Lebensfreude

23. Juli 2018

Autor:Cornelia Promny

Letzte änderung am Oktober 31st, 2018 um 11:41

Endlich glücklich sein: 15 Tipps für mehr Lebensfreude

Genieße dein Leben! Sei glücklich! In der Werbung oder von Promis und Influencern in den sozialen Medien hörst und liest du diese Botschaft jeden Tag.

Ist das alles nur Show, haben die alle keine Alltagsprobleme oder kannst du das auch?

Die gute Nachricht vorweg: Ja, auch du kannst diese Lebensfreude genießen! Es gibt sie wirklich!

Es ist sogar ganz einfach und für mehr Lebensfreude musst du nicht reich, berühmt und schön sein.

Hier zeige ich dir, wie das funktioniert. Ich zeige dir die Hindernisse für neue Lebensfreude, und wie du sie aus dem Weg räumst.

Dann holst du dir Begeisterung, Spaß und Lebensfreude zurück – mit 15 ganz einfachen Tipps für mehr Lebensfreude.

Inhaltsverzeichnis

  1. Lebensfreude – was ist das überhaupt?
  2. Lebensfreude hat viele Feinde
  3. 15 Tipps für mehr Lebensfreude
  4. Mehr Lebensfreude? Du hast es in der Hand!

Und so geht es:

Lebensfreude – was ist das überhaupt?

Mädchen springt

Glück ist vielleicht das beste Synonym dafür – und auch Zufriedenheit.

Die Frage hört sich banal an. Denn viele Begriffe benutzen wir wie selbstverständlich, ohne uns groß Gedanken über sie zu machen. Also: Was ist Lebensfreude?

Glück ist vielleicht das beste Synonym dafür – und auch Zufriedenheit. Du bist glücklich und zufrieden, weil du alles hast, was du dir immer gewünscht hast.

Klar könnte es hier und da noch etwas mehr sein, aber im Kern hast du alles. Dieser Zustand lässt dich ruhig, entspannt und ausgeglichen werden.

Das ist eine Art der Lebensfreude. Die ist aber auch immer individuell. Für einen anderen bedeutet sie Energie.

Der Moment oder eine komplette Lebensphase versetzen seinen ganzen Körper in eine wohlige Anspannung bis in die Haarspitzen. Die Gefühle reichen von Ausgeglichenheit bis hin zu Ekstase. Welcher Typ bist du?

Auslöser dafür gibt es viele. Sie können einmalig oder längerfristig wirken:

  • ein bestimmtes Ereignis
  • ein anderer Mensch – seine Taten, seine Worte, sein Wesen – oder
    du selbst
  • Und der letzte Punkt ist der Ansatz, um ein positives Lebensgefühl zu genießen. Du kannst es dir selbst bereiten!

Du kannst dir dieses Gefühl zurückholen, wenn du durch die unterschiedlichsten Umstände Lebensfreude verloren hast. Und du kannst es konservieren und zu deiner Kraftquelle für die Zukunft machen.

Wichtig ist:

Du musst bereit dafür sein und die Lebensfreude zulassen können. Du musst dich von all den Dingen lösen oder distanzieren, die einem erfüllten Lebensgefühl im Weg stehen.

Lebensfreude hat viele Feinde

Mann mit negativen Gedanken

Ängste, Ärger, Neid, Eifersucht und Sorgen behindern sie oder machen ein Aufkeimen von Glück ganz unmöglich.

Zu hohe Erwartungen an dich selbst sind einer ihrer größten Gegner. Gleich danach kommt der Wunsch, es immer allen recht machen zu wollen, um ihre Anerkennung zu bekommen.

Mit beidem jagst du Zielen nach, die du nie erreichen wirst – nie erreichen kannst. Das macht nicht glücklich, sondern unglücklich.

Es löst genauso negative Gedanken und Stimmungen aus wie eine zu grüblerische Haltung gegenüber der Zukunft oder der Vergangenheit. Glück, Begeisterung und Lebensfreude können nur im Hier und Jetzt entstehen.

Ängste, Ärger, Neid, Eifersucht und Sorgen behindern sie oder machen ein Aufkeimen von Glück ganz unmöglich.

Ängste, Ärger, Neid, Eifersucht und Sorgen belasten Dich und machen dich unglücklich.

Alle diese negativen Gefühle beschäftigen sich überwiegend mit anderen Menschen und Ereignissen, deren Handeln oder Ausgang meist außerhalb deines Einflussbereiches liegen.

Warum solltest du dich davon in Besitz nehmen und herunterziehen lassen? Tu das nicht. Es blockiert dich.

Oft entsteht dadurch auch destruktives Verhalten, was zur weiteren Barrikade auf dem Weg zu einem glücklichen Lebensgefühl wird. Einer beginnt zu trinken, eine andere raucht zu viel, es wird weniger geschlafen oder zu viel gegessen.

Bald beginnt sich dieser Lebenswandel auszuwirken. Es fehlt dir noch mehr an Energie und positiven Gedanken, du wirst öfters krank und am Ende ist noch mehr Lebensfreude verloren gegangen.

Ein positives Lebensgefühl bedingt eben auch einen gewissen ausgewogenen Lebenswandel und Gesundheit. Nur dann kommen Geist und Körper wirklich in den notwendigen Einklang.

Deswegen richten sich meine nun folgenden 15 Tipps für mehr Lebensfreude auch auf beide Bereiche – Körper wie Geist.

Aber:

Sicher gibt es immer  Schicksalsschläge, die dich aus der Bahn werfen und Lebensfreude verloren gehen lassen.

Unter den ersten Eindrücken erscheint es dir da unmöglich, jemals wieder Glück und Begeisterung für das Leben empfinden zu können.

Aber es geht. Nach einer angemessenen Phase von Trauer oder Leiden gibt es immer wieder einen Weg zurück ins Leben.

Der Schicksalsschlag soll immer wichtiges Ereignis und Erinnerung bleiben. Er darf aber nicht ein Hindernis sein, das dich ewig von neuem Glück abhält.

Irgendwann musst du dich wieder darauf einlassen, es wiederaufzubauen. Auch dabei können dir die folgenden Tipps etwas helfen.

15 Tipps für mehr Lebensfreude

#1 Lächle doch mal wieder!

Lachendes Mädchen

Die Wirkung wird dich positiv überraschen.

Ein Lächeln wirkt nicht nur nach außen. Es macht auch etwas mit dir. Ein Lächeln setzt Glückshormone frei und du fühlst dich gleich ein kleines Stück glücklicher und besser.(1)

Das funktioniert auch ganz allein.

Probiere es aus:

Lächle morgens im Bad einfach mal dein Spiegelbild an. Die Wirkung wird dich positiv überraschen.

#2 Freude bereiten

Familie mit Papierdrachen

Freude bereiten macht glücklicher!

Überrasche deine Mitmenschen – die Familie, Freunde oder Kollegen – mit einer spontanen, kleinen Aufmerksamkeit.

Die werden sich freuen, lächeln, liebe Worte für dich finden. Das springt sofort über und gibt dir gleich positive Stimmung zurück.(2)

#3 Lebe nur den Moment

Feierabend mit Frenden

Nur was jetzt passiert ist wichtig.

Wir nehmen Vergangenheit und Zukunft oft viel zu wichtig. Was gerade um uns herum passiert, übersehen wir dabei leicht – vor allem die Schönheiten des Augenblicks, an denen wir uns erfreuen könnten.

Es sind oft Kleinigkeiten: der sanfte, warme Wind, der über unsere Haut streift, die Schönheit und Farben der Natur um uns herum …

Atme einmal tief durch, lasse deinen Gedanken freien Lauf und achte auf solche Dinge. Du wirst schnell merken, wie sehr dich das entspannt und dir zeigt, dass die Welt und das Leben einfach schön sein können.

#4 Gönn dir ruhige Momente und kurze Auszeiten von allem

Ehepaar und Natur

Du brauchst eine echte Auszeit!

Stress und Hektik sind große Feinde der Lebensfreude. Aber selbst wenn du dich in einer Pause irgendwo zurückziehst, heißt das noch lange nicht, dass du entspannst.

Oft nimmst du negative Gedanken einfach mit oder erfährst durch Nachrichten und Meldungen vom Smartphone weiter nur Unruhe.

Schluss damit! Mindestens eine Pause am Tag sollte davon vollkommen frei sein. Du brauchst eine echte Auszeit!

Also:

Weg mit dem Smartphone und verschaff dir wirkliche Ruhe. Wenn du dafür Hilfe brauchst – ein Bad, deine Lieblingsmusik, ein einsamer Spaziergang -, dann nimm sie dir.

#5 Jede Aktivität hilft

Spielendes Kind

Spaß und Abwechslung wirken auch positiv.

Alles, was dir Spaß macht, sollte einen festen Platz in deinem Leben bekommen. Du liest gern? Dann mach das jeden Tag. Sport? Bitte schön – plane immer ein kleines oder großes Training ein.

Es geht nicht darum, was du machst. Es spielt keine Rolle, ob du damit bestimmte Ziele erreichst.

Entscheidend ist einfach, dass du etwas unternimmst, was dir Spaß und Abwechslung bereitet. Dadurch entstehen Glücksgefühle und Lebensfreude.(3)

#6 Ziele setzen

Ziele fürs neue Jahr

Ziele schaffen, um Freude durchzumachen.

Lebensfreude bedeutet nicht, dass du dich von allen Zwängen oder Zielen befreist.

Im Gegenteil:

Das eine oder andere kleine, realistische Ziel ist eine Aufgabe, die dir neue Glücksgefühle geben kann, wenn du sie schaffst.(4)

#7 Wage neue Herausforderungen

Mann auf dem Seil

Probiere etwas, was du noch nie gemacht hast.

Bei diesen Zielen kannst du dich ruhig auch mal aus deiner Komfortzone herauswagen. Probiere etwas, was du noch nie gemacht hast.

Zum Beispiel lernst du eine neue Sprache, wagst eine Extremsportart usw. Allein schon der Versuch wird dich beflügeln – einfach nur, weil du dich etwas getraut hast. Es wird dich glücklich machen.

#8 Lebe mit deinen Gefühlen

Figur einer Mädchen

Lebe sie aus und zeige sie!

Auch das ist eine Herausforderung. Zu oft unterdrücken wir Gefühle. Sie scheinen uns aufzuhalten oder wir glauben, dass wir dadurch nur Schwäche zeigen. Beides ist Unsinn.

Unterdrückte Gefühle blockieren dich und machen dich nur unausgeglichen und unglücklich. Lebe sie aus und zeige sie.(5)

Das befreit dich und sorgt oft für viele positive Reaktionen von anderen. Beides wirkt schnell für mehr Lebensfreude.

#9 Denke immer positiv

Positives Denken ist der erste Weg zum Glück

„Was du denkst, das wirst du“!

Die Art, wie du an Dinge herangehst, beeinflusst deine Gefühlswelt entscheidend. Gewinne allem positive Gedanken ab und fühle dich positiv.(6)

Was du denkst, das wirst du“, sagte einst schon Buddha.

#10 Genieße das Leben und feiere es von Zeit zu Zeit

Geschenk

Leben ist ein Geschenk – genieß es!

Zu dieser Herangehensweise gehört es auch, das Leben an sich positiv zu sehen und es mehr zu genießen. Feiere es sogar!(7)

Du hast einen schönen, erfolgreichen Tag gehabt? Dann mach am Abend etwas Besonderes als kleine Belohnung. Oder nimm einfach eine Kleinigkeit zum Anlass, um das Leben kurz zu feiern.

Zum Beispiel sind Kinder vollkommen aus dem Häuschen, wenn der erste Schnee fällt. Ging es dir früher genauso?

Dann mach dir keine Gedanken über den Wintereinbruch, Reifenwechsel oder eine neue Winterjacke…

Genieße einfach für ein paar Momente die tanzenden Flocken. So wie früher.

#11 Lerne zu verzeihen

Befreite Frau

Vergib dir oder einem anderen.

Dir selbst gegenüber oder gegenüber anderen – solange du Groll angesichts von eigenen Fehlern oder den Taten anderer hegst, steckst du immer voller negativer Emotionen. Die stehen zwischen dir und deiner Lebensfreude.

Vergib dir oder einem anderen. Mache hinter die Vergangenheit einen Haken. Du kannst sie ohnehin nicht mehr ändern.

#12 Umgib dich mit positiven Menschen

Positive Kollegen

Umfeld spielt eine wichtige Rolle.

Auch dein Umfeld spielt eine wichtige Rolle. Sehen die Menschen dort alles immer nur negativ und sind von Hass oder Neid zerfressen, wirst du neben ihnen kaum Lebensfreude entwickeln können.

Sie ziehen dich zu ihnen hinab. Achte lieber auf die positiv gestimmten Menschen und verbringe mehr Zeit mit ihnen.(8)

#13 Sei einfach mal nett

Lächeln macht glücklich

Auch das macht glücklich!

Höflichkeit, Freundlichkeit oder einfach nur ein Lächeln – all das kommt heute viel zu kurz. Jeder ist nur noch mit sich beschäftigt. Durchbreche diesen Kreis.

Schenke jemand Höflichkeit und genieße die Überraschung und die Freundlichkeit, die du sicher zurückbekommen wirst. Auch das macht glücklich!

#14 Sei größzügiger

Frau, die hilft

Das wird dich mit Glück erfüllen!

Damit meine ich nicht das Trinkgeld im Restaurant. Du hast so viel mehr zu geben! Zeit, Aufmerksamkeit … Schenke sie deiner Umwelt und deinen Lieben.

Allein das Gefühl zu geben und gern zu geben, wird dich mit Glück erfüllen. Und die Reaktionen der anderen verdoppeln die Lebensfreude dann noch einmal.(9)

#15 Sei gut zu dir!

Gesundes Essen

Es fehlt dann an Energie, die du unbedingt brauchst, um dein Leben positiv zu gestalten.

Die gleiche Großzügigkeit schenkst du bitte auch dir, deinem Körper und deiner Gesundheit. Hier liegt neben deinen Gedanken die zweite wichtige Basis für Glücksgefühle und Lebensfreude.(10)

Genügend Schlaf, eine gesunde Ernährung beeinflussen dich viel entscheidender, als oft angenommen wird. Unachtsamkeit dir gegenüber bringt deinen Organismus aus dem Gleichgewicht. Es fehlt dann an Energie, die du unbedingt brauchst, um dein Leben positiv zu gestalten und mehr Lebensfreude zu gewinnen.

Mehr Lebensfreude? Du hast es in der Hand!

Geht es dir schlecht und sind deine Gedanken trüb und traurig, erscheint es zunächst wie eine Herkulesaufgabe, aus diesem Loch wieder herauszukommen. Aber du kannst das!

Es sind viele kleine Schalter, die du umlegen musst. Aber du kannst sie umlegen. Neue Lebensfreude und positive Stimmung kommen nicht auf Knopfdruck. Der Weg dahin braucht etwas Zeit – und den Willen, ihn gehen zu wollen und etwas in deinem Leben zu verändern.

Tu es einfach! Tu es jetzt gleich. Schon mit kleinen Schritten erreichst du eine große Wirkung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Share

Cornelia Promny - Verfasser/In

Hi, mein Name ist Cornelia Promny.
Mir liegt es sehr am Herzen, mein Wissen weiterzugeben und dass alle Menschen die richtige Nahrung für ihren Körper, Geist und Seele finden. Mein Motto ist „Finde das, was Dir gut tut!“
Durch meine jahrelange Arbeit in vielen Ausbildungen, Seminaren und Sessions in Persönlichkeitsentwicklung, Ernährung und alternativer Medizin verfüge ich über unterschiedliche Erfahrungen und weitgehendes, sowie tiefgehendes Wissen.
Ich bin Dipl. Ökotrophologin, psychologische Beraterin und spirituelle Lehrerin, sowie Mutter von 3 außergewöhnlichen Kindern.
Ich freue mich hier auf diesem Blog als Mentorin und Autorin tätig zu sein.

Weiteres rund um das Thema Ernährung, Rezepte sowie Lebensweisheiten findet ihr auf meiner Facebookseite:
https://www.facebook.com/CorneliasGlueckskueche/
Schaut doch gerne mal vorbei:)

Schreibe ein Kommentar