Startseite > Ernährung > Nicht nur für Sushi-Fans: Kochmesser aus Japan

Nicht nur für Sushi-Fans: Kochmesser aus Japan

10.03.2021 | Ernährung | 0 Kommentare

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Für die richtige Zubereitung von Fleisch, Fisch oder Gemüse darf ein scharfes Messer in keiner Küche fehlen. Neben Kochmessern einheimischer Hersteller setzen sich zunehmend scharfe Klingen aus Japan durch. Diese verhelfen nicht nur Sushi-Fans zu einem präzisen Schnitt frischer Zutaten, auch für einheimische Leckereien sind die scharfen Messer eine kluge Wahl. Im Folgenden erfährst du, was du zum Kauf der speziellen Messer wissen solltest.

Was japanische Kochmesser so besonders macht

Unsere Ratgeber für dein bestes Kocherlebnis haben dir schon oft gezeigt, wie du deine Küche modern und funktionell ausstattest. Kochmesser für die Vorbereitung deiner Speisen beim Kochen sind eine essenziell wichtige Ausstattung. Gerade bei Fleisch und Fisch ist ein präzises Durchtrennen von Sehnen und Fasern wichtig, um einen hochwertigen und gelungenen Genuss auf den Tisch zu bringen.

Gegenüber Messern aus deutscher Manufaktur bieten dir japanische Kochmesser eine Reihe von Vorteilen. Die traditionell hergestellten Messer verfügen über einen höheren Härtegrad der Klinge, wodurch ein noch präziserer und besserer Schnitt möglich wird. Gefertigt sind die Spezialmesser aller namhaften Hersteller aus rostfreiem Kohlenstoffstahl, während europäische Messer aus rostfestem Stahl gefertigt sind. Hierdurch sind Kochmesser aus Japan schärfer, was du beim Umgang mit den Messern in deiner Küche beachten solltest.



Das richtige Kochmesser für jede Zubereitung

Wenn du japanische Kochmesser online kaufen willst, wird ein einzelnes Messer nicht ausreichen. Wie bei europäischen Messern gilt es, für jede Form der Verarbeitung deiner Zutaten das passende Messer auszuwählen. Manch japanische Messer sind fürs Zerkleinern von Gemüse geeignet, andere für die perfekte Vorbereitung von Fleisch.

Lerne vor deiner Bestellung bei einem Fachhändler vor Ort oder im Internet verschiedene Arten japanischer Messer mit ihren jeweiligen Stärken in Ruhe kennen. Zu deinen Messern solltest du außerdem ein Schneidbrett kaufen, um deine Küchenmöbel durch den scharfen Schnitt der sehr dünnen Klinge nicht zu beschädigen. Holz oder Glas sind eine beliebte und hochwertige Wahl, bei einem überschaubaren Budget gehen auch Schneidbretter aus Kunststoff.

Der korrekte Umgang mit deinen Schneidmessern

Traditionell werden Kochmesser für Sushi, warme Fleischgerichte und andere Speisen der asiatischen Küche genutzt. Deinen Ideen beim Einsatz der Messer sind keine Grenzen gesetzt, lediglich eine korrekte Führung der Messer ist zu beachten. Die sehr dünne und scharfe Klinge ist stets gradlinig zu führen, seitliche Bewegungen sind nach Möglichkeit zu vermeiden.

Auch wildes Hacken oder andere Formen einer Hin- und Herbewegung solltest du bei japanischen Messern vermeiden. Stattdessen geht es darum, klare und gerade Schnitte durch Fleisch, Fisch und andere Zutaten zu ziehen. Der Schnitt sollte ohne größeren Krafteinsatz erfolgen, damit die Schneide nicht unnötig feste ins Schneidbrett gedrückt wird. All dies trägt schließlich zu einem schnelleren Verschleiß bei und macht die Klinge unnötig stumpf.



Lange Lebensdauer bei korrekter Pflege

Wenn du in deiner Küche von einem wirklich scharfen Messer träumst, das du vielseitig verwenden kannst, kommst du mit japanischen Kochmessern auf deine Kosten. Um über Jahre hinweg Freude an deinem Messer zu behalten, ist die richtige Pflege nach dem Einsatz wichtig. Hierfür solltest du deine Kochmesser direkt nach dem Einsatz von Hand reinigen, ein bisschen Spülmittel darfst du hierbei gerne nutzen. Eine Reinigung und der Spülmaschine solltest du unbedingt vermeiden, da die Salze und weiteren Inhaltsstofffe der Tabs dein Kochmesser angreifen.

 



Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

+1

Laura Stein

Laura Stein

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Beliebte Artikel zum diesem Thema

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 REZEPTE, DIE FETT VERBRENNEN…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Vielen Dank! Du erhälst die Rezepte in wenigen Minuten

Pin It on Pinterest