Superfood Spinat: 9 Gründe, warum Spinat gesund ist

spinat-1

Wer erinnert sich nicht an die Kindertage und die Cartoon-Figur Popeye mit seinem Markenzeichen Spinat? Eine Dose davon verwandelte den Seemann im Handumdrehen zum unbesiegbaren Superhelden.

Ganz so viel Kraft steckt in Spinat natürlich nicht, aber das Gemüse bringt auch im echten Leben genügend Argumente mit, warum es auf keinem Speiseplan fehlen darf. Hier sind neun davon:

Grund 1: Spinat ist voller Nährstoffe

frischer Blattspinat

frischer Blattspinat

Spinatblätter stecken voller Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Zink oder Mangan. Diese Mineralstoffe sind purer Treibstoff für den natürlichen Aufbau von Zähnen, Knochen, Hormonen oder Blutzellen und wirken positiv auf Herz und Blutdruck.

Früher galt Spinat auch Eisenlieferant Nummer eins für den Körper. Allerdings lag dem lange Zeit eine falsche Berechnung zugrunde, die dem Spinat rund ein Drittel Eisenanteil zuschrieb. Tatsächlich enthalten 100 Gramm Spinat aber nur rund 3 Milligramm Eisen, was aber bei Männern bereits rund ein Drittel des täglichen Eisen-Bedarfs deckt und bei Frauen immerhin ein Fünftel.

Daneben ist Spinat auch eine kleine Vitaminbombe und liefert die Vitamine A, B6, C, D und K direkt auf den Tisch, bleibt aber bei den Kalorien sehr bescheiden: 100 Gramm Spinat enthalten gerade einmal 23 Kalorien.

Zusammenfassung:

Spinat ist voll von lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen und hat dabei kaum Kalorien.

Grund 2: Ein echtes Superfood

Spinat Smoothie

Spinat – Ein echtes Superfood

Superfood ist der Trendbegriff im Bereich Gesundheit und Ernährung. Er beschreibt nicht einfach nur Lebensmittel, er beschreibt Lebensmittel mit umfangreichen Vorzügen für die Gesundheit.

Vor allem Exotisches aus fernen Ländern erregt dabei die Aufmerksamkeit, dabei wächst ein echtes Superfood schon ewig quasi direkt vor unserer Haustür: der Spinat.

Mit seiner hohen Dichte an Nährstoffen setzte ihn das amerikanische Centers for Disease Control and Prevention erst 2014 auf Platz fünf einer Bestenliste der nahrhaftesten Lebensmittel.

Zusammenfassung:

Superfoods müssen nicht immer aus fernen, exotischen Ländern stammen. Das Beispiel Spinat zeigt, dass viele von ihnen direkt vor unserer Haustür wachsen.

Grund 3: Kraft für das Immunsystem

Spinat als Antioxidans

Wie kaum ein zweites Gemüse versorgt Spinat unseren Körper mit wertvollen Antioxidantien: er enthält zahlreiche Vitamine, Lutein oder Beta-Carotin. Solche Antioxidantien helfen uns dabei, gesund zu bleiben.

Sie stärken das Immunsystem, indem sie freie Radikale im Körper neutralisieren.

Die greifen sonst unsere Zellen an, rauben ihnen Elementarteilchen, beschädigen sie und verwandeln sie selbst in freie Radikale.

Eine Kettenreaktion, die uns krank macht, die Müdigkeit, Gelenkbeschwerden, Augenprobleme, Schlaganfälle und sogar Krebs auslösen kann.

Info:

Die Antioxidantien des Spinats stellen sich diesem Prozess entgegen und das nicht nur einmal, sondern vielfach, da sie auch nach Abgabe eines Elektrons an freie Radikale nie selbst zum radikalen Feind werden, sondern sofort wieder ihre antioxidative Wirkung aufnehmen. Besser können Sie Krankheiten kaum vorbeugen.

Grund 4: Mehr Muskeln

Frau dehnt sich

Spinat und Muskeltraining sind eine super Kombination

Spinat ist ein Garant für einen verbesserten Muskelaufbau auf natürlichem Weg.

Über Nacht wachsen dabei zwar keine Muskelberge wie bei Popeye, aber die Kombination aus regelmäßigem Spinat-Verzehr und Training sorgt trotzdem langfristig für ein gesteigertes Muskelwachstum in Maßen.

Verantwortlich dafür sind pflanzliche Steroidhormone, die die Eiweißproduktion – ein Merkmal des Muskelwachstums – in Körperzellen messbar anheben können.

Bei Versuchen mit Ratten, die über Wochen mit Spinatcocktails gefüttert wurden, verzeichneten Forscher Muskelzuwächse von bis zu 20 Prozent.

Hinweis:

Aber Achtung: rechnen wir die von den Ratten verzehrte Spinatmenge auf uns Menschen hoch, müssten Sie täglich mehr als ein Kilogramm Spinat verdrücken, um vergleichbare Ergebnisse zu erzielen.

Grund 5: Gesunde, stabile Knochen

Frau hat Rückenschmerzen

Spinat für gesunde Knochen

Unsere Knochen sind keinesfalls totes, starres Gewebe. Unser ganzes Leben lang erneuern sich die Knochenzellen, sterben aber auch ab.

Vor allem im Alter kommt es daher oft zu Knochenschwund, weil nicht mehr genügend neue Knochenzellen produziert werden.

Tun wir schon früh etwas für unseren Knochenstoffwechsel, verzögern wir diesen Alterungsprozess und können uns länger auf gesunde, stabile Knochen verlassen.

Info:

Spinat hilft uns dabei: er enthält mit Kalzium, Vitamin D oder Vitamin K einige der wichtigsten Nährstoffe für einen gesunden Knochenstoffwechsel auch im fortgeschrittenen Alter.

Grund 6: Senkt das Krebsrisiko

Spinat in einer Schüssel

Spinat zur Krebsprophylaxe

Der Kampf gegen Krebs ist immer noch eine der größten Herausforderungen der Medizin.

Auf die Frage, was jeder von uns zur Vorbeugung und zur Senkung des Krebsrisikos tun kann, haben Mediziner dagegen schon mehr Antworten zusammentragen können.

Immer wieder verweisen sie dabei auf die Ernährung, zeigen gefährliche Lebens- und Genussmittel auf, nennen aber auch solche, die das Krebsrisiko senken.

Dazu gehört auch Spinat.

Zusammenfassung:

Achten Sie vor allem auf ungedüngten Spinat und profitieren Sie von seiner bereits beschriebenen antioxidativen Wirkung als natürliche, effektive Krebsprophylaxe. Spinat kann tatsächlich das Risiko einer Erkrankung mit Brustkrebs oder anderen Krebsarten senken, wie verschiedene Studien belegen.

Grund 7: Anti-Aging für Geist und Körper

Spinat Smoothie

Anti-Aging-Mittel

Wer sich gesund und mit reichlich Gemüse ernährt, kann dem Alterungsprozess ein kleines Schnippchen schlagen und Vergesslichkeit, motorische Einschränkungen oder auch die Alterung des Äußeren verzögern.

Spinat mit seinen vielfältigen gesunden Inhaltsstoffen ist dabei besonders effektiv und sorgt für ein waches Gedächtnis, körperliche Fitness und ein jüngeres Aussehen bis ins hohe Alter.

Grund 8: Gegen Asthma-Probleme

Frau hat Atemprobleme

Spinat ist gut für Asthmatiker

Spinat ist das perfekte Gemüse für Asthmatiker.

Seine Antioxidantien mindern langfristig die Ursachen für quälende Asthmaanfälle, indem sie die Atemwege stärken und weniger anfällig machen.

Das enthaltene Beta-Carotin wirkt sogar schon kurzfristig und vermindert bereits nach wenigen Tagen die Häufigkeit von Anfällen nach körperlicher Anstrengung oder Stress.

Grund 9: Für ein starkes Herz

Herz aus Spinatblättern

Schutz für das Herz-Kreislauf-System

Alles was der Spinat an Vitaminen und Mineralstoffen – vom Beta-Carotin bis hin zum Vitamin C – mitbringt, ist Balsam für das oft stark belastete Herz-Kreislauf-System.

Er enthält zusätzlich aber auch Nitrat. Das verwandelt unser Körper in Stickstoffmonoxid, dem eine wichtige Aufgabe beim Sauerstofftransport in unserem Blut zukommt.

Gleichzeitig wirkt Stickstoffmonoxid entzündungshemmend, anti-thrombotisch oder gefäßerweiternd und wird damit zum optimalen Schutz vor Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Schon mit einer kleinen Portion Spinat schenken Sie Ihrem Körper bereits einen großen Schuss Gesundheit.

Hinweis:

Damit der Spinat seine optimale Wirkung entfalten kann, sollte er mindestens zweimal pro Woche auf den Tisch kommen – allerdings niemals allein, denn Spinat enthält außerdem Oxalsäure, die unseren Körper hindert, die vollen Nährstoffe aus dem Spinat zu ziehen.
Deswegen genießen Sie Spinat am besten mit Kartoffeln, Brokkoli oder Tomaten, die die Säurewirkung mindern können.
Einen Spinat-Smoothie ergänzen Sie z.B. mit Orangen oder Grapefruit und auch kurzes Kochen reduziert die Oxalsäure im Spinat bereits um rund die Hälfte.

Lassen Sie es sich schmecken und bleiben Sie gesund mit Spinat!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5.00 von 5)
Loading...

Über den Autor

Laura

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Schreibe ein Kommentar