Beauty

8. August 2018

Autor:Laura Stein

Letzte änderung am September 28th, 2018 um 16:19

10 wertvolle Tipps für eine reine Haut

Was würden wir nicht alles für eine strahlende, reine Haut tun? Leider zeigt unser Spiegel ein ganz anderes Bild: Wir entdecken hässliche Pickel.

Wo kommen die nur wieder her?

Rote Flecken verunstalten unser Gesicht. Schnell eine dicke Schicht Schminke auf die Haut, damit niemand den kranken Zustand unserer Haut entdeckt. Aber ist das die Lösung? Nicht nur Frauen sehnen sich nach einem makellosen Aussehen.

Sie lassen keine Tipps für reine Haut aus: Sie verschwenden viel Zeit für die Gesichtspflege, legen mehrmals in der Woche Masken auf, die die Haut jung und frisch aussehen lassen.

Bäder mit wertvollen Kräuteressenzen sollen die Haut zart und geschmeidig halten. Auch Männer haben inzwischen eingesehen, dass eine reine, gesunde Haut ihre Attraktivität erhöht.

Aber wie kannst du deine Haut pflegen, damit sie gesund bleibt und auch noch im Alter jung und frisch erscheint? Nicht nur deine Gene sind für deine Hautstruktur verantwortlich. Du kannst selbst viel für eine schöne, reine Haut tun – zu jeder Zeit, in jedem Alter.

Hier liest du wertvolle Tipps für eine reine Haut. Darüber hinaus wirst du erfahren, was die größten Feinde einer gesunden Haut sind. Welche wichtigen Wirkstoffe sind für den Erhalt einer reinen Haut verantwortlich?

Außerdem möchten wir dich über die unterschiedlichen Hauttypen und ihre Pflege aufklären. Ebenso wirst du auch Tipps für schöne Haut im Alter lesen.

Einleitung

Frohe Frau mit reiner Haut

Eine reine Haut signalisiert: Seht her, ich bin gesund!

Die Haut ist unser größtes Organ. Sie ist für wichtige Körperfunktionen verantwortlich. So reguliert sie unsere Körpertemperatur, schützt den Körper vor Austrocknung, denn sie sorgt für den Flüssigkeitshaushalt.

Krankheitskeime, die in den Organismus eindringen möchten, wehrt sie ab. Auch für den Stoffwechsel ist sie mitverantwortlich, denn sie produziert das körpereigene Vitamin D. Wir sehen: Unsere Haut ist nicht nur die lebenswichtige Schutzhülle unseres Körpers.

Das heißt aber auch, dass die Haut besonders gefährdet ist, denn sie wird täglich vielen schädlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt.

Info:

So wirkt sich eine zu starke Sonneneinstrahlung, eine ungesunde Ernährung und ein schädlicher Lebensstil negativ auf unser Hautbild aus.

Eine reine Haut signalisiert: Seht her, ich bin gesund. Damit es auch so bleibt, ist jeder von uns für eine gute Hautpflege verantwortlich.
Und wie kannst du nun eine reine Haut bekommen?(1)

Die wichtigsten Wirkstoffe, die für eine reine Haut sorgen

Vitamine und Obst auf dem Tisch

Besonders die Vitamine C, A,B5 und E sind wertvoll für eine reine Haut.

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist das A und O für eine reine Haut. Wenn in deinen Mahlzeiten ausreichend Obst und Gemüse enthalten sind, trägst du viel zu einer schönen Haut bei. Besonders die Vitamine C, A, B5 und E sind wertvoll für eine reine Haut.

Ebenso wichtig sind für eine gesunde Haut Mineralstoffe wie Magnesium, Zink und Eisen. Für ein straffes Bindegewebe sorgen Proteine, die in Eiweißen enthalten sind.

Wir finden diese vor allem in Fleisch und Fisch. Aber auch Vegetarier und Veganer können sich mit Hülsenfrüchten und Sojaprodukten ausreichend eiweißhaltig ernähren.

Creme, Nagellack, Lotion

Nicht nur die richtigen Nährstoffe wirken sich positiv auf unser Hautbild aus. Auch die Inhaltsstoffe in den Pflegeprodukten sind wichtig für eine reine Haut. So solltest du Cremes, Lotionen und Hautwässerchen genau auf deinen Hauttyp abstimmen.

Eine fettige Haut verträgt keine fettenden Hautpflegeprodukte. Bei trockener Haut solltest du die Mittel wählen, die den Feuchtigkeits- und Fetthaushalt ausgleichen. Hautreizende Stoffe wie Alkohol im Gesichtswasser sind Gift für die empfindliche Haut.(2)

Merke:

Frische Luft ist ein Jungbrunnen für eine schöne Haut.

Wenn du also dem größten Organ deines Körpers etwas Gutes tun möchtest, verkrieche dich nicht in deiner Wohnung, sondern tanke ausreichend Sauerstoff in der freien Natur. Ein täglicher Spaziergang tut deinem ganzen Körper gut.

Eine wahre Wohltat für eine reine Haut ist ebenso ein warmes Bad. Auch hier solltest du die richtigen Badezusätze wählen. Füge dem Wasser lieber ein vitaminreiches Badeöl statt Badeschaum hinzu, wenn deine Haut sehr trocken und empfindlich ist.

Meide die 5 größten Feinde reiner Haut

UV-Strahlen

Sonne und Regenschirm

Die UV-Strahlen lassen die Haut schneller altern.

Bist du auch ein Fan ausgiebiger Sonnenbäder? Gebräunte Haut ist nach wie vor ein Schönheitsideal. Aber sei vorsichtig, wenn du ungeschützt in der Sonne liegst. Setze dich nicht zu lange starker Sonneneinstrahlung aus.

Die UV-Strahlen lassen die Haut schneller altern. Außerdem besteht die Gefahr, an Hautkrebs zu erkranken.(3)(4)(5) Suche dir lieber ein schattiges Plätzchen. Noch wichtiger ist eine gute Sonnenschutzcreme mit einem hohen Sonnenschutzfaktor.(6)

Rauchen und Alkohol

Rauchende und trinkende Frau

Starken Rauchern sieht man ihr „Laster“ bald an.

Zu den größten Feinden der reinen, makellosen Haut gehört zweifelsfrei das Rauchen. Das schädliche Nikotin verengt die kleinen Blutgefäße, das Gewebe unter der Haut wird nicht mehr ausreichend durchblutet und somit mangelhaft mit Nährstoffen versorgt.(7)

Das Kohlenmonoxid stört den Sauerstofftransport in die Zellen. Starken Rauchern sieht man ihr „Laster“ bald an. Die Haut altert vorzeitig. Sie wird faltig.

Wenn du also eine reine Haut behalten möchtest:

Höre mit dem Rauchen auf. Es lohnt sich in jeder Hinsicht.

Auch starker Alkoholkonsum schädigt die Haut. Der Alkohol entzieht dem Gewebe Flüssigkeit. Die Haut wird trocken und altert schneller. Hautkrankheiten werden gefördert oder können sich verschlimmern.(8)

Falls du jedoch in fröhlicher Runde mal ein Glas zu viel trinken solltest: Denke daran, zwischendurch immer wieder ein Glas Wasser zu trinken.

Zucker

Zucker und Löffel

Zu viele Zuckermoleküle, die in Kohlenhydrate umgewandelt werden, schädigen die Hautzellen.

Liebst du Süßigkeiten? Diese Vorliebe soll dir keineswegs genommen werden. Aber gehe bitte mit Zucker- und Weißmehlprodukten vorsichtig um, wenn du eine reine Haut behalten möchtest.

Zu viele Zuckermoleküle, die in Kohlenhydrate umgewandelt werden, schädigen die Hautzellen. Hoher Zuckerkonsum vermindert die Spannkraft der Haut.(9)

Sie wird schneller faltig und altert eher. Greife lieber zu frischem Obst und Gemüse, verzehre statt hellen Frühstücksbrötchen lieber Vollkornbrot- oder -Brötchen. Diese Produkte tragen zur Straffung der Haut bei, der Alterungsprozess wird aufgehalten.

Leitungswasser

Wasser aus dem Wasserhahn

Erkundige dich bei den Wasserwerken in deiner Region, welchen Härtegrad dein Leitungswasser besitzt.

Weißt du, welche Qualität das Wasser hat, das aus deinem Wasserhahn sprudelt? Hartes Wasser ist sehr mineralhaltig. Es verträgt sich möglicherweise nicht so gut mit manchen Hautpflegeprodukten und wirkt sich somit negativ auf deine Haut aus.

Erkundige dich bei den Wasserwerken in deiner Region, welchen Härtegrad dein Leitungswasser besitzt. Falls es zu viele Mineralien enthält, also zu hart sein sollte, schaffe dir einen Wasserfilter an. Diese Vorrichtung neutralisiert dein Wasser.

Zahnpasta mit Fluor

Zahnpasta und Zahnbürste

Falls du darunter leidest, dass hartnäckige Pickel deine Mundregion umgeben, könnte eine besonders fluorhaltige Zahnpasta die Ursache sein.

Wie bitte? Die Zahnpasta mit Fluor soll ein Feind meiner Haut sein? Keine Angst, wir wollen dir dein wichtiges und durchaus notwendiges Zahnpflegemittel nicht vergraulen. Es kommt jedoch darauf an, welche Zahncreme du benutzt.(10)

Zahnpasta kann auch gegen Pickel verwendet werden.

Falls du darunter leidest, dass hartnäckige Pickel deine Mundregion umgeben, könnte eine besonders fluorhaltige Zahnpasta die Ursache sein. Wähle daher ein Produkt, das wenig oder gar kein Fluor enthält und somit ein Baustein für reine Haut ist.

10 wertvolle Tipps für reine Haut

Mädchen sieht sich im Spiegel

Mit folgenden Tipps kannst du deine Haut richtig pflegen!

Die richtige Ernährung für eine schöne Haut

Willst du eine reine Haut bekommen?

Hier ein Tipp für schöne Haut:

Ernähre dich gesund und ausgewogen.

Was bedeutet das?

Zu den Tipps für reine Haut gehört der Verzehr wertvoller Vitamine und Mineralstoffe. Sie sorgen dafür, dass dieses wichtige Organ lange Zeit jung und frisch erscheint. Folgende Vitamine sind besonders notwendig für eine gesunde Haut.

Vitamin C

Dieses lebenswichtige Vitamin fördert die Kollagenbildung, die für ein straffes, festes Bindegewebe notwendig ist. Aggressive Sauerstoffmoleküle, freie Radikale genannt, können den Zellen kaum Schaden zufügen, wenn deine Nahrung viel Vitamin C enthält.(11)

Mädchen und Zitrusfrüchte

Du findest diesen wichtigen Vitalstoff besonders in Zitrusfrüchten, im Beerenobst aber auch in Gemüsesorten wie Paprika, Blattgemüse und in frischer Petersilie. Du tust für eine reine Haut viel Gutes, wenn du täglich fünf Portionen Obst und Gemüse verzehrst.

Vitamin A

Unser Organismus gewinnt dieses wichtige Vitamin, das auch das „Schönheitsvitamin“ genannt wird, aus Beta-Carotin. Wir finden es besonders in Möhren, Paprika und grünem Gemüse wie Brokkoli. Vitamin A ist wichtig für die Neubildung der Zellen.(12)

Außerdem hält es die Haut feucht. Das „Provitamin A“ ist auch ein Schutzschild gegen die gefährlichen UV-Strahlen. Wer unter einer Sonnenallergie leidet, sollte bereits vor den Sommermonaten ein hoch dosiertes Vitamin A-Medikament einnehmen.

B-Vitamine

Hier findest du Tipps für schöne Haut: Das Vitamin B kennst du vielleicht als wertvollen Vitalstoff besonders für die strapazierten Nerven. Aber auch die Haut profitiert von Stoffen aus der Gruppe der B-Vitamine. Hervorzuheben ist das Vitamin B-7, auch als Vitamin H oder Biotin bekannt.

Es regelt den Feuchtigkeitshaushalt und erneuert unter anderem die Hautzellen. Du findest dieses Vitamin in vielen Nahrungsmitteln. Verzehren solltest du besonders Leber, Tomaten, Blumenkohl, Pilze, Avocado und leckere Früchte wie Himbeeren.

Dieses wertvolle Vitamin ist ebenso in Nüssen und Haferflocken enthalten. Wenn du also etwas für reine Haut tun möchtest, solltest du diese Nahrungsmittel bevorzugt in deinen Speiseplan aufnehmen.

Vitamin D

Das Vitamin D produziert der Körper selbst. Aber nur dann, wenn ausreichend Sonnenlicht, beziehungsweise ein bestimmtes Maß an UV-Strahlen auf die Haut einwirkt.(13)

Bei nicht ausreichender Sonneneinwirkung könnte es möglicherweise zu einem Vitamin D-Mangel kommen. Ältere Menschen können durch einen sinkenden Vitamin D-Spiegel an Osteoporose erkranken.

Durch eine zusätzliche Gabe eines hoch dosierten Vitamin D-Präparates ist es möglich, dass diese Defizite ausreichend ausgeglichen werden.

Die richtige Hautpflege für eine reine Haut

Mädchen entfernt Make-up

Eine perfekte Hautreinigung ist die Voraussetzung für eine reine Haut.

Aufwendiges Make-up, Belastung durch Staub, durch Autoabgase, der tägliche Stress, wilde Parties, eine ungesunde Ernährung und gefährliche UV-Strahlen lassen besonders die Gesichtshaut schnell alt aussehen.

Daher sollten wir diesem wichtigen Organ eine regelmäßige, sorgfältige Pflege gönnen, möglichst morgens und abends. Es reicht nicht aus, die Haut flüchtig mit Wasser zu benetzen. Sie soll nicht nur sauber sein, sie muss sich regenieren, ihre gesunde Frische zurückgewinnen.

Was solltest du also tun? Eine perfekte Hautreinigung ist die Voraussetzung für eine reine Haut.

Je nach Hauttyp benötigst du bestimmte Hautpflegemittel, bestehend aus einer Reinigungsmilch oder -Lotion, einem erfrischendem Gesichtswasser und einer aufbauenden Gesichtscreme für den Abend und für den Tag. Du solltest das Make-up, den Schmutz und die Talgreste sorgfältig entfernen.(14)

Eine Kur für eine reine Haut – das Peeling

Mädchen macht Peeling

Die Haut wird durch diese Behandlung gut durchblutet und feinporig.

Deine Haut benötigt neben der täglichen Pflege regelmäßig eine Kur zur Regeneration. Ein Peeling entfernt Hautunreinheiten und Hautschuppen, die den Teint farblos und grobporig erscheinen lassen.

Die Haut wird durch diese Behandlung gut durchblutet und feinporig. Für das Peeling benötigst du entweder Meersand, gemahlene Aprikosenkerne oder Kleie. Alle Mittel wirken wie Sandpapier auf der Haut. Die Wahl des Peelings sollte jedoch auf deinen Hauttyp abgestimmt sein.

Eine Kur für eine reine Haut – die Maske

Maske nach dem Duschen

Besonders empfindliche Haut verträgt Masken aus Melisse, Kamille oder auch Hopfen.

Wenigstens einmal pro Woche solltest du deiner strapazierten Gesichtshaut eine entspannende Maske gönnen. Sie gelten in der Kosmetik als schnelle Schönmacher. Deine Haut wirkt danach viel frischer und gesünder.

Besonders wirksam sind Feuchtigkeitsmasken mit Kräuteressenzen aus Menthol, Minze oder Kampfer. Sie wirken erfrischend und kühlend. Unschöne Rötungen und Hautreizungen verschwinden.

Besonders empfindliche Haut verträgt Masken aus Melisse, Kamille oder auch Hopfen. Noch effektiver wirkt die Maske auf die Haut, wenn du vorher ein Peeling aufträgst.

Eine Kur für eine reine Haut – das warme Bad

Warmes Bad

Diese Behandlung ist wie ein Kurzurlaub.

Eine wahre Wohltat für Körper und Seele ist ein warmes Vollbad. Deine Haut wird gut durchblutet, und du wirst dich dabei völlig entspannen. Außerdem kannst du das Bad mit einer Gesichtsmaske verbinden. Diese Behandlung ist wie ein Kurzurlaub.

Setze dem nicht zu heißen Badewasser wertvolle Kräuteröle zu und vergiss bei beruhigender Musik eine Zeit lang den täglichen Stress. Wenn dir ein Vollbad zu aufwendig erscheinen sollte, kannst du deine Gesichtshaut auch mit einem Dampfbad entspannen.

Die Haut wird ebenfalls gut durchblutet, die Zellen öffnen sich. Nach jedem Bad, sei es Dampf- oder Vollbad, solltest du deine Haut mit einer feuchtigkeitsspendenden und rückfettenden Hautcreme einreiben.

Die Gesichtsmassage – eine Wohltat für eine reine Haut

Frau trägt die Creme auf

Während du deine Haut mit einer guten Gesichtscreme einreibst, kannst du deine Gesichtshaut gleichzeitig mit wenigen Handgriffen massieren.

Die Haut wird besser durchblutet und die Creme, die wertvolle Nährstoffe enthält, dringt besser in die Zellen ein.

Deine Haut verträgt keine starken UV-Strahlen

Mädchen und Sonne

Zugegeben: Sonnenbräune gilt als Schönheitsideal. Aber setzt du deine Haut zu lange starker Sonneneinstrahlung aus, können schwerwiegende Schäden die Folge sein.

Die Haut wird faltig und altert schneller. Schlimmstenfalls musst du mit Hautkrebs rechnen. Das regelmäßige Eincremen mit einer Sonnencreme mit einem hohen Sonnenschutzfaktor sollte selbstverständlich sein.

Achte auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr

Frau trinkt Wasser

Die Haut verliert besonders durch das Schwitzen viel Flüssigkeit. Daher ist es wichtig, dass du viel trinkst, besonders in der warmen Jahreszeit.(15)

Das Trinken ist sehr wichtig für den Stoffwechsel und wirkt dem Austrocknen und der Faltenbildung der Haut entgegen. Der Körper benötigt täglich eineinhalb bis zwei Liter zusätzliche Flüssigkeit.

Und das solltest du trinken:

  • Wasser, Mineralwasser
  • ungesüßten Tee, möglichst Kräutertee
  • Fruchtschorle

Meiden solltest du übermäßigen Kaffeegenuss und vor allem zu viel Alkohol.

Schlafe dich gesund und vermeide Stress

Schlafende Frau

Zu einem gesunden Lebensstil und einer gesunden Haut gehört ausreichend Schlaf. Wer häufig die Nacht zum Tage macht, tut auch seiner Haut nichts Gutes. Sieben bis acht Stunden Nachtschlaf sollten die Regel sein.

Dein Körper braucht den Schlaf, um zu regenerieren. Ausreichender Schlaf macht sich auch an deiner Haut positiv bemerkbar.(16) Sie wirkt frischer und straffer. Außerdem kann die Nachtcreme intensiver einwirken.

Viel Bewegung wirkt sich positiv auf eine reine Haut aus

Frau treibt Sport

Der Sauerstoff, den du während einer gesunden Bewegung tankst, sorgt für ein frisches, gesundes Aussehen.

Viel Sport, ausreichende Bewegung in der freien Natur nützt dem ganzen Organismus. So solltest du möglichst täglich Sport treiben.(17) Der Sauerstoff, den du während einer gesunden Bewegung tankst, sorgt für ein frisches, gesundes Aussehen. Die Haut altert nicht so schnell, sie wirkt straff und gut durchblutet.

Vor allem:

Vermeide Stress.

Unterschiedliche Hauttypen brauchen unterschiedliche Pflege

Frau geteilt von der LinieTrockene Haut

  • Du benötigst Pflegeprodukte, die den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt regulieren.(18)
  • Zu langes und zu heißes Baden entzieht der Haut Feuchtigkeit. Sie trocknet also aus und lässt sie schrumpelig erscheinen.
  • Bevorzuge Badeöle anstatt Schaumbäder.

Fettige Haut

  • Benutze fettfreie Pflegeprodukte, die eine überschüssige Talgproduktion vermeiden.
  • Die Pflegemittel sollten entfettend wirken.
  • Antibakterielle Kosmetika beugen Hautunreinheiten vor.
  • Regelmäßige Peelings sind hilfreich gegen Mitesser und unterstützen die reine Haut.

Mischhaut

  • Dieser Hauttyp gilt als empfindlich.
  • Vermeide Pflegeprodukte mit Alkohol.
  • Benutze ein neutrales Hautöl.
  • Reinige deine Haut mit Kosmetiktüchern.
  • Wasche deine Haut mit lauwarmem Wasser.
  • Verwende einen weichen Waschlappen.

Empfindliche Haut

  • Dieser Hauttyp braucht eine besonders sanfte Pflege.
  • Produkte mit Alkohol (Gesichtswasser) sind tabu.
  • Vermeide Pflegemittel, die die Haut reizen können.
  • Nutze gute Hautcremes, die entzündungshemmend wirken.

So bleibt die Haut auch im Alter schön

Reine Haut einer älteren Dame

Was kannst du tun, um die Hautalterung so weit wie möglich hinauszuzögern?

Faltige, runzelige Haut im Alter – das muss nicht sein. Allerdings beginnt der Alterungsprozess bereits nach dem 25. Lebensjahr, zunächst unbemerkt.

Verantwortlich ist vor allem die Kollagenproduktion, die mit fortschreitendem Alter nachlässt. Das Protein Kollagen sorgt für ein straffes, festes Bindegewebe.

Was kannst du tun, um die Hautalterung so weit wie möglich hinauszuzögern?

  • Vermeide eine zu hohe Sonneneinstrahlung. Dosiere die Sonnenbäder auf ein erträgliches Maß. Lege dich öfter in den Schatten.
  • Meide Nikotin, reduziere den Alkohol auf ein vernünftiges Maß.
  • Nutze feuchtigkeitsspendende Hautprodukte, die die Faltenbildung verzögern.
  • Produkte, die Kollagen enthalten, wirken schlaffer Bindehaut entgegen.
  • Halte dich viel an der frischen Luft auf. Treibe Sport.
  • Vermeide Stress.

Fazit

Eine alternde, faltenreiche Haut ist keine Schicksalsfrage. Du kannst dir bei gesunder Lebensführung, ausgewogener Ernährung und guter Hautpflege bis ins hohe Alter hinein eine junge, frische Haut erhalten.
Für eine reine Haut bist du selbst verantwortlich. Beachte sinnvolle Pflegetipps, gehe mit dem größten Organ sorgfältig um und besuche regelmäßig den Hautarzt.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Share

Laura Stein - Verfasser/In

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Schreibe ein Kommentar