlzeiten hauptsächlich aus pflanzlichen Lebensmitteln zuzubereiten. Eine gesunde und ökologisch wertvolle Ernährungsweise besteht überwiegend aus regional angebauten und fair produzierten Nahrungsmitteln.

Eine ökologisch wertvolle Ernährungsweise macht fit

Fühlst du dich oft schlapp und müde, obwohl du gerade 8 Stunden geschlafen hast? Meistens sind Bewegungsmangel und Ernährungsfehler für mangelnde Fitness verantwortlich. In unserer hektischen, durch Stress und hohe Anforderungen geprägte Leistungsgesellschaft nimmt man sich keine Zeit mehr zum Selberkochen.

Häufig wird auf Fastfood oder Süßigkeiten zurückgegriffen, wenn der Hunger sich bemerkbar macht. Auch abends hat nach einem langen Arbeitstag kaum noch jemand Lust, sich in die Küche zu stellen und eine Mahlzeit zuzubereiten. Dabei lohnt es sich, die Lebensweise zu überdenken, mehr gesunde Lebensmittel in den Speiseplan zu integrieren und dabei auch auf Nachhaltigkeit zu achten. Industriell hergestellte und abgepackte Nahrungsmittel sind nicht nur von Plastik umgeben, sie enthalten nur wenig Vitamine und Spurenelemente.

Dein Körper ist jedoch auf die Zufuhr von Nährstoffen angewiesen, damit du fit und gesund bleibst. Gesund und nachhaltig kochen ist nicht so aufwendig, wie du vielleicht denkst. Die gleiche Zeit, in der du eine Tiefkühlpizza in den Ofen schiebst, reicht aus, um einen knackigen, vitaminreichen und kalorienarmen Salat zuzubereiten. Wenn ihr einen Garten habt, könnt ihr Gemüse und Kräuter auch selbst anbauen und so zur Nachhaltigkeit beitragen. Auch der Balkon ist zum Anbau von Gemüse geeignet. So kann man zum Beispiel Kartoffeln, Tomaten und Gurken problemlos im Außenbereich anpflanzen.


Bei der Hautpflege auf natürliche Inhaltsstoffe achten

Naturbewusste Menschen achten auch bei der Hautpflege und der Versorgung kleinerer Wunden auf Bio-Qualität und verwenden natürliche Inhaltsstoffe, wie das rote Harz des Drachenblutbaums. Der Drachenblutbaum ist eine Regenwaldpflanze, die in den südamerikanischen Amazonasgebieten beheimatet ist. Seine besondere Kraft bezieht der Baum, der an seiner ungewöhnlich großen, schirmförmigen Krone zu erkennen ist, aus seinem tiefroten Harz.

Dem als Drachenblut bezeichneten Baumharz werden entzündungshemmende, antibakterielle, antioxidative und wundheilende Eigenschaften zugeschrieben. Hochwertiges Drachenblut stammt aus wildem Anbau ohne synthetische Düngemittel und wird nachhaltig gesammelt. Wegen seiner antientzündlichen, blutstillenden und zusammenziehenden Effekte wird Drachenblut auf Wunden aufgetragen. Das schnelltrocknende Harz soll eine natürliche Barriere gegen Krankheitserreger und Schmutz bilden, sodass die Wunde schneller heilen kann. Weitere Anwendungsbereiche sind Hautprobleme wie Dermatitis oder Sonnenbrand.

Außerdem kann das rote Drachenblut in einem warmen Bad angerührt oder in eine Hautcreme eingearbeitet werden. Das Harz des Drachenblutbaums ist eine organische, rein pflanzliche Substanz, die keinerlei Chemie enthält. Deshalb wird das Drachenblut auch genutzt, um Hautverletzungen bei Hunden, Katzen und Pferden zu versorgen. Bei Tieren entstehen häufig Wunden, da sie beim Gassigehen oder beim Weideaufenthalt mit Bakterien und Schmutz in Kontakt kommen.

Dünn auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen, bildet Drachenblut einen transparenten Film auf dem Hautareal, der wie eine natürliche Schutzbarriere fungiert.

Stress nachhaltig abbauen

Viele Menschen lassen sich die Lebensfreude durch Stress vermiesen. Schlechte Stimmung im Büro, ein gereizter Chef und Aktenberge auf dem Schreibtisch reichen oft aus, um gestresst zu reagieren. Willst du fit sein und entspannt dein Leben genießen, solltest du Stress nachhaltig abbauen.

Eine gesunde Ernährung, die deinen Körper mit Vitaminen und Energie versorgt, ist bereits der erste Schritt zum Stressabbau. Auf Süßigkeiten und Schokolade als „Entspannungshelfer“ solltest du auch deiner Figur zuliebe verzichten. Süßwaren enthalten hauptsächlich leere Kalorien, die dein Körper nicht benötigt und die sich deshalb als Speckröllchen an Bauch, Po und Hüften ansammeln.

Bei akutem Stress hilft, tief durchzuatmen. Auch frische Luft und Bewegung sind geeignet, den Stresslevel zu senken. Kannst du abends nicht einschlafen, weil du gestresst bist? Nimm dir mehr Zeit für dich selbst. Verbanne Smartphone und Co. aus dem Schlafzimmer, damit du dich entspannen kannst, ohne ständig E-Mails und Anrufe zu checken. Anstatt Medikamente fürs Einschlafen sind natürliche Schlafmittel die bessere Option. Naturmittel, die Heilpflanzen oder Kräuter wie Passionsblume und Lavendel enthalten, können einen wohltuenden Schlaf unterstützen und haben keinen Gewöhnungseffekt oder sogar Suchtpotenzial.

Inzwischen hat man die Wirkweise von Melatonin erforscht. Das Hormon steuert den Tag-Nacht-Rhythmus des Körpers und wirkt schlaffördernd. Einen ähnlichen Effekt soll aus Rosenöl hergestelltes Melatonin haben. Drops mit diesen Inhaltsstoffen sollen dazu beitragen, die Einschlafzeit zu verkürzen und bei Jetlag-Empfindungen hilfreich sein. Bewährte Stressabbaumethoden sind entspannende Verfahren wie autogenes Training, Meditation oder Yogaübungen. Die Entspannungstechniken sind einfach erlernbar und können fast überall angewendet werden.

Umweltbewusst Sport machen und natürliche Ressourcen nutzen

Damit du abends entspannt einschlafen kannst, ist es wichtig, nach der Arbeit den Kopf freizubekommen. Dies gelingt mit Ritualen zum Abschalten, etwa einem kleinen Spaziergang, dem Hören der Lieblingsmusik oder einem Wellnessbad in deiner Badewanne. Viele Menschen können beim Sport am besten abschalten.

Grundsätzlich sind sportliche Aktivitäten gesund und nachhaltig. Dies trifft allerdings nicht für jede Sportart zu. Je weniger Ausrüstung benötigt wird, desto umweltschonender ist der Sport. Dies bedeutet, Training in klimatisierten Räumen ist nur wenig nachhaltig. Sportarten, die draußen stattfinden, ohne der Natur zu schaden, beispielsweise Joggen, Wandern und Fahrrad fahren, gelten hingegen als umweltfreundlich. Ein besonders leichter, gelenkschonender, gesunder Laufstil ist
Slow Jogging. Beim langsamen Joggen läufst du bewusst entspannt.

Der Boden wird nicht zuerst mit der Fußspitze oder den Fersen, sondern mit dem breiten Mittelfuß berührt. Dies bedeutet, viele kleine Schritte zu machen. Auch das Krafttraining ist ohne Fitnessstudio möglich. Die meisten Übungen sind auch für zu Hause geeignet. Bei schönem Wetter kannst du öffentliche Grünanlagen für dein Work-out nutzen. So trainierst du inmitten der Natur, tust deinem Körper und deiner Gesundheit etwas Gutes. Bei einer umweltbewussten Lebensweise kann der zusätzliche Proteinbedarf nach dem Training mit Nüssen, Samen und Hülsenfrüchten gedeckt werden. Weitere Nahrungsmittel besonders viel Protein sind fettarmes Fleisch, Fisch und Eier, die zudem Eiweiß mit hoher biologischer Wertigkeit enthalten.

Damit eine nachhaltige Landwirtschaft und eine artgerechte Tierhaltung gewährleistet sind, ist es ratsam, bei diesen Nahrungsmitteln auf Bio-Siegel zu achten. Eine gefüllte Wasserflasche solltest du am Arbeitsplatz und in der Freizeit immer dabeihaben. Fülle Leitungswasser in eine langlebige Flasche aus Glas oder Edelstahl ab. Wasser aus dem Wasserhahn ist meist trinkbar und gesund. Leitungswasser unterstützt den Stoffwechsel, kann dazu beitragen, die körperliche Fitness zu steigern und den Appetit zu hemmen. Darüber hinaus fördert Wasser die Vitalität der Haut. Wenn du ein Glas Wasser trinkst, werden die Hautzellen mit Flüssigkeit versorgt und besser durchblutet.

 


Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

Laura Stein

Laura Stein

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Beliebte Artikel zum diesem Thema

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

11 REZEPTE, DIE FETT VERBRENNEN…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Vielen Dank! Du erhälst die Rezepte in wenigen Minuten

11 REZEPTE, DIE FETT VERBRENNEN…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Deine Rezepte erhältst du in wenigen Minuten. Viel Spaß damit.

Pin It on Pinterest