Startseite > Nahrungsergänzungsmittel > CBD-Öl vs. CBD-Gummis: Was ist das Beste?

CBD-Öl vs. CBD-Gummis: Was ist das Beste?

07.06.2022 | Nahrungsergänzungsmittel, Vitamine | 0 Kommentare

Kennst du schon unsere Marke – LACARI

Moscow Mule Becher

LACARI Moscow Mule Becher

LACARI Salatschleuder

LACARI Salatschleuder

Lacari Trocknerbälle

LACARI Moscow Mule Becher

Werbung in eigener Sache

Geschätzte Lesedauer: 5 Minuten

CBD-Öl und CBD-Gummis haben beide erstaunliche Vorteile. Sie werden jedoch beide vom Körper unterschiedlich abgebaut. Außerdem haben beide unterschiedliche Absorptionszeiten. Bevor Sie sich also für CBD-Öl oder CBD-Gummis entscheiden, sollten Sie einige Fakten über beide Produkte sowie einige Vor- und Nachteile kennen, wenn Sie das eine mit dem anderen vergleichen.

Was ist CBD?

CBD, oder Cannabidiol, ist eine der wichtigsten chemischen Verbindungen in der Hanf- und Marihuana Pflanze. CBD allein hat zwar eine Reihe von einzigartigen Vorteilen, aber noch mehr Vorteile, wenn die Verbindung in Vollspektrum- oder Breitspektrumprodukten verwendet wird, die andere Cannabinoide, Terpene und Phytonährstoffe enthalten. Die Hauptbestandteile werden der Cannabispflanze durch ein spezielles Extraktionsverfahren entzogen. Derzeit ist das CO2-Extraktionsverfahren, die von der Industrie bevorzugte und sauberste Methode zur Gewinnung von Extrakten. Die Extrakte werden dann mit einem Öl, z. B. MCT-Öl, gemischt, um das zu erhalten, was allgemein als CBD-Öl bekannt ist. Wenn Sie daran interessiert sind, CBD-Produkte auszuprobieren, besuchen Sie Sarahs Blessing, wo Sie die besten CBD-Produkte auf dem Markt finden können.



CBD-Öl vs. CBD-Gummis: Definitionen und Unterschiede

Per Definition ist CBD-Öl ein Produkt, bei dem extrahierte Bestandteile der Hanfpflanze in ein Trägeröl gemischt werden. CBD-Gummis werden ebenfalls aus Extrakten der Hanfpflanze hergestellt, aber anstatt der Extrakte mit einem Trägeröl zu mischen, werden sie entweder in eine Gummimischung gegeben oder nach der Herstellung auf ein Gummi aufgetragen. CBD-Tinkturen werden in kleinen farbigen Glasflaschen mit einem Tropfverschluss geliefert, der die Dosierung erleichtert, während Esswaren wie Gummibärchen normalerweise in Gläsern geliefert werden. CBD-Gummis eignen sich hervorragend für Menschen, die viel unterwegs sind und keine Zeit haben, sich um die Dosierung zu kümmern, da die CBD-Menge pro Gummibonbon bereits vorgegeben ist. Bei CBD-Öl hingegen braucht man Zeit, Geduld und Konsequenz, um die beste Dosis für den eigenen Körper und die eigenen Wellness-Bedürfnisse zu finden. CBD Esswaren und CBD-Öl sind sich insofern ähnlich, als es sie in verschiedenen Stärken und Geschmacksrichtungen gibt.

CBD-Öl vs. Gummibärchen: Was sind die Vorteile?

Sowohl CBD-Gummis als auch CBD-Öl haben die gleichen Vorteile, die mit ihnen verbunden sind. Sie unterscheiden sich jedoch darin, wie schnell sie ihre Wirkung entfalten und wie lange diese Wirkung anhält. Wir werden diese Vorteile im Zusammenhang mit der Bioverfügbarkeit weiter unten in unserem Artikel im Detail besprechen. Insgesamt haben CBD-Gummis einen großen Vorteil gegenüber CBD-Öl, denn sie sind einfach, schnell und diskret und enthalten bereits eine bestimmte Menge CBD. Wenn Sie eher ein CBD-Öl-Fan sind, dann bevorzugen Sie wahrscheinlich das Öl, weil es in der Regel in höheren Dosen als Gummibärchen geliefert wird und Sie mehr Spielraum haben, Ihre Dosis anzupassen.

CBD ÖL
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest



CBD-Öl vs. Gummibärchen: Der beste Typ für die Wahl

Für welche Art von CBD-Öl und Gummibärchen Sie sich entscheiden, hängt ganz von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Es gibt drei Hauptvarianten von CBD: Vollspektrum-CBD, Breitspektrum-CBD und CBD-Isolat. Vollspektrum-Öl und -Gummis enthalten alle Bestandteile der Hanfpflanze. Breitspektrum-Öl und -Gummis haben den gleichen Inhalt wie Vollspektrum-Öl und -Gummis, mit Ausnahme der Verbindung THC (Tetrahydrocannabinol), die herausgefiltert wurde. Bei CBD-Isolat-Öl und -Gummis wurden alle Pflanzenteile in einem speziellen Verfahren herausgefiltert, so dass nur 99 Prozent reines CBD übrigbleiben.

Vollspektrum- und Breitspektrum-Öle und -Gummis rufen den so genannten Entourage-Effekt hervor. Bei diesem Phänomen verstärken die Verbindungen und Terpene gegenseitig ihre positiven Eigenschaften und dämpfen gleichzeitig alle negativen Eigenschaften. Da CBD-Isolat nur reines CBD enthält, kann der Entourage-Effekt nicht auftreten. Wenn Sie die Vorteile der gesamten Hanfpflanze nutzen wollen, sind Vollspektrum- oder Breitspektrum-Öle und -Gummis die richtige Wahl. Wenn Sie sich jedoch beruflich regelmäßigen Drogentests unterziehen müssen, sollten Sie entweder ein Breitspektrum- oder CBD-Isolat-Öl oder -Gummi verwenden. Auch wenn Vollspektrum-Öle und -Gummis 0,3 % oder weniger THC enthalten, können sie bei einigen empfindlichen Drogentests ein falsches positives Ergebnis liefern.

CBD-Öl vs. Gummibärchen: Dauer und Wirkungseintritt

Wenn Sie die Wirkung Ihres CBD-Extrakts schnell spüren wollen, sollten Sie sich für CBD-Öl entscheiden. Bei der Einnahme von CBD-Öl wird es etwa 60 Sekunden lang unter die Zunge gelegt und vor dem Schlucken im Mund umhergeschüttelt. Auf diese Weise können alle Cannabinoide, Terpene und Phytonährstoffe durch die dünnen Membranen des Mundes und unter der Zunge schnell in den Blutkreislauf gelangen. Während Sie die Wirkung schnell – innerhalb von 20 Minuten – spüren können, hält sie in der Regel nur zwei bis sechs Stunden an. Da ein CBD-Gummi von Ihrem Verdauungssystem abgebaut und von Ihrer Leber verstoffwechselt werden muss, kann es dagegen etwa 30 Minuten bis eine Stunde dauern, bis Sie seine Wirkung spüren. Die gute Nachricht ist, dass die Gesamtwirkung eines CBD-Gummis etwa vier bis sechs Stunden anhalten kann.

CBD-Öl vs. Gummibärchen: Benutzererfahrung

Die Erfahrungen der Anwender sind subjektiv. Während einige Anwender die Einnahme von CBD-Öl als einfach und angenehm empfinden, sind diejenigen, die Gummibärchen verwenden, vielleicht anderer Meinung. Im Großen und Ganzen ist die Einnahme von CBD-Ölen mit einer gewissen Lernkurve verbunden. Es braucht Zeit, Geduld und Beständigkeit, um die beste Dosis für Ihren Körper und Ihre Bedürfnisse zu finden. Aber wenn Sie den richtigen Punkt gefunden haben, sollte es von nun an reibungslos laufen. Eingefleischte CBD-Gummikonsumenten lieben die Bequemlichkeit und Einfachheit des Produkts. Da die Dosis in den Gummibärchen vorgegeben ist, muss man nicht mit der Dosierung herumspielen oder sich die Zeit nehmen, um herauszufinden, welche Dosis am besten wirkt. Außerdem lieben CBD-Gummis die Tatsache, dass man sie überall hin mitnehmen kann, wenn man unterwegs ist. Und nicht nur das: Da sie wie Gummibonbons aussehen, können sie diskret eingenommen werden, ohne dass man mit Fragen von Fremden, Freunden oder der Familie rechnen muss. Letztendlich muss die Entscheidung zwischen cbd öl 9% und CBD-Gummis eine persönliche Entscheidung sein, die am besten zu den eigenen Bedürfnissen, Zielen und dem Lebensstil passt.

CBD-Öl vs. Gummibärchen: Portionsgröße und Dosierung

Wie wir bereits erwähnt haben, ist jede Portion und Dosis von CBD-Gummis bequem vorgegeben. Die Benutzer müssen lediglich die Anweisungen auf der Packung befolgen. Bei anderen CBD-Formen, wie CBD-Öl, ist es etwas komplizierter. Bei der Einnahme von Öl ist es am besten, mit einer niedrigen Dosis zu beginnen und diese mit der Zeit langsam zu erhöhen. Da jeder Mensch einen eigenen Körper hat, kann es sein, dass eine Dosis, die bei einer Person gut wirkt, bei einer anderen nicht so gut funktioniert. Wenn Sie mit der Einnahme von CBD-Öl beginnen, führen Sie am besten auch ein Tagebuch, damit Sie aufschreiben können, wie Sie sich fühlen, was sich bessert und was sich nicht bessert. Wenn Sie zum Beispiel eine Flasche mit 600 mg CBD-Öl gekauft haben, sollten Sie zunächst einmal täglich einen halben Tropfer voll einnehmen. Das entspricht etwa 10 mg CBD-Öl. Bleiben Sie etwa eine Woche lang bei dieser Dosis, bevor Sie sich selbst überprüfen, um zu sehen, wie Sie sich fühlen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie Ihre Dosis erhöhen müssen, steigen Sie auf zweimal täglich einen halben Tropfer voll. Dies entspricht nun 20 mg CBD-Öl pro Tag. Bleiben Sie eine Woche lang bei dieser Dosis, bevor Sie sich bei Ihrem Körper melden, um zu sehen, wie Sie sich fühlen. Wenn Sie Ihre Dosis immer noch erhöhen müssen, sollten Sie dieses Muster beibehalten, bis Sie die beste Dosis für Ihren Körper gefunden haben.



Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

Laura Stein

Laura Stein

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Beliebte Artikel zum diesem Thema

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 REZEPTE, DIE FETT VERBRENNEN…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Vielen Dank! Du erhälst die Rezepte in wenigen Minuten

11 REZEPTE, DIE FETT VERBRENNEN…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Deine Rezepte erhältst du in wenigen Minuten. Viel Spaß damit.

Pin It on Pinterest