Startseite > Sezgediner Gulasch

Sezgediner Gulasch

20.03.2020 | Ernährung | 0 Kommentare

11 Low Carb Rezepte

11 Rezepte, die Fett verbrennen...

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten

Szegediner Gulasch – lecker, herzhaft und gesund

Herzhaft und Gesund geht das? Wir sagen Ja.

Häufig verbinden wir Menschen gesund immer mit Salat, Obst und Gemüse aber auch Fleisch ist ein wichtiger Lieferant für verschiedene Vitamine, Eisen und Folsäure die unser Körper für ein gesundes Immunsystem benötigt. Deshalb haben wir uns für ein besonderes Gericht entschieden, das nicht nur schmackhaft ist, sondern auch als Nährstofflieferant einiges zu bieten hat. Diese Gericht heißt Sezgediner Gulasch.

Also, wenn Du für Deine Freunde oder Familie etwas Besonderes kochen möchtest, ist dieses Gericht eine sehr gute Wahl. Aber keine Sorge, die Zubereitung ist weniger kompliziert, als Du denkst. Du wirst begeistert sein.

In diesem Artikel stellen wir Dir drei leckere Rezepte vor und zeigen Dir Schritt für Schritt, was Du tun musst. Solange Du genügend Zeit einplanst, steht einem gelungenen Menü nichts mehr im Weg. Wir garantieren dir das jeder egal ob groß oder klein begeistert sein wird vom Sezgediner Gulasch. Das Gute dabei, die Grundzutaten wie Zwiebeln und Paprikapulver hat man oftmals bereits in der heimischen Küche vorhanden. Außerdem lässt der kräftige und herzhafte Geschmack dieses beliebten Gerichtes sich mit vielen Beilagen variieren, am beliebtesten isst man den Sezgediner Gulasch mit gekochten Kartoffeln, Klößen, Reis, Nudeln oder auch einfach nur ein Stück knuspriges Brot oder Baguette. Auch hier hast du die freie Wahl oder schaust einfach was deine Küche hergibt.

Das Besondere an dem Gericht, je länger du es kochen lässt desto besser schmeckt es. Viele behaupten sogar, das der Sezgediner Gulasch am nächsten Tag noch mehr an Geschmack entfaltet und so am besten schmeckt. Den perfekten Gulasch hast du gekocht, wenn die Zutaten in dem geschmorten Fleisch im Geschmack wiederfinden, das Fleisch ganz zart und die Soße leicht sämig mit einem schönen rot braunen Glanz bedeckt ist. Der Sezgediner Gulasch ist durch die natürliche Konservierung mit seinen vielen Zutaten und das lange Kochen für längere Tage haltbar, so können auch große Mengen vorgekocht werden und auf die Tage verteilt verzehrt werden. Besonders praktisch ist das natürlich auch für Berufstätige, die nicht so viel Zeit haben um jeden Tag etwas Warmes zuzubereiten.

 

Am besten finde es selber heraus und probiere unsere Rezepte aus!


Herkunft & Wirkung

Szegediner-Gulasch-2
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Szegediner Gulasch ist ein sehr kräftiges Fleischgericht mit ungarischer Herkunft. Bereits im Mittelalter wurde es von den umherziehenden Hirten am offenen Lagerfeuer zubereitet. Schon damals war schon die kräftigende und stärkende Wirkung dieser Mahlzeit bekannt. So wurden lange Winter und weite Wege mit der Stärkung durch Sezgediner Gulasch begleitet, denn dieses Gericht sättigt nicht nur lange sondern hat auch einen hohen Vitamin C Gehalt durch eine Menge Zwiebeln und Paprika, welche in diesen Gericht nicht fehlen darf. Außerdem wird bei der Zubereitung mit Rindfleisch ein hoher Gehalt an Eisen, Zink und Folsäure garantiert. Somit ist dieses Gericht nicht nur schmackhaft sondern auch besonders gut für ein gesundes Immunsystem.

Vor allem in den kalten Herbst- und Wintermonaten sollten man den Sezgediner Gulasch in seinen wöchentlichen Speiseplan einbauen. Denn auch hier ist nicht nur der hohe Vitaminanteil von Bedeutung, eine stimmungsaufhellende Wirkung durch die in der Schärfe auch Capsaicin genannt enthaltenen Wirkstoffe  , welches in Paprika und Chili vorhanden sind, nachweislich glücklich machen. Aber auch im Sommer ist dieses Gericht mit einem Glas kühlen Wein nicht verkehrt.

In seinen Anfängen bestand die einfache Speise aus Zwiebeln sowie geröstetem Fleisch und wurde als Suppe gegessen. Ende des 18. Jahrhunderts zählte das Gulyas-hus zu den Nationalgerichten Ungarns, jedoch kam es hauptsächlich bei der bäuerlichen Bevölkerung auf den Tisch.

Nicht lange hat es gedauert und der besondere Geschmack des Sezgediner Gulasch hatte sich herumgesprochen und natürlich wurde die deftige Kost auch in herrschaftlichen Küchen gekocht, allerdings zählte nicht nur der gute Geschmack zu den Beweggründen. Der Adel nutzte das Gericht, um die Souveränität der Ungarn im Reich Österreich-Ungarn zu demonstrieren. Was ihnen wohl sichtlich gelungen war. Bis heute ist der Sezgediner Gulasch ein beliebtes Nationalgericht, was weltweit an Beliebtheit und Bekanntheit gewonnen hat.

Auch hier in deutschen Kochbüchern ist der Sezgedinger Gulasch seit Mitte des 19. Jahrhunderts zu finden. Es werden bereits verschiedene Rezeptvariationen in Generationen weitergegeben. Mit seiner einfachen Zubereitung und den überaus leckeren Ergebnis, hat sich dieses beliebte Gericht in den deutschen Küchen zu einem festen Bestandteil gemausert. Frag doch mal deine Oma nach einem Gulasch Gericht, sicher wird sie dir ein Rezept geben können oder du probierst einfach eines von uns. Du wirst begeistert sein!

Hier einpaar schmackhafte Rezepte für euch.

 

[cooked-recipe-card id=1189] [cooked-recipe-card id=1193]
[cooked-recipe-card id=1196]

Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

0

Laura Stein

Laura Stein

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Beliebte Artikel zum diesem Thema

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pin It on Pinterest