Ernährung

Oatmeal – Das unterschätzte, gesunde Frühstück und 3 Rezepte

Oatmeal

Das Oatmeal, auch bekannt als Porridge oder klassischer Haferbrei, ist ein Food-Trend.

Es lässt sich einfach zubereiten, kostet nicht viel und ist gesund.

Dennoch unterschätzen viele Menschen die gesundheitlichen Vorteile, die der Genuss von Oatmeal mit sich bringt.

Hier erfährst du, warum der Haferbrei so gesund ist.

Ob Haferbrei, Oatmeal oder Porridge – alle drei Namen benennen dasselbe Gericht: Haferflocken mit Milch oder Wasser. Was in Großbritannien als Porridge (Brei) bekannt ist, bezeichnen Amerikaner als Oatmeal (Hafer-Schrot).

Ursprünglich stammt das Gericht aber aus Schottland. Früher galt die Haferspeise als typisches “Arme-Leute-Essen”. Vor allem Arbeiterfamilien profitierten von der Einfachheit der gesunden Mahlzeit.

Heute hat es sich zu einem enormen Trend entwickelt. Dazu trägt auch die vielseitige Zubereitungsart bei. Denn Haferflocken lassen sich schnell durch weitere Zutaten zu einer schmackhaften Mahlzeit aufpeppen.

Oatmeal – gesund, lecker, preisgünstig

Ein Oatmeal ist aufgrund einer Vielzahl gesunder Inhaltsstoffe als vollwertige Mahlzeit zu betrachten. Das Getreide ist reich an Ballaststoffen, wertvollen Kohlenhydraten und zahlreichen Vitaminen. Damit ist der Haferbrei für Sportler ideal.

Aber auch jeder andere profitiert von der sättigenden Speise. Was steckt also drin, im traditionellen Oatmeal?

Hafer gilt grundsätzlich als eine der gesündesten Getreidesorten. Dabei bedarf es gar nicht viel davon, um den Körper optimal zu versorgen. Schon eine kleine Menge genügt, um alle wichtigen Nährstoffe, Mikro- und Makrostoffe in die Zellen zu bringen.

Der Zusatz mit Obst erhöht zusätzlich auf leckere Weise die Versorgung des Körpers mit wichtigen Inhaltsstoffen.Das Obst liefert dem Körper viele Vitamine und Mineralstoffe. Ballaststoffe erledigen das Übrige, damit der Körper leistungsfähig bleibt.

Krankheiten und Stress sind besser zu bekämpfen, sodass alleni das Obst im Oatmeal für eine verbesserte Gesundheit sorgt.

Zusammen mit dem Hafer stellt es ein unschlagbares Team im Speiseplan dar. Ein Oatmeal enthält vor allem die folgenden Vitamine und Mineralstoffe, die der Körper braucht:

  • Biotin
  • Eisen
  • Magnesium
  • Silizium
  • Vitamin B1 und B6
  • Zink

Diese Nährstoffe sorgen dafür, dass alle Organe und Zellen im Körper ihre Funktionen aufrechterhalten. Was bedeutet das konkret?

Zusammenfassung

Oatmeal enthält äußerst wertvolle Inhaltsstoffe

Wertvolle Inhaltsstoffe im Oatmeal

Das enthaltene Biotin im Hafer wirkt sich positiv auf die Haare, Haut und Nägel aus. Haare glänzen, werden widerstandsfähiger und Nägel brechen nicht so leicht.

Haferflocken

Biotin in Hafer wirkt sich positiv auf Haare, Haut und Nägel aus.

Die Haut wird durch Biotin elastisch und mit Feuchtigkeit versorgt. Zugleich hat das enthaltene Silizium einen hautstraffenden Effekt, sodass Orangenhaut und Cellulite erfolgreich bekämpft werden.

Der Stoffwechsel sowie die Muskeln profitieren dagegen vor allem von Magnesium und Zink.

  • Magnesium hat die Eigenschaft, Krämpfe in den Muskeln zu verhindern.
  • Zugleich verringert Zink trockene Haut und verbessert die Regenerationsfähigkeit.
  • Eisen ist besonders für die Blutbildung relevant.

Im Oatmeal ist mehr Eisen enthalten als in herkömmlichen Fleisch. Damit ist das Getreide Hafer der ideale Eisenlieferant für den Körper, wodurch sich die allgemeine Leistungsfähigkeit und Konzentration verbessern kann.

Das Blut sowie die Nerven profitieren schließlich von den wertvollen B-Vitaminen im Hafer. B1 und B6 sind wichtig, um ruhig zu schlafen, voller Energie in den Tag zu starten und weniger stressanfällig zu sein.

Zusammenfassung

Sowohl für Sportler, als auch für Nicht-Sportler bietet Oatmeal große Vorteile

Der Tagesstart – lecker und vollwertig

Das Frühstück gilt als die wichtigste Mahlzeit des Tages. Es liefert die nötige Energie, die der Körper während des nächtlichen Schlafs aufgebraucht hat.

Damit ist der Mensch für die Geschehnisse des Tages gewappnet und in der Lage, leistungsfähig und voller Energie durchzustarten. Das Oatmeal hilft dabei.

Für ein Frühstück ist die Haferspeise hervorragend geeignet. Neben den vielen Nährstoffen bietet es zwar ebenso viele Kalorien. Allerdings heißt das nicht automatisch, dass die Fettpolster an Bauch und Hüfte wachsen.

Das Oatmeal bietet erstaunlich viele Vorteile:

  • Die Ballaststoffe verbessern die Verdauung
  • Hafer ist generell gut verträglich
  • Oatmeal wirkt sich schonend auf den Magen aus
  • Der Sättigungseffekt hält länger an
  • Cholesterinspiegel und Blutzuckerspiegel werden auf ausgeglichenem Niveau gehalten

Zusammenfassung

Porridge sättigt längerfristig und hält Cholesterinspiegel sowie Blutzucker im Rahmen

Im Laden – Wo lässt sich Oatmeal kaufen?

Da das Oatmeal vorrangig aus Haferflocken und Wasser und/oder Milch besteht, ist der Supermarkt oder Bioladen die richtige Adresse. Es gibt viele Produkte, die bereits ein fertiges Oatmeal liefern und ähnlich wie ein Müsli zuzubereiten sind.

Der Nachteil dieser Instant-Lösungen liegt in dem hohen Zuckergehalt. Zudem kosten sie viel mehr als ein selbst zusammengestelltes. Die Packung Haferflocken enthält im Regelfall 500 Gramm und kostet weniger als einen Euro.

Wer zusätzlich einige Obstsorten (frisch oder Tiefkühlware) bereithält und etwas Milch im Haus hat, besitzt bereits alle nötigen Zutaten, um ein gesunde Mahlzeit zusammenzustellen.

Der Vorteil besteht vor allem in der Transparenz der Zubereitung: Wer sich das Oatmeal selbst zusammenstellt und frische Zutaten nutzt, weiß für gewöhnlich genau, woher die Zutaten stammen. Damit ergeben sich vielseitige Möglichkeiten, um eine Mahlzeit exakt nach dem eigenen Geschmack zuzubereiten.

Zusammenfassung

Aufgrund des hohen Zuckergehalts von Instant-Lösungen sollte das Oatmeal lieber selbst zubereitet werden

3 Rezepte für das perfekte Oatmeal

Die Grundlage bei jedem Oatmeal bilden zarte Haferflocken oder Hafermehl. Für gewöhnlich werden mehrere Esslöffel Haferflocken (etwa 40 Gramm) in Wasser oder Milch zu einem Brei aufgekocht. Das allein klingt zunächst wenig aufregend. Um das Gericht aufzupeppen, lässt sich der Haferbrei mit vielen gesunden Zutaten verfeinern. Die folgenden Rezepte zeigen drei beliebte Oatmeal-Rezepte, die einfach zuzubereiten sind.

Rezept-Tipp Nr. 1 – Haferflocken mit Beeren und Bananen

  • Bei diesem Rezept werden die 40 Gramm Haferflocken mit Wasser aufgekocht. Dabei hängt die Menge des Wassers vor allem von dem persönlichen Geschmack ab. Je mehr Wasser enthalten ist, umso flüssiger wird der Brei.
  • Da die Haferflocken aufquellen, sollten die Haferflocken fünf Minuten Zeit bekommen.
  • Damit der Haferbrei schmackhafter ist, kommen eine pürierte Banane und Beeren hinein.
  • Welche Beeren hineinkommen, entscheidet jeder selbst nach Geschmack. Heidelbeeren, Blaubeeren und Himbeeren haben sich bei diesem Rezept bewährt.

Rezept-Tipp Nr. 2 – Haferflocken mit Mandel und Minze

Für den extra Frischekick am Morgen sorgen frische Pfefferminzblätter.

  • Dazu reicht es etwa 40 Gramm Haferflocken zusammen mit ungezuckerten Dinkelflakes in Milch oder Wasser aufzukochen.
  • Nach der üblichen Quellzeit kommen noch eine Banane als Süßungsmittel, etwas Mandelmus und 1 Esslöffel Leinsamen hinzu.
  • Zuletzt gehören noch frische Himbeeren und Pfefferminzblätter hinein, um das Oatmeal zu genießen.

Rezept-Tipp Nr. 3 – Haferflocken mit Obst nach Geschmack

Es geht auch flexibel:

  • Die Haferflocken lassen sich ebenfalls in Sojamilch aufkochen.
  • Sobald sie aufgequollen sind, können klein geschnittene Obststücke hinein.
  • Zusammen mit 2 Esslöffeln eingeweichte Chiasamen ergibt sich damit eine individuelle Speise, die ganz dem eigenen Geschmack entspricht.

Als Obstsorten kommt alles in Frage, was schmeckt: Äpfel, Bananen, Mandarinen, Kiwis … Der Fantasie sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt.

Fazit – Oatmeal als ideale Mahlzeit

Der Haferbrei „mit Pepp“ ist beliebt und das nicht ohne Grund: Das klassische Arme-Leute-Essen ist sehr gesund und ausgesprochen günstig. Es enthält alle notwendigen Nährstoffe, die der Körper benötigt.

Zudem überzeugen die Haferflocken durch ihre vielseitigen Möglichkeiten. Für praktisch jeden Geschmack ist das passende Porridge möglich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5.00 von 5)
Loading...

Share

Laura - Verfasser/In

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Schreibe ein Kommentar